Arris - DynDNS, Telefonie & IPv4/IPv6

Hier dreht sich alles um die aktuell von Kabel Deutschland verschickten Kabelrouter der Marken Hitron, Compal, Technicolor, Sagemcom und Arris. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf diese Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln
TrashCo
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 13.01.2019, 03:30

Re: Arris - DynDNS, Telefonie & IPv4/IPv6

Beitrag von TrashCo » 13.01.2019, 11:47

Hallo Lutze,

ja das dachte ich mir auch, benutze Gigagsets via DECT aber warum ich das 1000er will weil ich gelesen habe das ein Upload von 100mbit dort möglich ist was für mich sehr interessant wäre :D

Leider ändert das aber nichts daran das ich IPv4 verliere und ich einen Business Vertrag nehmen müsste...
Derzeit habe ich bei meiner 100er die IPv4 drin via richtigen DualStack.


Mfg

Tom_123
Fortgeschrittener
Beiträge: 352
Registriert: 19.03.2016, 16:59

Re: Arris - DynDNS, Telefonie & IPv4/IPv6

Beitrag von Tom_123 » 13.01.2019, 12:01

Hi,

das mit Upload stimmt nicht ;)
Dieser liegt im Gigabit-Tarif weiterhin bei max. 50 Mbit/s. Es war mal ein Upload von 100 Mbit/s geplant, dieser musste aber aufgrund von technischen Problemen verworfen werden.

DarkStar
Insider
Beiträge: 6845
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Arris - DynDNS, Telefonie & IPv4/IPv6

Beitrag von DarkStar » 13.01.2019, 12:05

100mbits Up wird noch kommen, aber als Option.

TrashCo
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 13.01.2019, 03:30

Re: Arris - DynDNS, Telefonie & IPv4/IPv6

Beitrag von TrashCo » 13.01.2019, 12:19

Ok gut zu wissen :)

Jetzt nur noch die offene Frage wie es allgemein aussieht mit IPv6 und DynDNS und wie es da nun explizit mit dem Arris aussieht und IP-telefone mit externer Wlan-Box?


Mfg

Tom_123
Fortgeschrittener
Beiträge: 352
Registriert: 19.03.2016, 16:59

Re: Arris - DynDNS, Telefonie & IPv4/IPv6

Beitrag von Tom_123 » 13.01.2019, 12:33

Hi,

dann noch zu den restlichen Fragen :)

Wenn der Bridge-Mode nicht aktiviert ist, erhälst du DS-Lite und somit ein IPv6 Präfix. Dieses lässt sich leider nicht an weitere Router delegieren, sondern liegt alleine am Providergerät an. Bei aktivem Bridge-Mode gibt für deinen eigenen Router eine öffentliche IPv4 Adresse, kein IPv6 Präfix.
Bezüglich DynDNS: Ich würde davon ausgehen, dass die Vodafone Station dies nicht unterstützt, kann dies aber nicht prüfen, da dieses Gerät noch nicht genutzt habe.
Die VF KD Telefonie wird auf dem 1. Rj11 Port des Leihrouters zur Verfügung gestellt und kann darüber nur mit analogen Endgeräten genutzt werden.

DarkStar
Insider
Beiträge: 6845
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Arris - DynDNS, Telefonie & IPv4/IPv6

Beitrag von DarkStar » 13.01.2019, 12:33

Ich hab noch keine Vodafone Station, aber es würde mich nicht wundern wenn man dort keine DynDNS eintragen kann.
Aber auch das kann ein belieber Server im Heimnetz übernehmen, oder die FIP-Box :)
Die meisten "freien/kostenlosen" DynDNS Anbieter unterstützen aber kein IPv6.

Und da wären wir auch schon wieder beim Thema warum man noch eine IPv4 braucht :D

TrashCo
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 13.01.2019, 03:30

Re: Arris - DynDNS, Telefonie & IPv4/IPv6

Beitrag von TrashCo » 13.01.2019, 14:21

Bezüglich DynDNS hätte ich ja hinter dem Arris ne Firewall die das übernehmen kann. Da ich ja eine Domain bei Strato habe und die auch einen DynDNS Dienst anbieten wäre es vielleicht eine Möglichkeit via IPv6, mich würde es wundern wenn Strato das noch nicht implementiert hätte. Könnte auch einen AAAA-Record setzen habe gelesen das es keine Trennung bei IPv6 gibt. Ändert sich diese aber wenn der Router neu startet?

Okay also nur Telefonie am Rj11... kann ich mittels Kabel von Rj11 auf Rj45 das Telefonsignal ins Heimnetz Speisen und mittels einer FB4040 und IP-Telefonen das Signal da durchschleusen?

Jetzt wird's interessant was technisch möglich ist :D


Mfg

robert_s
Insider
Beiträge: 2991
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Arris - DynDNS, Telefonie & IPv4/IPv6

Beitrag von robert_s » 13.01.2019, 15:05

TrashCo hat geschrieben:
13.01.2019, 04:09
habe derzeit einen Cable 100 Vertrag mit Fritzbox 6490.
Nun bin ich am überlegen auf Cable 1000 umzusteigen was nach meinen Recherchen einen Arris-Router mit sich bringt.
Ich habe auch schon hier im Forum gelesen das dieser kein DECT integriert hat. Da meine Telefone keine Basisstation haben muss ich mir wohl hier neue Telefone zulegen :augendreh:
Ich verstehe nicht, warum noch keiner die einfachste Lösung vorgeschlagen hat: Du steigst auf den 1000er Tarif um und benutzt die 6490 weiter, bis es im Sommer die 6591 zu kaufen gibt. Dann musst Du ansonsten überhaupt nichts verändern.

P.S.: Oder ist es eine "Homebox", also eine geliehene 6490? Dann musst Du Dir eben noch eine eigene zulegen... oder Du wartest mit dem Tarifwechsel, bis es auch bei VFKD die 6591 als "Homebox" gibt. Allerdings kann es sein, dass es dann den Aktionstarif nicht mehr gibt.

TrashCo
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 13.01.2019, 03:30

Re: Arris - DynDNS, Telefonie & IPv4/IPv6

Beitrag von TrashCo » 13.01.2019, 16:05

Ok hab nun gesehen das es wirklich nur Probleme derzeit bereitet... :/
Habe jetzt bei VF einen Wechsel auf Cable 500 Business gemacht mit Option feste IPv4. (Nimmt sich fast nichts zu niedrigerem Tarifen da ich für meinen derzeitigen Anschluss zu viel Zahle, zahle jetzt mit Business und Option nur 5€ mehr im Monat...)
Mal abwarten bis sie Cable 1000 Business anbieten und dann so wechseln mit fester IPv4 :wink: