Arris Router und eigenen Netgear R6400 dahinter nutzen

Hier dreht sich alles um die aktuell von Kabel Deutschland verschickten Kabelrouter der Marken Hitron, Compal, Technicolor, Sagemcom und Arris. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf diese Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln
reneromann
Insider
Beiträge: 3953
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Arris Router und eigenen Netgear R6400 dahinter nutzen

Beitrag von reneromann » 02.02.2019, 23:23

Da die IP-Erkennung im Netgear offensichtlich direkt die WAN-Adresse benutzt und KEINE externe Website zur IP-Erkennung nutzt, hilft das nichts.
Das ist quasi ein Bug in der FW vom Netgear..

Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1443
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Arris Router und eigenen Netgear R6400 dahinter nutzen

Beitrag von Flole » 02.02.2019, 23:25

Das sieht mir aber doch verdächtig nach DD-WRT aus, und da kann man ganz viel machen ;)

humiboy
Fortgeschrittener
Beiträge: 140
Registriert: 24.03.2012, 22:07

Re: Arris Router und eigenen Netgear R6400 dahinter nutzen

Beitrag von humiboy » 02.02.2019, 23:25

Wenn ich die IP (meine ipv4 ip) per Mobile Daten im Browser eingebe und suche lande ich im Webinterface von meiner Enigma 2 Box.

Das sieht ja schon mal gut aus. Aber will ja per noip zugreifen.
Zuletzt geändert von humiboy am 02.02.2019, 23:30, insgesamt 1-mal geändert.

Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1443
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Arris Router und eigenen Netgear R6400 dahinter nutzen

Beitrag von Flole » 02.02.2019, 23:26

Ist dein Webserver auf den du weiterleitest Passwort geschützt? Ansonsten versuch mal die Zugangsdaten vom Netgear, vielleicht landest du dann auf dem :brüll:

reneromann
Insider
Beiträge: 3953
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Arris Router und eigenen Netgear R6400 dahinter nutzen

Beitrag von reneromann » 02.02.2019, 23:30

Kann auch das Pass vom WebIF des Receivers sein...

humiboy
Fortgeschrittener
Beiträge: 140
Registriert: 24.03.2012, 22:07

Re: Arris Router und eigenen Netgear R6400 dahinter nutzen

Beitrag von humiboy » 02.02.2019, 23:31

Ist mein Enigma 2 Receiver und komme rein.

Port 80 Webinterface geht
Port 21 FTP geht
Port 23 Telnet geht nicht
Port 17000 geht nicht

Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1443
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Arris Router und eigenen Netgear R6400 dahinter nutzen

Beitrag von Flole » 02.02.2019, 23:43

Was genau passiert denn bei Telnet? Eigentlich müsste entweder alles oder nix funktionieren (vorausgesetzt der Telnet Server ist auf dem Receiver aktiv).

Das Telnet eigentlich nicht mehr verwendet werden sollte weißt du, oder? Ist im Punkto Sicherheit vor 20 Jahren aktuell gewesen (wenn überhaupt), mittlerweile gibts dafür SSH wenn mans aus dem Internet nutzen will.

humiboy
Fortgeschrittener
Beiträge: 140
Registriert: 24.03.2012, 22:07

Re: Arris Router und eigenen Netgear R6400 dahinter nutzen

Beitrag von humiboy » 02.02.2019, 23:49

Ja ich nutzte Port 23 für Telnet. Über Wlan IP vom Receiver komme ich in die Box per telnet aber mit der IP von ausserhalb komme ich nicht rein.

Das kann man ja vielleicht später lösen. Wie bekomme ich Noip dazu, das meine IPv4 gesynct wird und nicht die interne IP vom Arris.

Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1443
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Arris Router und eigenen Netgear R6400 dahinter nutzen

Beitrag von Flole » 02.02.2019, 23:51

Dann versuch doch mal ins WLAN vom Arris zu gehen und Telnet zur IP des Netgear herzustellen (also quasi die Strecke "halbieren" sodass du den Netgear als Ursache ausschließen kannst)

humiboy
Fortgeschrittener
Beiträge: 140
Registriert: 24.03.2012, 22:07

Re: Arris Router und eigenen Netgear R6400 dahinter nutzen

Beitrag von humiboy » 03.02.2019, 00:09

Also wenn ich im Wlan vom Arris bin und per Telnet auf die ipv4 verbinden will sehe ich meine Box welcome aber trennt sofort die Verbindung.

Wenn ich die IP vom Netgear eintippe 192.168.0.81 lande ich im Receiver und kann mich einloggen.