Arris Kabelrouter TG3442DE und Portforwarding

Hier dreht sich alles um die aktuell von Kabel Deutschland verschickten Kabelrouter der Marken Hitron, Compal, Technicolor, Sagemcom und Arris. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf diese Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln
Jimly
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 28.02.2019, 15:46

Arris Kabelrouter TG3442DE und Portforwarding

Beitrag von Jimly » 28.02.2019, 16:01

Hallo,

habe von Internet Business 200 auf Red Internet Business 1.000 umgestellt. Neuer Vertrag, neuer Router!
Lancom Router als Firewall hinter dem Kabelmodem. Kabelmodem NICHT im Bridge Modus!
- Vorher mit CH6640E nie Probleme gehabt, alle Ports die im LANCOM verwaltet wurden waren immer erreichbar! Mit Werkseinstellung!
- neu Arris TG3442DE Intenet da, surfen ok (aber nicht annähernd 1.000 kbit/s) ABER: kein Port wird weitergereicht. Mit Werkseinstellung!
Auch nach deaktivierung der Firewall nicht
Auch ncah Portforwarding TCP/UDP 1-65353 nicht
Auch nicht mit nur einem Port TCP nicht....

Der Lancom wurde als einziges Netzwerkgerät vom Arris erkannt....

Fakt ist, ich kann keine Ports öffnen und kann somit VPN Server, Webshop Kommunikation, etc. also alles was auch rein muss kommt nicht mehr rein.
Keiner hatte bisher wirklich eine Ahnung, unzählige Telefonate mit dem techn, Kundendienst führten letztendlich dazu, dass ich die Kundennummer und das Geburtsdatum im Schlaf kann...

Das Teil hat auch bereits die aktuellste Software drauf - aber ohne Effekt! (AR01.01.117.01_091718_70.PC20.10)

M---K
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 04.07.2019, 18:11

Re: Arris Kabelrouter TG3442DE und Portforwarding

Beitrag von M---K » 04.07.2019, 18:14

Gab es hier mal eine Lösung? Ich habe nämlich dasselbe Problem, trotz öffentlicher IP4-Adresse und den entsprechenden Einträgen funktioniert des Port Mapping einfach nicht. Das mit der Login-Seite und dem User-Name mso passiert hier genauso. Frustrierend...

Gruß Matthias

reneromann
Insider
Beiträge: 4381
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Arris Kabelrouter TG3442DE und Portforwarding

Beitrag von reneromann » 04.07.2019, 23:32

Wenn ihr dahinter eh einen eigenen Router betreibt, warum dann nicht auf Doppel-NAT verzichten und das Arris-Teil in den Bridge-Modus schalten?

Sharkster
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 19.08.2019, 06:37

Re: Arris Kabelrouter TG3442DE und Portforwarding

Beitrag von Sharkster » 19.08.2019, 06:49

Hallo allerseits. Wenn ich das richtig sehe, bin ich mittlerweile der Dritte, der sich wegen genau dieser Frage hier registriert (meine Vorgänger oben haben ebenfalls genau 1 Post).

Auch ich bekomme trotz "Business Tarif" und fester IP mit dem TG3442DE kein Portforwarding hin. Habe das Menü in den "Expert Mode" gesetzt, im Port-Mapping alles korrekt eingerichtet (denke ich jedenfalls), testweise sogar die Firewall ausgeschaltet... NIX!

Es kann doch nicht angehen, dass das nicht möglich ist und der einzige Kommentar: "Kauf Dir einen weiteren Router!" ist. Per Definition soll der TG3442DE das doch können. Die erste Anfrage ist von Februar... Kann es denn sein, dass das Portmapping ein halbes Jahr später noch immer komplett funktionslos ist? Was nützt mir eine feste IP, wenn ich nach außen nichts freigeben kann...

:confused:

rv112
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: 01.06.2019, 21:40

Re: Arris Kabelrouter TG3442DE und Portforwarding

Beitrag von rv112 » 21.08.2019, 06:01

Man hat einen Lancom und nutzt davor dann einen ISP Kabelrouter? Versteh ich nicht. Modem davor und gut ist.
KabelBW Internet seit 2003

- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112