Arris CM820S bei VF?

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Hitron-/Compal-/Technicolor-/Sagemcom-/Arris-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln
Samchen
Insider
Beiträge: 3978
Registriert: 19.02.2012, 23:43
Wohnort: Hansestadt Wismar

Re: Arris CM820S bei VF?

Beitrag von Samchen » 15.03.2019, 06:40


shenziro
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 13.03.2019, 16:55

Re: Arris CM820S bei VF?

Beitrag von shenziro » 15.03.2019, 06:46

Samchen hat geschrieben:
15.03.2019, 06:40
https://www.vodafone.de/hersteller-info.html
Ich kenne den allgemeinen Link, danke. Verleih deiner Aussage nun bitte Tiefe und sage mir, welcher Teil der Schnittstellenbeschreibung den Fehler konkret auslöst. Andernfalls bringen deine Beiträge leider niemanden weiter.

Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelfreak
Beiträge: 1000
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: Arris CM820S bei VF?

Beitrag von AndreasNRW » 15.03.2019, 06:58

shenziro hat geschrieben:
15.03.2019, 06:46
Verleih deiner Aussage nun bitte Tiefe und sage mir, welcher Teil der Schnittstellenbeschreibung den Fehler konkret auslöst. Andernfalls bringen deine Beiträge leider niemanden weiter.
Das würde Dir sowieso nichts bringen.
Sieh es doch einfach so, da es nicht tut, entspricht es in irgendeinem Teil nicht der Schnittstellenbeschreibung.
Auch, wenn Du den Teil genau wüsstest, was willst Du dann damit anfangen :confused:
Weder wird Dir Arris die FW entsprechend anpassen und Dir ein entsprechendes Update zur Verfügung stellen, noch wirst Du in der Lage sein, ein solches Update, falls Du es wirklich schaffen solltest, Arris sowas aus dem Kreuz zu leiern, auf das Modem zu bringen. :nein:

shenziro
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 13.03.2019, 16:55

Re: Arris CM820S bei VF?

Beitrag von shenziro » 15.03.2019, 07:39

Wieso denn sofort aufgeben? Nein :lol: da bin ich nicht der Mensch für.

Was ich mit der Information mache? Vielleicht bringt sie mich weiter.. vielleicht auch nicht. Weiß ich jetzt noch nicht.
Eine neue Firmware zu flashen könnte z.B. weniger ein Problem für mich werden. (Oder meinst du, die o.g. Fehlerausgabe steht in der WebUI? :roll: )

Ich möchte dieses Thema nicht einfach mit "Schnittstellenbeschreibung!" verwerfen, wenn es IMHO nichts damit zu tun hat und es auch nur bisher fachlich komplett unbegründet als Ursache genannt wurde.

Bitte zwingt mir daher nicht eure Weltanschauung auf.. :shock:

Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelfreak
Beiträge: 1000
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: Arris CM820S bei VF?

Beitrag von AndreasNRW » 15.03.2019, 07:47

shenziro hat geschrieben:
15.03.2019, 07:39
Eine neue Firmware zu flashen könnte z.B. weniger ein Problem für mich werden.
Tobsen ist seit dem 21.01.2019 in der Versunkung verschwunden, oder hast Du selbst ein CMTS daheim, um die FW zu flashen :flöt:

robert_s
Insider
Beiträge: 3070
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Arris CM820S bei VF?

Beitrag von robert_s » 15.03.2019, 08:11

shenziro hat geschrieben:
13.03.2019, 17:05
Konkretes Problem ist aktuell, dass es sich nur jeweils einen DS und US-Kanal gönnt, da es wohl mit der CMTS nicht klarkommt und deren MDD-Frames nicht korrekt auswerten kann.

Code: Alles auswählen

[ERROR] [DOCSIS.MDD(pid=242)]: MDD DB Set DS Active Channel Failed.
[ERROR] [COMMON_COMPONENTS.TLV_PARSER(pid=242)]: The apply handler, after handling sub-TLVs: type 1 return ABORT
Das ist dann schlichtweg ein Bug in der Modem-Firmware, wenn die den MDD nicht parsen kann. Kann es sein, dass bei Dir DOCSIS 3.1 aufgeschaltet ist, und die Modem-Firmware nicht mit der Angabe des OFDM-Blocks in der Downstream Active Channel List in der MDD klarkommt?

Also wenn Du "nicht sofort aufgeben" willst, dann:

1. Speicherst Du erst mal mit einem DVB-C Stick einen Mitschnitt des EuroDOCSIS 3.0 Kanals auf 682MHz für ca. 1 Minute mit und stellst den zur Verfügung. Du kannst Dir den Mitschnitt auch selbst in Wireshark ansehen und schauen, wie das den MDD parst.
2. Fragst Du bei Arris nach, ob es eine neuere Firmware gibt, und nach den zugehörigen Release Notes seit der Firmware, die Du hast. Gut möglich, dass Du dort bereits etwas über eine Fehlerbereinigung im MDD-Parser findest.
3. Falls Du da nichts findest, stellst Du Arris Deinen Mitschnitt zur Verfügung, damit die bei sich den Fehler nachstellen, bereinigen und eine neue Firmware zur Verfügung stellen können.
4. Wenn Du dann die fehlerbereinigte Firmware hast, spielst Du die in Dein Gerät ein und gut ist.

Für Schritte 2 bis 4 wirst Du freilich viel Zeit investieren müssen. Ggf. musst Du sogar eine Firma gründen und den Arris CM820S in entsprechenden Stückzahlen bestellen, um Kontakt und Support von Arris zu bekommen. Aber für jemanden, der "nicht sofort aufgeben" und sich "eure Weltanschauung nicht aufzwingen lassen" will, ist das ja auch nicht undenkbar.

Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelfreak
Beiträge: 1000
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: Arris CM820S bei VF?

Beitrag von AndreasNRW » 15.03.2019, 08:58

robert_s hat geschrieben:
15.03.2019, 08:11
Für Schritte 2 bis 4 wirst Du freilich viel Zeit investieren müssen. Ggf. musst Du sogar eine Firma gründen und den Arris CM820S in entsprechenden Stückzahlen bestellen, um Kontakt und Support von Arris zu bekommen. Aber für jemanden, der "nicht sofort aufgeben" und sich "eure Weltanschauung nicht aufzwingen lassen" will, ist das ja auch nicht undenkbar.
Robert, Du bist immer so direkt :D

sch4kal
Kabelexperte
Beiträge: 500
Registriert: 22.03.2018, 15:14

Re: Arris CM820S bei VF?

Beitrag von sch4kal » 15.03.2019, 09:20

shenziro hat geschrieben:
15.03.2019, 07:39
Wieso denn sofort aufgeben? Nein :lol: da bin ich nicht der Mensch für.

Was ich mit der Information mache? Vielleicht bringt sie mich weiter.. vielleicht auch nicht. Weiß ich jetzt noch nicht.
Eine neue Firmware zu flashen könnte z.B. weniger ein Problem für mich werden. (Oder meinst du, die o.g. Fehlerausgabe steht in der WebUI? :roll: )

Ich möchte dieses Thema nicht einfach mit "Schnittstellenbeschreibung!" verwerfen, wenn es IMHO nichts damit zu tun hat und es auch nur bisher fachlich komplett unbegründet als Ursache genannt wurde.

Bitte zwingt mir daher nicht eure Weltanschauung auf.. :shock:
Wenn dein Gerät schon offensichtlich nicht konform mit der Schnittstellenbeschreibung geht (nur 8x4 Kanäle), dann hast du vermutlich auch überhaupt keine Handhabe.
Selbst wenn es nur ein kleines Problem geben sollte, das mit der Kanalanzahl nichts zu tun hat, kann VF immer noch sagen "Ihr Gerät unterstützt nur 8x4 Kanäle, wir verlangen aber 16x4, deshalb können wir es nicht akzeptieren".