Drehmoment am F-Stecker/Kupplung doch sehr wichtig! oder?

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Hitron-/Compal-/Technicolor-/Sagemcom-/Arris-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln
Gerdde
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: 11.01.2018, 12:26

Drehmoment am F-Stecker/Kupplung doch sehr wichtig! oder?

Beitrag von Gerdde » 02.05.2019, 21:02

Hallo,
ich hatte letztens den Beitrag viewtopic.php?f=67&t=40693 welcher leider schon "gesperrt / Geschlossen" wurde, ohne ein richtiges Ende bzw. eine Antwort zu finden.

Habe noch paar sehr interessante Links gefunden wobei es auf das Drehmoment auch an den Endgeräten drauf hingewiesen wird.
Bei meinem vorigen Thema (das gesperrte) wurde von "Handanziehen" der F-Stecker gesprochen, und so wie in dem links geschrieben, bestätigt sich meine Vermutung, das es falsch ist.

https://dibkom.net/wp-content/uploads/2 ... chuere.pdf = Kapitel 6.6

http://www.bedea.com/images/PDF/Spezial ... _Kabel.pdf = ab Seite 46

PS.: Fand es schade das das Thema einfach "Geschlossen" wurde. Ich fand das der Umgang miteinander dort bei einigen aus dem Ruder lief.

Wie sieht es nun aus?? Immer noch "Handfest" ist genug? ...Sind die verlinkten Seite richtig oder übertrieben und falsch?
Danke.

Gruß, Gerdde

Benutzeravatar
NE3_Technician
Kabelexperte
Beiträge: 681
Registriert: 30.12.2018, 17:49

Re: Drehmoment am F-Stecker/Kupplung doch sehr wichtig! oder?

Beitrag von NE3_Technician » 02.05.2019, 21:31

*zensiert* :party:
Zuletzt geändert von NE3_Technician am 02.05.2019, 21:36, insgesamt 1-mal geändert.
67/5 Mbit/s beim lokalen Kabelanbieter von denen 50/5 ankommen ! :kaffee:

reneromann
Insider
Beiträge: 4370
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Drehmoment am F-Stecker/Kupplung doch sehr wichtig! oder?

Beitrag von reneromann » 02.05.2019, 21:32

Handfest reicht.

Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelfreak
Beiträge: 1265
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: Drehmoment am F-Stecker/Kupplung doch sehr wichtig! oder?

Beitrag von AndreasNRW » 02.05.2019, 21:49

Und täglich grüßt das Murmeltier :D

Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4061
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause

Re: Drehmoment am F-Stecker/Kupplung doch sehr wichtig! oder?

Beitrag von Besserwisser » 02.05.2019, 22:12

Gerdde hat geschrieben:
02.05.2019, 21:02
Wie sieht es nun aus?? Immer noch "Handfest" ist genug? ...Sind die verlinkten Seite richtig oder übertrieben und falsch?
In den Kellerverteilungen und Hausanschlußräumen immer mit Drehmomentschlüssel.
An den Dosen und Geräten im Wohnungsbereich wahlweise mit Schlüssel oder handfest.
Nur gaaanz besondere Kunden kaufen sich deshalb einen Drehmomentschlüssel.
Als Monteur hat man immer einen mit.

:wink:

Fabian
Insider
Beiträge: 2602
Registriert: 14.06.2009, 14:21
Wohnort: Region 7

Re: Drehmoment am F-Stecker/Kupplung doch sehr wichtig! oder?

Beitrag von Fabian » 02.05.2019, 22:51

Gerdde hat geschrieben:
02.05.2019, 21:02
Wie sieht es nun aus?? Immer noch "Handfest" ist genug? ...Sind die verlinkten Seite richtig oder übertrieben und falsch?
Die Fritzbox aus Plastik ist da nicht aufgeführt.
Deshalb braucht man dort nicht unbedingt einen Drehmomentschlüssel, obwohl es eine Hilfe sein könnte, wenn die Box das aushält.
Darauf würde ich mich aber nicht verlassen.

Karelia
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 04.01.2017, 11:36

Re: Drehmoment am F-Stecker/Kupplung doch sehr wichtig! oder?

Beitrag von Karelia » 15.05.2019, 23:46

Ich verstehe mich mit unserem Elektriker vor Ort sehr gut. Der ist bekannt für seine gute Arbeit im Bereich Satelliten- und Breitbandkabel-Empfangstechnik, Netzwerktechnik und Hausverkabelung. Mir hat der meinen Hausanschlußverstärker für acht Anschlüsse mit modernstem Meßequipment penibel eingestellt. Ich habe den mal nach dem Drehmomentschlüssel für Koax F-Stecker gefragt. Die Antwort: Klar gibt es den. In Deutschland wird ja nichts dem Zufall überlassen. Da muss alles penibel festgelegt werden. Wahrsch. gibt es sogar eine Empfehlung zum Drehmoment der Befestigungsschrauben einer Fahrradklingel. Meine Leute benutzen jedenfalls für diese Stecker keinen Drehmomentschlüssel. Aber gut, es soll ja Grobmotoriker geben, die ohne so einem Werkzeug jede Schraube überdrehen. Man kann wirklich alles übertreiben."
Und ganz ehrlich: Wer mit dem Begriff bzw. Anweisung "Handfest anziehen" nichts anfangen kann sollte um Gottes Willen einen Fachmann kommen lassen.

Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2031
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Drehmoment am F-Stecker/Kupplung doch sehr wichtig! oder?

Beitrag von Menne » 16.05.2019, 06:26

nach fest kommt ab!
Der Glubb is a Depp!

Karelia
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 04.01.2017, 11:36

Re: Drehmoment am F-Stecker/Kupplung doch sehr wichtig! oder?

Beitrag von Karelia » 16.05.2019, 10:00

Menne hat geschrieben:
16.05.2019, 06:26
nach fest kommt ab!
Das stimmt. Nur schaffst du das nicht ohne Werkzeug, also beim "Hamdfest anziehen" bei einem Koax F-Stecker. Wenn ich mich aber einzig auf den Drehmomentschlüssel verlasse kann es z.B. bei einem Plastikgehäuse schon leicht mal knacks sagen.
Zudem dient doch die Sechskantmutter am Stecker lediglich dem sicheren Halt des Kabels bzw. Steckers in der Buchse, damit das nicht mal versehendlich herausrutscht. Und dafür reicht es völlig, die Mutter "handfest" anzuziehen. Einfach formuliert: Mutter mit Daumen und Zeigefinger bis zum Anschlag festziehen. Dann noch mit leichter Kraftanwendung noch 1 oder 2 mm weiter. Da geht nichts kaputt, ist aber fest und sicher.

Abraxxas
Kabelfreak
Beiträge: 1833
Registriert: 24.08.2010, 21:10
Wohnort: 67117

Re: Drehmoment am F-Stecker/Kupplung doch sehr wichtig! oder?

Beitrag von Abraxxas » 16.05.2019, 10:18

Karelia hat geschrieben:
16.05.2019, 10:00
Zudem dient doch die Sechskantmutter am Stecker lediglich dem sicheren Halt des Kabels bzw. Steckers in der Buchse, damit das nicht mal versehendlich herausrutscht.
Nö, die dient auch zum schlüssigen Kontakt es Aussenleiters. Oder was glaubst du wie das bei wasserdichten F-Steckern, mit O-Ring, funktioniert? Aber gerade diese Stecker sollte man auch nicht festballern.