Homebox + eigener Router

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Hitron-/Compal-/Technicolor-/Sagemcom-/Arris-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln
monschi5
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 21.05.2017, 02:20

Re: Homebox + eigener Router

Beitrag von monschi5 » 23.05.2017, 14:31

Hi
Erstmal vielen Dank für das doch sehr ausführliche HowTo.
Was mich jetzt aber wirklich nachdenklich macht ist dein abschliessender Satz:
Abschließend sei noch gesagt, dass man in Zukunft eben abwägen muss, was einem dann wichtiger ist:
Eine durch ein Update verlorene Funktion oder ein nicht aufschiebbares Sicherheitsupgrade, das irgendwann sicher mal kommen wird.
Aber OK, ich werde es auf alle Fälle einmal in Angriff nehmen.
Wie ich dann weiter verfahre wird die Zunkft zeigen.
Nochmal herzlichen Dank

gruß monschi

ogn205
Fortgeschrittener
Beiträge: 430
Registriert: 30.05.2007, 19:53

Re: Homebox + eigener Router

Beitrag von ogn205 » 23.05.2017, 16:34

Naja, es ist einfach so, dass die 6.63 jetzt noch ohne Bedenken weiterverwendbar ist.

Die 6.83 war ja kein sicherheitsrelevantes Update, dass unbedingt eingespielt werden müsste, weil die FritzBox ansonsten unsicher wäre. Trotzdem wird sie von AVM als "notwendiges Update" geführt, soweit ich weiß. D.h., früher oder später wird die Version automatisch installiert werden - es sei denn, die automatischen Updates sind deaktiviert.

Allerdings könnte es auch jederzeit passieren, dass auf der FritzBox bzw. im FritzOS eine (schwere) Sicherheitslücke gefunden wird, die dann nur behoben werden kann, indem man auf eine neue Version des FritzOS upgradet.

Wobei dann auch wieder zu beachten wäre, ob die 6.6x-Reihe von dieser etwaigen Sicherheitslücke überhaupt betroffen wäre und nicht nur die 6.8x-Reihe, in der ziemlich viel verändert und erneuert wurde; z.B. wurde hier das FritzOS (fast) komplett von der ARM- zur ATOM-x86-Platform verlagert.

Sollte die 6.6x-Reihe aber davon betroffen sein, empfehle ich, auf die Bridge-Anschluss-Funktion zu verzichten und ein Sicherheitsupgrade umgehend durchzuführen (ich selbst werde das dann zumindest machen). Aber bis es mal soweit kommt, ist die 6.63 eben noch problemlos nutzbar und ich werde diese Version weiterhin verwenden. ;)

Außerdem hoffe ich noch immer darauf, dass endlich mal Kabel-Modems/Router anderer Hersteller auf den dt. Markt kommen werden. Wenn man sich so anschaut, woran manche Hersteller so basteln, verwundert es schon, dass AVM im Kabel-Segment noch immer als einziger Hersteller auf dem dt. Markt vertreten ist. :roll:

Hier mal bspw. Router des Herstellers Ubee Interactive, der hierzulande eher unbekannt zu sein scheint: Etwa die Modelle UBC1303 und UBC1304, die sowohl EuroDOCSIS 3.0 mit 32x8 Kanalbündelung als auch DOCSIS 3.1 unterstützen (werden).

sparkie
Kabelexperte
Beiträge: 672
Registriert: 04.09.2010, 12:35

Re: Homebox + eigener Router

Beitrag von sparkie » 23.05.2017, 18:37

ogn205 hat geschrieben:Außerdem hoffe ich noch immer darauf, dass endlich mal Kabel-Modems/Router anderer Hersteller auf den dt. Markt kommen werden. Wenn man sich so anschaut, woran manche Hersteller so basteln, verwundert es schon, dass AVM im Kabel-Segment noch immer als einziger Hersteller auf dem dt. Markt vertreten ist
das wundert mich auch. Vielleicht irgendein abgekartetes Spiel zwischen Providern und Kabelmodemherstellern? :grin:

auf meine Anfrage hin hat zumindest mal TP-Link ein vodafone-kompatibles Kabel- Modem fuer Ende dieses Jahres in Aussicht gestellt.

Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2093
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Homebox + eigener Router

Beitrag von Menne » 23.05.2017, 19:17

ich denke da wird sich nimmer viel tun, die werden alle schon an Docsis 3.1 basteln!

VF will ja 2018 damit anfangen umzustellen!
Der Glubb is a Depp!

Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2093
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Homebox + eigener Router

Beitrag von Menne » 23.05.2017, 19:55

Der Glubb is a Depp!

denkandich
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 07.07.2019, 20:50

Re: Homebox + eigener Router

Beitrag von denkandich » 07.07.2019, 20:53

Hallo,

hätte ich nur vorher dieses Forum gefunden, habe jetzt ein paar Tage versucht, in einer Vodafone 6490 den Brigde Modus
freizuschalten, er kann freigeschaltet werden, ich kann Lan 2 einstellen, ich bekomme auch eine zweite IP-Adresse, aber
über die ist kein Internet möglich.
Ich habe jetzt gelesen, mit einer eigenen 6490 und der Freischaltung funktioniert das wieder, ist das so richtig ?.
Danke für die Rückmeldung.

flibbi
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: 20.06.2011, 10:20

Re: Homebox + eigener Router

Beitrag von flibbi » 17.07.2019, 21:31

JA, sollte gehen - so habe ich es am laufen.

Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelfreak
Beiträge: 1662
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: Homebox + eigener Router

Beitrag von AndreasNRW » 18.07.2019, 06:21

denkandich hat geschrieben:
07.07.2019, 20:53
Hallo,

hätte ich nur vorher dieses Forum gefunden, habe jetzt ein paar Tage versucht, in einer Vodafone 6490 den Brigde Modus
freizuschalten, er kann freigeschaltet werden, ich kann Lan 2 einstellen, ich bekomme auch eine zweite IP-Adresse, aber
über die ist kein Internet möglich.
Ich habe jetzt gelesen, mit einer eigenen 6490 und der Freischaltung funktioniert das wieder, ist das so richtig ?.
Danke für die Rückmeldung.
flibbi hat geschrieben:
17.07.2019, 21:31
JA, sollte gehen - so habe ich es am laufen.
Ich bin ja mal gespannt, wie dieses Thema nach der großen Übernahme aussieht?

Bei Unitymedia ist es ja genau andersherum, da funktioniert der Bridge Modus auf der Unity 6490, aber auf einer eigenen 6490 nicht.
Entweder funktionieren dann nach dem Zusammenschluss beide Varianten oder keine mehr. Ich bin da mal gespannt, wie das ausgeht. :augendreh: