DOCSIS für Anfänger....

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Hitron-/Compal-/Technicolor-/Sagemcom-/Arris-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln
AleksCee
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 12.11.2008, 19:34

DOCSIS für Anfänger....

Beitrag von AleksCee » 24.12.2018, 00:05

Hallo,

ich lese immer wieder im Forum, ob jemand die Kanalwerte mal prüfen kann und ob das normal ist usw.... mir stellen sich bei jeder Störung auch immer wieder solche Fragen.
Kennt sich jemand hier so gut mit DOCSIS 3.0/3.1 und der Kabeltechnik allgemein aus, dass er mal so einen kleinen Überblick für „Kabel Neulinge“ geben kann?

Z.B.
  • welche Werte sind ok?
  • Was bedeutet QAM und was sind die Unterschiede der Werte da? 256,64,32...?
  • Wieviele Kanäle sollte es geben bei Down/Up bei welcher Bandbreite.
  • Wie ermittelt man die maximale Bandbreite aus den Daten der Kanalübersicht
  • Wieso sagen die Anbieter sie können eine Leitung nur durchmessen wenn das eigene Modem (also kein freier Router) dran ist? Sie können aber sehr wohl erkennen, was man für ein Gerät angeschlossen hat. Und z.B. eine Fritzbox bietet ja auch an SNMP für Dienstanbieter zu aktivieren. Beim prüfen der Leitung (so denke ich mir das) lesen sie sicher auch nur die Werte der Kanalübersicht aus? Und die Daten die die Kopfstelle beim anmelden ermittelt müssten doch auch einsehbar sein?
  • Wie kann man die Meldungen die im DOCSIS Protokoll stehen interpretieren?
    • MIMO Event MIMO: Stored MIMO=-1
    • No Ranging Response received - T3 time-out;
    • ...
  • ....
Wäre auch cool, wenn die Liste an Fragen noch Leute, die wie ich auch gerne etwas mehr davon verstehen würden, erweitern.

Danke, liebe Grüße und schöne Feiertage, Alex
Online-Status-Änderung einiger DSL Anschlüsse nach PLZ/Ort/ISP https://online-status.net | https://twitter.com/onl_status_net
FRITZ!Box Update Infos per Mail: https://www.palm-s.de/mailman/listinfo/fritz_box | https://twitter.com/FB_updates

reneromann
Insider
Beiträge: 3845
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: DOCSIS für Anfänger....

Beitrag von reneromann » 24.12.2018, 00:16

AleksCee hat geschrieben:
24.12.2018, 00:05
* welche Werte sind ok?
siehe Modemwerte-Tabelle im Modemwerte-Thread...
* Was bedeutet QAM und was sind die Unterschiede der Werte da? 256,64,32...?
Wikipedia ist dein Freund... Stichwort [url=https://de.wikipedia.org/wiki/Quadratur ... modulation]"Quadratur-Amplituden-Modulation"[/quote]
* Wieviele Kanäle sollte es geben bei Down/Up bei welcher Bandbreite.
Das hängt vom Segment ab und nicht von der gebuchten Geschwindigkeit.
* Wie ermittelt man die maximale Bandbreite aus den Daten der Kanalübersicht
Gar nicht. Denn die maximal buchbare Geschwindigkeit hängt auch von anderen Faktoren wie der Backbone-Anbindung, der Auslastung des Segments aber auch von kaufmännischen Entscheidungen ab.
* Wieso sagen die Anbieter sie können eine Leitung nur durchmessen wenn das eigene Modem (also kein freier Router) dran ist? Sie können aber sehr wohl erkennen, was man für ein Gerät angeschlossen hat. Und z.B. eine Fritzbox bietet ja auch an SNMP für Dienstanbieter zu aktivieren. Beim prüfen der Leitung (so denke ich mir das) lesen sie sicher auch nur die Werte der Kanalübersicht aus? Und die Daten die die Kopfstelle beim anmelden ermittelt müssten doch auch einsehbar sein?
VF will per SNMP keine Fremdgeräte auslesen (zumal diese SNMP-Erweiterungen kein zwingender Teil der Schnittstellenbeschreibung sind, also auch nicht zwingend vom Endgerät unterstützt werden müssen - auch wenn sie es könnten).
Außerdem ist damit schon mal die Fehlerquelle "Fremdgerät" ausgeschlossen.
* Wie kann man die Meldungen die im DOCSIS Protokoll stehen interpretieren?
  • MIMO Event MIMO: Stored MIMO=-1
  • No Ranging Response received - T3 time-out;
  • ...
Das sind Statusnachrichten des Modem-Teils, "No Ranging Response received" deutet i.d.R. auf einen Fehler beim Verbindungsaufbau zum CMTS hin (z.B. nicht vorhandenes Kabelsignal)

robert_s
Insider
Beiträge: 2615
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: DOCSIS für Anfänger....

Beitrag von robert_s » 24.12.2018, 00:17

AleksCee hat geschrieben:
24.12.2018, 00:05
  • Wieso sagen die Anbieter sie können eine Leitung nur durchmessen wenn das eigene Modem (also kein freier Router) dran ist? Sie können aber sehr wohl erkennen, was man für ein Gerät angeschlossen hat. Und z.B. eine Fritzbox bietet ja auch an SNMP für Dienstanbieter zu aktivieren. Beim prüfen der Leitung (so denke ich mir das) lesen sie sicher auch nur die Werte der Kanalübersicht aus? Und die Daten die die Kopfstelle beim anmelden ermittelt müssten doch auch einsehbar sein?
Dazu habe ich mal gehört, dass VFKD das so sieht, dass Daten auf/von kundeneigenen Geräten "sie nichts angehen" und deshalb grundsätzlich nicht genutzt werden, selbst auf ausdrücklichen Kundenwunsch nicht. Du kannst die SNMP-Option also getrost ausschalten.

Ein Techniker hat mir mal auf seinem Laptop gezeigt, dass er da (zum Einpegeln) Daten von sämtlichen Kabelmodems im Haus bekommt - aber von meinem nur für den Upstream, denn der wird ja in der Kopfstelle gemessen. Bei Leihgeräten sieht er eben auch den Downstream. Also wenn der Techniker zum Einpegeln kommt, besser das Leihgerät ranklemmen...