Tv Störung nach Einbau Multimediadose

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln
Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1500
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Tv Störung nach Einbau Multimediadose

Beitrag von Flole » 06.01.2019, 14:51

Bonzo hat geschrieben:
06.01.2019, 14:43
Quark. Natürlich kann man DVB-S und DVB-C parallel betreiben. DVB-C nutzt aktuell die Frequenzen von 5 MHz bis 866 MHz. Satellit wird von 950 MHz bis 2 GHz eingespeist. Wenn das Kabelnetz mal bis 1000 MHz ausgebaut wird, dann gibt es eine Überlappung aber da hängt man sich einen Filter am Einspeisepunkt, der alles über 866MHz rausblockt. Ich würde mir nie Satelliten-TV von Kabel versauen lassen.

Vom Standpunkt des Technikers war es natürlich aus Geschäftssicht richtig, der will Kabelanschlüsse (Internet, Telefon und TV) verkaufen. Wer kein Satsignal mehr hat muss auf Kabel ausweichen.
Und der Rückkanal harmoniert auch gut mit den 12/18V die da rückwärts durch die Anlage gejagt werden? Und da wird dann in jede Leitung zu den Wohnungen ein Adapter zur Einspeisung gesetzt? So ist es völliger Blödsinn, zumindest wenn du den Rückkanal benutzen willst.

Es geht natürlich, ABER: Da brauchst du ziemlich teure und gute Komponenten (ansonsten wirst du da das ganze Segment mit Stören, und wenn ein Techniker das abklemmt ist das auch mehr als Verständlich, ne Rechnung gibts dann noch dazu)

Ist das hier wirklich der Fall das da ein SAT-Signal und ein Kabelsignal gleichzeitig anliegt? Für TV ist bei dir dann KD jedenfalls gar nicht zuständig, da musst du dich dann entweder an deinen Vermieter wenden (der sich bestimmt erstmal zu Recht über die eigenmächtigen Arbeiten an seiner Installation aufregen wird und damit im Prinzip auch fein raus ist) oder versuchen den Techniker dazu zu bringen das er repariert was er kaputt gemacht hat (da musst du VF nur dazu bringen die wieder einen zu schicken)

Spotzerl
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 06.01.2019, 13:54

Re: Tv Störung nach Einbau Multimediadose

Beitrag von Spotzerl » 06.01.2019, 15:06

Also nochmal, es wurde rein gar nix an der Anlage gemacht!! NUR diese Dose in meiner Wohnung getauscht. In dem Haus ist nur der Vermieter und ich, und über seine Satellitenschüssel schaue ich mit.
Wenn ich das alles jetzt richtig verstehe meint
Ihr, er hat mein Satelliten Signal gekappt an der Dose und ich müsste mir jetzt einen Kabelanschluss zum TV schauen holen?

Spotzerl
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 06.01.2019, 13:54

Re: Tv Störung nach Einbau Multimediadose

Beitrag von Spotzerl » 06.01.2019, 15:07

Abraxxas hat geschrieben:
06.01.2019, 14:40
Spotzerl hat geschrieben:
06.01.2019, 14:26
Habe auch schon Sendersuchlauf gemacht, findet Nichts.
Mach das nochmal aber auf Kabel digital anstatt Sat
Dazu bräuchte ich nen Kabelreceiver oder?
Mein Tv ist leider etwas älter, hat nichts eingebaut deshalb hab ich nen Receiver

Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1500
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Tv Störung nach Einbau Multimediadose

Beitrag von Flole » 06.01.2019, 15:09

Die Dose ist auch Bestandteil der Anlage und Eigentum des Vermieters, ohne Erlaubnis von dem hat da niemand was dran zu suchen.....

Hast du nur diese eine Dose oder noch irgendwo eine andere? Ich vermute der hat dir da eine Kabeldose eingebaut und die sperrt das SAT-Signal. So einfach wirds wohl sein...

Benutzeravatar
NE3_Technician
Kabelexperte
Beiträge: 855
Registriert: 30.12.2018, 17:49

Re: Tv Störung nach Einbau Multimediadose

Beitrag von NE3_Technician » 06.01.2019, 15:14

Bonzo hat geschrieben:
06.01.2019, 14:43
NE3_Technician hat geschrieben:
06.01.2019, 14:32
Damit kommt jetzt nur noch DVB-C an der Dose an und keine DVB-S mehr.

Im Mehrfamilienhaus musst du dich bei einer Steigleitung leider für eins von beiden entscheiden oder einen DSL Anschluss nehmen, wenn du unbedingt SAT schauen willst.
Quark. Natürlich kann man DVB-S und DVB-C parallel betreiben. DVB-C nutzt aktuell die Frequenzen von 5 MHz bis 866 MHz. Satellit wird von 950 MHz bis 2 GHz eingespeist. Wenn das Kabelnetz mal bis 1000 MHz ausgebaut wird, dann gibt es eine Überlappung aber da hängt man sich einen Filter am Einspeisepunkt, der alles über 866MHz rausblockt. Ich würde mir nie Satelliten-TV von Kabel versauen lassen.

Vom Standpunkt des Technikers war es natürlich aus Geschäftssicht richtig, der will Kabelanschlüsse (Internet, Telefon und TV) verkaufen. Wer kein Satsignal mehr hat muss auf Kabel ausweichen.
Mann kann viel, man darf es aber nicht bei Vodafone im Mehrfamilienhaus. Eine Steigleitung für Kabel eine für sat. Alles andere ist nicht zulässig.

Der Filter ist dann natürlich voll toll, wenn die ganzen Internetfrequenzen über 866 MHz liegen. In der Zukunft!

Die alte Dose wird einfach alle Frequenzen auf allen Ausgängen durchgelassen haben.
Dann stellt sich nur noch die Frage wo das Kabelsignal herkam ?

Der Techniker hat übrigens nix verkauft, sonst hätte er dem Kunden das erklärt und vielleicht ne Provision für den TV Vertragsabschluss kassiert.
Zuletzt geändert von NE3_Technician am 06.01.2019, 15:21, insgesamt 2-mal geändert.
67/5 Mbit/s beim lokalen Kabelanbieter von denen 50/5 ankommen ! :kaffee:

Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1500
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Tv Störung nach Einbau Multimediadose

Beitrag von Flole » 06.01.2019, 15:15

NE3_Technician hat geschrieben:
06.01.2019, 15:14
Dann stellt sich nur noch die Frage wo das Kabelsignal herkam ?
2 Leitungen, eine am Ausgang, eine am Eingang :brüll: Kabel über die eine, SAT über die andere :brüll: (Nur ne Vermutung, eher unwahrscheinlich)

spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 9900
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Tv Störung nach Einbau Multimediadose

Beitrag von spooky » 06.01.2019, 15:17

Wer weiß wieviele Kabel in der Wand sind?
Vielleicht liegen da zwei, eins für SAT und eins für Kabel?
Jetzt hat der Techniker das Kabel für SAT weggelassen...
Eine reine Vermutung
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Ticket Entertainment
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6591 cable

Benutzeravatar
NE3_Technician
Kabelexperte
Beiträge: 855
Registriert: 30.12.2018, 17:49

Re: Tv Störung nach Einbau Multimediadose

Beitrag von NE3_Technician » 06.01.2019, 15:20

spooky hat geschrieben:
06.01.2019, 15:17
Wer weiß wieviele Kabel in der Wand sind?
Vielleicht liegen da zwei, eins für SAT und eins für Kabel?
Jetzt hat der Techniker das Kabel für SAT weggelassen...
Eine reine Vermutung
Und vorher hat er beide Kabel an einen Eingang der Dose geklemmt ? Wohl nicht.
Die alte Dose hat ja nur einen Eingang ohne Ausgang (eine Schraube)
Die Ausgangslage war das das Modem lief aber nicht Ordentlich.

Da wird nur ein Kabel sein. Das wird vorher einfach nur nicht nach vdf Standard installiert gewesen sein. Jetzt schon. Und da gibt's nur eins
67/5 Mbit/s beim lokalen Kabelanbieter von denen 50/5 ankommen ! :kaffee:

spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 9900
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Tv Störung nach Einbau Multimediadose

Beitrag von spooky » 06.01.2019, 15:24

Der TV Anschluss der neuen Dose:
Ist da ein Adapter für den F Stecker drauf?
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Ticket Entertainment
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6591 cable

Spotzerl
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 06.01.2019, 13:54

Re: Tv Störung nach Einbau Multimediadose

Beitrag von Spotzerl » 06.01.2019, 15:25

spooky hat geschrieben:
06.01.2019, 15:17
Wer weiß wieviele Kabel in der Wand sind?
Vielleicht liegen da zwei, eins für SAT und eins für Kabel?
Jetzt hat der Techniker das Kabel für SAT weggelassen...
Eine reine Vermutung
Also aus der Wand kommt nur ein Kabel glaube ich. Weiß leider nicht ob meine vormieter jemals Kabel tv hatten. Aber denke die waren auch nur über die Satelliten Anlage vom Mieter dran

Hab Vermieter gefragt, es gab mal im Haus KabelTV aber er hat umgestellt auf Satellit. Und es kommt ein Kabel aus der Wand, das SAT Kabel. Auf dem Kabel ist auch das Internet Signal drauf geschalten. Damit kein Extra Kabel gezogen werden musste damals.
Zuletzt geändert von Spotzerl am 06.01.2019, 16:07, insgesamt 1-mal geändert.