KD Fibernode?

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Hitron-/Compal-/Technicolor-/Sagemcom-/Arris-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln
Stargoose
Newbie
Beiträge: 85
Registriert: 13.03.2016, 10:58

KD Fibernode?

Beitrag von Stargoose » 25.01.2019, 20:58

Hallo zusammen,

seit der Analogabschaltung bei uns (66386 St. Ingbert-Rohrbach, Netz Saarbrücken) sind im südlichen Teil des Ortes 400 MBit/s verfügbar, bei mir (nördlicher Ortsteil) aber weiterhin nur 200 MBit/s buchbar. Ca. 150m von meinem Haus entfernt steht ein KVz von Kabel Deutschland (siehe Fotos, übrigens der einzige dieser Bauart im ganzen Ort) - könnte es sein, dass es sich hierbei um einen Fiber Node handelt, der das Ortsnetz segmentiert und aufgrund dessen diese Zweiteilung des Dorfes in verschiedene "Geschwindigkeitszonen" entsteht?

Bin gespannt auf Euer Feedback :)

Viele Grüße
Stargoose
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

robert_s
Insider
Beiträge: 2734
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: KD Fibernode?

Beitrag von robert_s » 25.01.2019, 22:04

Stargoose hat geschrieben:
25.01.2019, 20:58
seit der Analogabschaltung bei uns (66386 St. Ingbert-Rohrbach, Netz Saarbrücken) sind im südlichen Teil des Ortes 400 MBit/s verfügbar, bei mir (nördlicher Ortsteil) aber weiterhin nur 200 MBit/s buchbar. Ca. 150m von meinem Haus entfernt steht ein KVz von Kabel Deutschland (siehe Fotos, übrigens der einzige dieser Bauart im ganzen Ort) - könnte es sein, dass es sich hierbei um einen Fiber Node handelt, der das Ortsnetz segmentiert und aufgrund dessen diese Zweiteilung des Dorfes in verschiedene "Geschwindigkeitszonen" entsteht?
Dazu braucht es keinen Fibernode auf der Straße, es kann auch vom HVT aus schon zwei Koaxwege geben. Weißt Du, wo sich in eurem Ort die (ehemalige) Telefon-Vermittlungsstelle befindet? Vielleicht ist die ja in der Mitte, und es gibt ein Segment nördlich davon und eins südlich...

Stargoose
Newbie
Beiträge: 85
Registriert: 13.03.2016, 10:58

Re: KD Fibernode?

Beitrag von Stargoose » 26.01.2019, 12:59

robert_s hat geschrieben:
25.01.2019, 22:04
Dazu braucht es keinen Fibernode auf der Straße, es kann auch vom HVT aus schon zwei Koaxwege geben. Weißt Du, wo sich in eurem Ort die (ehemalige) Telefon-Vermittlungsstelle befindet? Vielleicht ist die ja in der Mitte, und es gibt ein Segment nördlich davon und eins südlich...
Die Vermittlungsstelle befindet sich relativ zentral innerhalb der südlichen Ortshälfte. Wenn es vom HVT aus zwei Koaxwege geben würde, würden die dann nicht beide mit der selben Bandbreite angeboten werden? Also 400 MBit/s?

Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1443
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: KD Fibernode?

Beitrag von Flole » 26.01.2019, 13:17

Nein die verfügbare Bandbreite wird festgelegt je nach Auslastung, wenn auf einer 10000 und auf der anderen 100 Häuser hängen ist die selbstverständlich unterschiedlich. Die Gesamtbandbreite ist natürlich identisch.

Stargoose
Newbie
Beiträge: 85
Registriert: 13.03.2016, 10:58

Re: KD Fibernode?

Beitrag von Stargoose » 26.01.2019, 13:33

Flole hat geschrieben:
26.01.2019, 13:17
Nein die verfügbare Bandbreite wird festgelegt je nach Auslastung, wenn auf einer 10000 und auf der anderen 100 Häuser hängen ist die selbstverständlich unterschiedlich. Die Gesamtbandbreite ist natürlich identisch.
Die beiden Segmente decken jeweils eine in der Größe recht ähnliche Ortshälfte ab. Und mit Bandbreite meinte ich natürlich nicht die Gesamtbandbreite, sondern die verfügbare Geschwindigkeit.

Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1443
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: KD Fibernode?

Beitrag von Flole » 26.01.2019, 13:37

Die Größe der Ortsteile sagt aber weder was über die Zahl der angeschlossenen Haushalte, noch über gebuchte Geschwindigkeiten aus. Auch das ist wichtig. Du musst im Prinzip nur darüber nachdenken was du tun würdest: warscheinlich Auslastung anschauen und dann mehr freigeben oder eben nicht. Vielleicht gibt's auch nen Störer den man erst finden will, das kann so viele Ursachen haben. Auch vergessen werden kann sowas

reneromann
Insider
Beiträge: 3953
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: KD Fibernode?

Beitrag von reneromann » 26.01.2019, 13:38

Auch wenn die Ortshälften nahezu gleich groß sind, muss ja noch längst nicht jeder Haushalt angeschlossen sein.
Wenn in der einen Ortshälfte nur 20% der Haushalte am Netz hängen, während in der anderen Hälfte es deutlich mehr sind, hast du ein Ungleichgewicht.

Und daovn abgesehen wäre es auch mal vernünftig, wenn VF hier vorsorglich die höheren Geschwindigkeiten NICHT anbietet, wenn das Segment jetzt schon kurz vor knapp läuft.

Stargoose
Newbie
Beiträge: 85
Registriert: 13.03.2016, 10:58

Re: KD Fibernode?

Beitrag von Stargoose » 27.01.2019, 14:58

reneromann hat geschrieben:
26.01.2019, 13:38
Auch wenn die Ortshälften nahezu gleich groß sind, muss ja noch längst nicht jeder Haushalt angeschlossen sein.
Wenn in der einen Ortshälfte nur 20% der Haushalte am Netz hängen, während in der anderen Hälfte es deutlich mehr sind, hast du ein Ungleichgewicht.

Und daovn abgesehen wäre es auch mal vernünftig, wenn VF hier vorsorglich die höheren Geschwindigkeiten NICHT anbietet, wenn das Segment jetzt schon kurz vor knapp läuft.
Ok, klingt einleichtend. Gibt es denn eine Möglichkeit, das herauszufinden - außer, beim Kundenservice anzurufen?

reneromann
Insider
Beiträge: 3953
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: KD Fibernode?

Beitrag von reneromann » 27.01.2019, 16:42

Stargoose hat geschrieben:
27.01.2019, 14:58
Ok, klingt einleichtend. Gibt es denn eine Möglichkeit, das herauszufinden - außer, beim Kundenservice anzurufen?
Nein...

Zumal dir VF nicht sagen wird, wieviele Nutzer am jeweiligen Segment hängen - man könnte zwar theoretisch versuchen, etwas aus der Planauskunft herauszulesen, aber der so gewonnene Wert ist bestenfalls als Grobschätzung bezüglich der angeschlossenen WE zu werten. Genaue Zahlen bekommst du nicht, weil dies z.T. dem Datenschutz (oder zumindest dem Betriebsgeheimnis) unterliegt.

Stargoose
Newbie
Beiträge: 85
Registriert: 13.03.2016, 10:58

Re: KD Fibernode?

Beitrag von Stargoose » 28.01.2019, 10:59

Schade :wink: Wäre darüber hinaus aber trotzdem interessant, zu wissen, welchen Zweck dieser KVz erfüllt bzw. welche Technik darin steckt. Soweit ich weiß, stecken "normale" Verstärkerpunkte ja eher in einem KV82-Gehäuse. ODer liege ich auch mit dieser Annahme falsch?