Verkauf von ehemaligen UM-Providerboxen (aus: „200 Mbit für Dauerhaft 32,99 €?“)

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Hitron-/Compal-/Technicolor-/Sagemcom-/Arris-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln
Benutzeravatar
Lars.Berlin
Kabelexperte
Beiträge: 640
Registriert: 25.12.2015, 13:57
Wohnort: Berlin-Pankow

Re: Verkauf von ehemaligen UM-Providerboxen (aus: „200 Mbit für Dauerhaft 32,99 €?“)

Beitrag von Lars.Berlin » 04.02.2019, 15:58

@=Lupus=,

dass mit dem melden inner Bucht ist immer so eine Sache für sich !?
Ich persönlich, habe die Erfahrung gemacht, dass es denen am Ar*** vorbei geht !?
Wichtig ist, dass die Verkäuferprovi reinkommt und den ganzen Laden am Laufen hält !?
Greetz Larsi

Lieber fernsehgeil als radioaktiv

1&1-DSL-250 MBit/s mit FRITZ!Box-7590 in schwarz, (1&1-Edition)
0,85 cm Astro/Kathrein-Spiegel mit LNB's für 13,0°E & 19,2°E
VFKDG-Kabelanschluss, voll ausgebaut (862 MHz)
2x Vodafone-Basic-TV-Cable auf G09
1x Kabel-Digital-Home-HD auf G09
3x Coolstream-Tank, 2x DVB-S, 2x DVB-C, 1TB-HDD
2x Coolstream-Trinity, 1x DVB-C
2x Coolstream-Link, 1x DVB-C/T2
1x AX-HD51-4K-UHD, 2x DVB-SX, 2x DVB-C/T2, 1TB-HDD

Lutze
Kabelfreak
Beiträge: 1353
Registriert: 15.11.2016, 18:37

Re: Verkauf von ehemaligen UM-Providerboxen (aus: „200 Mbit für Dauerhaft 32,99 €?“)

Beitrag von Lutze » 04.02.2019, 17:42

ich nehme mal an das er nicht bei ebay gepetzt hat, das würde ja nur etwas bringen wenn er schlagkräftige Beweise hätte das da etwas nicht legal ist.
Bei UM hat er es gemeldet denke ich und wenn die Mühlen da nicht malen um seine Worte zu nutzen sind die Dinger wohl legal im Angebot.
Meine Post stellen ausschließlich meine eigene ganz persönliche Meinung dar. Ich bin weder Kabel-TV noch IP-Spezialist. Auch bin ich kein Rechtsexperte. Ich bin noch nicht mal versierter Laie auf den genannten Gebieten. Es soll aber 2-3 Experten hier im Forum geben die jede Frage engültig und eindeutig klären können.

Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1443
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Verkauf von ehemaligen UM-Providerboxen (aus: „200 Mbit für Dauerhaft 32,99 €?“)

Beitrag von Flole » 04.02.2019, 17:59

=Lupus= hat geschrieben:
04.02.2019, 10:32
Problem bei MAC: Wenn derjenige der MIETbox eine neue MAC gibt, ist es schwierig die von einer Kaufbox zu unterscheiden. Denn die neue abweichende MAC ist ja noch nicht in der Datenbank.
Ist dann aber auch nicht nötig irgendwas zu unterscheiden, denn besonders weit kommt das Teil damit ja nicht (außer man stellt es ganz geschickt an).