Schlechte Pegel auf einigen Kanälen nach Technikereinsatz

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Hitron-/Compal-/Technicolor-/Sagemcom-/Arris-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln
Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelfreak
Beiträge: 1165
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: Schlechte Pegel auf einigen Kanälen nach Technikereinsatz

Beitrag von AndreasNRW » 02.06.2019, 20:40

rv112 hat geschrieben:
02.06.2019, 19:22
Wenn ich an der Dose die Klemmen festziehe, oder daran komme, gehen die unkorrigierbaren Fehler hoch. Normal, oder ein Problem?
Kann vorkommen, aber normal ist das nicht, wenn der Potentialausgleich überall im System sauber ist.

Benutzeravatar
Menne
Insider
Beiträge: 2016
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Schlechte Pegel auf einigen Kanälen nach Technikereinsatz

Beitrag von Menne » 02.06.2019, 21:12

vielleicht hat der Innenleiter vom Koax nen bruch!
Der Glubb is a Depp!

rv112
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 01.06.2019, 21:40

Re: Schlechte Pegel auf einigen Kanälen nach Technikereinsatz

Beitrag von rv112 » 02.06.2019, 21:16

Vielleicht. Jetzt habe ich wieder Paketloss und nur 10-20 MBit/s. Die Leitungswerte sind aber im Rahmen. Im Log tauchen nur ständig "MDD message timeout" Meldungen auf wenn das passiert.
Screenshot (105).png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelfreak
Beiträge: 1165
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: Schlechte Pegel auf einigen Kanälen nach Technikereinsatz

Beitrag von AndreasNRW » 02.06.2019, 21:29

rv112 hat geschrieben:
02.06.2019, 21:16
Vielleicht. Jetzt habe ich wieder Paketloss und nur 10-20 MBit/s. Die Leitungswerte sind aber im Rahmen. Im Log tauchen nur ständig "MDD message timeout" Meldungen auf wenn das passiert.

Screenshot (105).png
Der OFDM macht massive Probleme, der ist total im Keller.

rv112
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 01.06.2019, 21:40

Re: Schlechte Pegel auf einigen Kanälen nach Technikereinsatz

Beitrag von rv112 » 03.06.2019, 06:53

Heute Morgen das gleiche Spiel. Um 6 Uhr war der OFDM bei 35dB und damit auf QAM4096 und absolut brauchbar. Um 6:30 Uhr dann 30dB und jetzt um 6:50 Uhr 28dB. Das Ganze geht jetzt wieder Stück für Stück runter auf bis zu 15dB um am späten Abend wieder nach oben zu gehen. Bin mal gespannt ob sich heute jemand von Solutions30 meldet. Ein SOB zahlt ja sicher Unitymedia und nicht der Eigentümer oder? Immerhin haben die das ja damals so aufgebaut und dann Stück für Stück vermurkst.

Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelfreak
Beiträge: 1165
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: Schlechte Pegel auf einigen Kanälen nach Technikereinsatz

Beitrag von AndreasNRW » 03.06.2019, 06:56

rv112 hat geschrieben:
03.06.2019, 06:53
Heute Morgen das gleiche Spiel. Um 6 Uhr war der OFDM bei 35dB und damit auf QAM4096 und absolut brauchbar. Um 6:30 Uhr dann 30dB und jetzt um 6:50 Uhr 28dB. Das Ganze geht jetzt wieder Stück für Stück runter auf bis zu 15dB um am späten Abend wieder nach oben zu gehen.
Ist das am TAP Abgang auch so, oder ist der OFDM hier stabil ?

rv112
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 01.06.2019, 21:40

Re: Schlechte Pegel auf einigen Kanälen nach Technikereinsatz

Beitrag von rv112 » 03.06.2019, 07:09

Also gestern war dort 33dB während hier an der MMD nur 20dB waren. Ich würde daher vermuten, dass es dort noch stabil ist. Dafür ist halt der Powerlevel recht gering. Was ist denn wenn ich meine MMD am Verstärker an die Bushe mit "TP-20dB" anschließe? Oder ist die nur zum messen?

Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1098
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: Schlechte Pegel auf einigen Kanälen nach Technikereinsatz

Beitrag von NoNewbie » 03.06.2019, 07:56

Da das Problem ja im UM-Netz ist, könnt ihr das dort im Forum besprechen.

Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelfreak
Beiträge: 1165
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: Schlechte Pegel auf einigen Kanälen nach Technikereinsatz

Beitrag von AndreasNRW » 03.06.2019, 08:03

rv112 hat geschrieben:
03.06.2019, 07:09
Was ist denn wenn ich meine MMD am Verstärker an die Bushe mit "TP-20dB" anschließe? Oder ist die nur zum messen?
Das ist eine Messbuchse mit einem um 20 dB reduziertem Signal gegenüber dem Verstärkerausgang

rv112
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 01.06.2019, 21:40

Re: Schlechte Pegel auf einigen Kanälen nach Technikereinsatz

Beitrag von rv112 » 03.06.2019, 18:48

Schon heute war ein Techniker wegen eines SOB da und Hut ab, gute Arbeit, gut mitgedacht, super nett. Wieso nicht immer so? Lange Rede kurzer Sinn: die Zuleitung zum 2. Verstärker war das Problem, bzw. der Stecker war nicht richtig abgesetzt und hat hier wohl immer etwas eingestrahlt. Zusätzlich kommt von der Straße der 738 MHz schlecht rein, hier wurde eine NE3 Störung gemeldet. Der Herr hat zudem meinen Verstärker von Grund auf neu eingepegelt und auch die Schräglage wieder hergestellt, was in meinem Fall so korrekt ist. OFDM konnte er auch auslesen und war auch damit vertraut.

Ich bin zufrieden!
Screenshot (106).png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.