Unitymedia Übernahme

Der Platz für Diskussionen zum von Vodafone übernommenen Kabelnetzbetreiber Unitymedia, z.B. zum Unternehmen allgemein oder zum Übernahmeprozess. Für das TV- und Radioangebot sowie für die Internet- und Telefontarife stehen Unterforen zur Verfügung. Zum Thema Netzausbau bitte das bestehende Netzausbau-Board benutzen.
Forumsregeln
Forenregeln

Allgemeine Informationen zu Unitymedia findest du auch im Helpdesk.
DarkStar
Insider
Beiträge: 7475
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Unitymedia Übernahme

Beitrag von DarkStar » 04.09.2019, 17:35

treefiddy hat geschrieben:
04.09.2019, 12:05
Auch wenn ich wohl einer der wenigen bin die TV nicht die Bohne interessiert:
  • Warum stellt man TV nicht komplett auf Streaming via Internet um, so wie es die Telekom mit Magenta TV macht? Sind es noch zu viele Kunden mit Altgeräten und wäre der Aufwand untragbar überall Streaming Boxen zu verteilen?
  • Wenn nur noch Internet über DVB-C laufen würde, was wäre dann für Internet möglich an Bandbreiten via Docsis 3.1 - Downstream/Upstream? (Ja, ich weiss, dass das unrealistische Träumerei ist...)
Weil man da durch gar nichts an Bandbreite einspart.

Mal als Beispiel eines am Markt Befindliches Geräts.

10 Leute gucken im Segment "Das Erste HD" via DVB-C (Bandbreite einmalig 7 Mbit/s)
10 Leute gucken im Segment "Das Erste HD" via Giga TV Net (Bandbreite 10 x 7 Mbit/s)

Merkst du selber, dass das ganze ziemlicher Käse wäre? Vom Hardwaretausch will ich gar nicht erst anfangen.

Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelfreak
Beiträge: 1507
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: Unitymedia Übernahme

Beitrag von AndreasNRW » 04.09.2019, 17:51

DarkStar hat geschrieben:
04.09.2019, 17:35
10 Leute gucken im Segment "Das Erste HD" via Giga TV Net (Bandbreite 10 x 7 Mbit/s)
Falsch, auch nur 1 x 7 Mbit/s
Stichwort "Multicast" , klingelts? :flöt:

DarkStar
Insider
Beiträge: 7475
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Unitymedia Übernahme

Beitrag von DarkStar » 04.09.2019, 17:53

Falsch!

Ich Sprach von am Markt Befindlicher Hardware um genau zu sein Vodafone Hardware.

Giga TV Net nix Multicast.

Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelfreak
Beiträge: 1507
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: Unitymedia Übernahme

Beitrag von AndreasNRW » 04.09.2019, 17:57

DarkStar hat geschrieben:
04.09.2019, 17:53
Falsch!

Ich Sprach von am Markt Befindlicher Hardware um genau zu sein Vodafone Hardware.

Giga TV Net nix Multicast.
Meinst Du nicht, man könnte sie im Zuge der Umstellen per SW Update Multicastfähig machen ?

Samchen
Insider
Beiträge: 4081
Registriert: 19.02.2012, 23:43
Wohnort: Hansestadt Wismar

Re: Unitymedia Übernahme

Beitrag von Samchen » 04.09.2019, 18:08

AndreasNRW hat geschrieben:
04.09.2019, 17:57
Meinst Du nicht, man könnte sie im Zuge der Umstellen per SW Update Multicastfähig machen ?
Nein, die Netbox nutzt normales Streaming. Die Netbox ist die App in Hardware.

robert_s
Insider
Beiträge: 3371
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Unitymedia Übernahme

Beitrag von robert_s » 05.09.2019, 00:39

DarkStar hat geschrieben:
04.09.2019, 17:35
Weil man da durch gar nichts an Bandbreite einspart.

Mal als Beispiel eines am Markt Befindliches Geräts.

10 Leute gucken im Segment "Das Erste HD" via DVB-C (Bandbreite einmalig 7 Mbit/s)
10 Leute gucken im Segment "Das Erste HD" via Giga TV Net (Bandbreite 10 x 7 Mbit/s)
70Mbit/s sind Peanuts. Aber sollte wohl nur ein Rechenbeispiel sein. Rechnen wir mal mit 300 Kunden im Segment, die auch alle gerade HD Live-TV streamen wollen, das wären 2,1Gbit/s. Wenn man das 288MHz Spektrum, welches derzeit mit DVB-C Kanälen belegt ist, für DOCSIS 3.1 mit 1024-QAM nutzt, dann gewinnt man 2,5Gbit/s Kapazität - damit hätte man unter dem Strich selbst zur "Prime Time" 400Mbit/s Kapazität gewonnen, in der übrigen Zeit sogar deutlich mehr.

DarkStar
Insider
Beiträge: 7475
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Unitymedia Übernahme

Beitrag von DarkStar » 05.09.2019, 06:30

Du vergisst in deiner Rechnung aber Haushalte wo mehr als ein TV Abends läuft.
Sowas kommt hier zum Beispiel täglich vor das ab 20:15 immer 2 TV's laufen.

Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelfreak
Beiträge: 1507
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: Unitymedia Übernahme

Beitrag von AndreasNRW » 05.09.2019, 06:50

DarkStar hat geschrieben:
05.09.2019, 06:30
Du vergisst in deiner Rechnung aber Haushalte wo mehr als ein TV Abends läuft.
Sowas kommt hier zum Beispiel täglich vor das ab 20:15 immer 2 TV's laufen.
Da kann man diskutieren, wie man will, wenn es stabil laufen soll, muss TV zwingend auf Multicast umgestellt werden, wie es die Telekom auch macht.
Ansonsten bricht das Netz gnadenlos zusammen.
Allein schon, wenn auf dem Hauptreceiver noch 3-4 parallele Aufnahmen laufen und im Haushalt noch auf 3-4 weiteren TV's geschaut wird und dann noch BL und RTL in UHD (wie es hier teils auch vorkommt) dann ist wird das Netz gesprengt.

Wenn hier bei uns im Haushalt alle Receiver laufen und auf jedem wird was anderes geschaut und es laufen noch Aufnahmen und auch mal 1-2 UHD Kanäle dabei sind, geht alleine schon der IP-TV Anteil auf über 100 MBit/s hoch, trotz Multicast, wenn auf jedem Receiver ein anderes Programm läuft. Wenn dann noch gezockt wird und Downloads laufen, ist sogar die 250er Telekomleitung teils bis zum Anschlag dicht. Die brauch ich mir aber mit niemandem zu teilen, da ich da allein draufhänge und nicht 200-300+ Teilnehmer, wie bei HFC.

robert_s
Insider
Beiträge: 3371
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Unitymedia Übernahme

Beitrag von robert_s » 05.09.2019, 16:29

DarkStar hat geschrieben:
05.09.2019, 06:30
Du vergisst in deiner Rechnung aber Haushalte wo mehr als ein TV Abends läuft.
Sowas kommt hier zum Beispiel täglich vor das ab 20:15 immer 2 TV's laufen.
Und Du vergisst, dass es auch Haushalte gibt, in denen (zur Primetime) gar kein TV läuft. Sowas kommt hier zum Beispiel täglich vor, dass um 20:15 gar kein TV läuft.

robert_s
Insider
Beiträge: 3371
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Unitymedia Übernahme

Beitrag von robert_s » 05.09.2019, 16:34

AndreasNRW hat geschrieben:
05.09.2019, 06:50
Da kann man diskutieren, wie man will, wenn es stabil laufen soll, muss TV zwingend auf Multicast umgestellt werden, wie es die Telekom auch macht.
Ansonsten bricht das Netz gnadenlos zusammen.
[...]
Wenn dann noch gezockt wird und Downloads laufen, ist sogar die 250er Telekomleitung teils bis zum Anschlag dicht. Die brauch ich mir aber mit niemandem zu teilen, da ich da allein draufhänge und nicht 200-300+ Teilnehmer, wie bei HFC.
Die Telekom hat mit der BNG-Umstellung anschlussübergreifende Multicasts abgeschafft. Wie schlägt sich denn deren "gnadenlos zusammengebrochenes" Netz?

Und je nach Ausbaudichte kannst Du auch mit 200-300+ anderen DSL-Ports ein mickriges Gigabit zum BNG teilen...