Gefilterter EPG bei den ÖR

Themenbereiche, die in diesem Forum Platz finden, sind das Fernseh- und Radioprogrammangebot allgemein, das frei empfangbare Fernseh- und Radioprogrammangebot, das Paket Vodafone Basic TV sowie Vorgängerpakete wie TV Basis HD, Kabel Digital HD, Kabel Digital Free und Privat HD.
Forumsregeln
Forenregeln

Die HD-Sender von RTL werden nur auf Smartcards des Typs D03, D08, G02 oder G09 freigeschaltet (nicht auf D02/D09!). Weitere Informationen hier!

Informationen zu HDTV bei Vodafone Kabel Deutschland gibt es im Helpdesk!

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.
Benutzeravatar
godzilla
Fortgeschrittener
Beiträge: 315
Registriert: 13.12.2006, 23:46
Wohnort: 63911 Klingenberg am Main

Re: Gefilterter EPG bei den ÖR

Beitrag von godzilla » 11.01.2019, 13:43

Die meisten werden die Sender in HD schauen und die wo es nicht machen werden bis auf welche wo sich in Foren wie diesem Herumtreiben da eh keinen unterschied merken.
Internet & Telefon 200 FritzBox 6490 mit FRITZ!OS 06.87
Kabelanschluss HD,Kabel Premium HD,HD-Sender welt,Premium Extra /SKY WELT inkl. HD Sender + HD FILM ausgebaut 862 MHz
http://www.speedtest.net/result/7206844968.png

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 12218
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Gefilterter EPG bei den ÖR

Beitrag von DerSarde » 11.01.2019, 13:58

Meine ganz persönliche Meinung: Dadurch, dass es in umgestellten Netzen bei VFKD ab dem 24. Januar eventuell schon alle ÖR in HD geben wird (möglicherweise wird an dem Tag ja nun auch SR HD auf bundesweite Einspeisung umgestellt), sehe ich absolut keine Notwendigkeit mehr, die Bitrate der SD-Sender nochmal auf Sat-Niveau anzuheben. Zumal SD ja 2020 ggf. eh abgeschaltet wird...

Die durchschnittliche Sat-Bitrate so manches HD-Senders ist ja inzwischen teils auch schon geringer als bei VFKD (Transponder 39!)...
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland
Digitale Programmübersicht für Unitymedia

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 30301
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Gefilterter EPG bei den ÖR

Beitrag von twen-fm » 11.01.2019, 21:21

Lutze hat geschrieben:
11.01.2019, 11:05
Blöde Frage was bedeutet KCC ?
Aus der Wikipedia, wo das ganze sehr gut zusammengefasst wurde:

https://de.wikipedia.org/wiki/Kabel-Mul ... ion-Center
Das Kabel-Multiplex- und Compression-Center (KCC; auch Kabel Compression Center) ist ein von der ARD betriebener alternativer Zuführungsweg für digitale Fernsehprogramme, bei dem die Signale nicht wie üblich per Satellit, sondern über IP-Multicast an die Kabelnetzbetreiber übertragen werden.

Das KCC wird seit dem 26. Mai 2008 auf dem Gelände des Hessischen Rundfunks in Frankfurt am Main betrieben, wodurch der bereits zuvor dort ansässige ARD-Stern aufgerüstet wurde. Als Übergabepunkt in die Kabelnetze wurde der Dienstleister ancotel (heute Equinix) gewählt, da alle großen Kabelnetzbetreiber bereits über eine Anbindung an deren Colocation- und Interconnection-Einrichtungen verfügten.

Um eine Ausfallsicherheit zu gewährleisten, kommen redundante Kabelwege sowie ausfallsichere Stromversorgung und Klimatisierung zum Einsatz, wodurch die Ausfallzeit selbst bei einem Kabelbruch unter einer Sekunde betragen soll.
Keine Signatur mehr!

Hoppelhase
Fortgeschrittener
Beiträge: 232
Registriert: 26.07.2017, 18:42

Re: Gefilterter EPG bei den ÖR

Beitrag von Hoppelhase » 12.01.2019, 01:38

Hallo,

wie viel Bytes können bei 7 ggü. 22 Tagen EPG eingespart werden¿

Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1534
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Gefilterter EPG bei den ÖR

Beitrag von Flole » 12.01.2019, 01:47

Kommt auf die Länge der Texte an. Du hast ja immer Start und Endzeit (ich summiere jetzt hier einfach Mal völlig wild auf, wenn jemand belastbare Zahlen hat kann man das gerne korrigieren) mit jeweils 8 Bytes, macht also 16, dann einen Titel mit 20 Bytes, macht 36, einen Untertitel mit 80 bytes, macht 126, eine Beschreibung mit 200 Bytes macht 326, das ganze nun mal 35 Sendungen macht 11084, also 11kb, das ganze mal 14 Tage sind 154kb pro Sender. Nicht berücksichtigt sind Formatierungen, Episodennummern und protokolloverhead (das was die "Felder" unterteilt)

Die Zahlen sind grob geschätzt, warscheinlich noch viel zu niedrig, ich müsste mal einen Tag EPG Daten raussammeln und einfach mal exemplarisch die Größe davon nachschauen, die dürfte ja ungefähr jeden Tag ähnlich sein und auch bei den Sendern untereinander nicht groß abweichen.

robert_s
Insider
Beiträge: 3547
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Gefilterter EPG bei den ÖR

Beitrag von robert_s » 12.01.2019, 01:52

Hoppelhase hat geschrieben:
12.01.2019, 01:38
wie viel Bytes können bei 7 ggü. 22 Tagen EPG eingespart werden¿
Meinst Du, es ist ein Problem mit (einem?) von Vodafone Kabel gestellten Receiver, dass der nicht genug Speicherplatz hat?

Ist denn überhaupt gesichert, dass Vodafone Kabel nur einen begrenzten EPG überträgt, oder sind es die Receiver, die nur 7 Tage speichern?

Für die Bitrate bei der Übertragung sollte es eigentlich keinen Unterschied machen: Der EPG wird in "Segmenten" übertragen. Für ein größeres Segment muss man die Bitrate nicht erhöhen - dann dauert es eben länger, bis das gesamte Segment einmal übertragen ist.

Hoppelhase
Fortgeschrittener
Beiträge: 232
Registriert: 26.07.2017, 18:42

Re: Gefilterter EPG bei den ÖR

Beitrag von Hoppelhase » 12.01.2019, 02:08

Hallo,

genau darauf wollte ich hinaus - je weiter der EPG reicht desto länger dauert die Übertragung. Das heißt im Umkehrschluss, eine Einsparung durch kürzen des EPG (7 Tage) findet nicht statt oder kann gar vernachlässigt werden.

robert_s
Insider
Beiträge: 3547
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Gefilterter EPG bei den ÖR

Beitrag von robert_s » 12.01.2019, 02:14

Hoppelhase hat geschrieben:
12.01.2019, 02:08
genau darauf wollte ich hinaus - je weiter der EPG reicht desto länger dauert die Übertragung. Das heißt im Umkehrschluss, eine Einsparung durch kürzen des EPG (7 Tage) findet nicht statt oder kann gar vernachlässigt werden.
Auf dem Übertragungsweg nicht, aber es gibt ja noch die Stellen, wo der EPG dann gespeichert wird. Neben dem Receiver ist das auch die Vodafone Kabel-seitige Aufbereitung der Muxe. Vielleicht haben die da etwas werkeln, was nicht mit mehr als 7 Tagen umgehen kann...?!?

Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 13176
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: Gefilterter EPG bei den ÖR

Beitrag von berlin69er » 12.01.2019, 06:36

@DerSarde: So wie du sehe ich das ja auch. Das Beispiel Plattformstandard war nur dafür gedacht zu verdeutlichen, dass VF weiterhin am Signal rumpfuscht.

@robert_s: VF spart nichts bei den ÖR ein um Bandbreite zu gewinnen! Sondern das war aus der Zeit, als man mit den ÖR im Streit war und denen nur noch die gleiche Qualität zugestanden hat, wie den Privaten. Es wurde also von VF KDG gefiltert, nicht von den ÖR selbst!

Das Thema EPG ist zusätzlich noch mal ein anderes: zunächst mal gibt es bei den ÖR über Sat und Antenne 4-5 Wochen EPG. Und zumindest mein Receiver hat da keine Beschränkungen. Außerdem hat es ja mal auch über Kabel funktioniert! Eine allgemeine Hardwarebeschränkung ist also auszuschließen...
Das Problem welches KDG vielmehr hatte war aber, dass der offizielle KDG Recorder (Komfort HD) nur weniger als 14 Tage EPG darstellen konnte. Es war also so, dass der der für viel Geld den kostenpflichtigen, redaktionellen EPG von KDG gebucht hat weniger EPG hatte, als der der den schnöden Standard EPG der Sender genutzt hat. Anstatt aber nun den Bug zu beheben, hat man einfach den Standard EPG der Sender gekürzt, so dass dieser nur noch die gleiche Länge oder weniger, als der KDG Recorder gesendet hat.
An diesem Zustand hat sich bisher nichts geändert!

Und daher eben auch meine Frage: darf VF jetzt überhaupt noch filtern?
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem) & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone Premium HD & Sky HD/UHD Komplett auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.

robert_s
Insider
Beiträge: 3547
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Gefilterter EPG bei den ÖR

Beitrag von robert_s » 12.01.2019, 09:15

berlin69er hat geschrieben:
12.01.2019, 06:36
Das Thema EPG ist zusätzlich noch mal ein anderes: zunächst mal gibt es bei den ÖR über Sat und Antenne 4-5 Wochen EPG. Und zumindest mein Receiver hat da keine Beschränkungen. Außerdem hat es ja mal auch über Kabel funktioniert! Eine allgemeine Hardwarebeschränkung ist also auszuschließen...
Damals wurden die Muxe aber noch vom KCC aufbereitet, oder? Kannst Du ausschließen, dass die Technik, welche die ÖR-Muxe jetzt aufbereitet, derartige Einschränkungen hat?