Speedreduzierung durch (angeblichen) Ausbau

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln
SeewolfPK
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 20.08.2014, 14:03

Re: Speedreduzierung durch (angeblichen) Ausbau

Beitrag von SeewolfPK » 26.02.2019, 14:03

Ist es das mit dem Pfeil gekennzeichnete Teil?
Unbenannt.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
NE3_Technician
Kabelexperte
Beiträge: 855
Registriert: 30.12.2018, 17:49

Re: Speedreduzierung durch (angeblichen) Ausbau

Beitrag von NE3_Technician » 26.02.2019, 17:19

SeewolfPK hat geschrieben:
26.02.2019, 14:03
Ist es das mit dem Pfeil gekennzeichnete Teil?

Unbenannt.JPG
exakt genau das ist ein so genannter IPO Filter !

Der ist allerdings völlig falsch verbaut !
du kannst den nämlich einfach abschrauben.

und zwar schraubst du erst die seite vom eingangskabel ab die an dem erdungsbock ist und dann drehst du das ding einfach vom Eingang des Verstärkers.
dann kannst du entweder dir eine offene 11er nuss basteln und die über das Kabel stecken und das ganze abdrehen oder du probierst es mit einer Spitzzange, das Kabel festhalten und den IPO FIlter drehen. Wenn er ab ist, machst du das Kabel einfach an den Bock und den Eingang wieder ran. :)
67/5 Mbit/s beim lokalen Kabelanbieter von denen 50/5 ankommen ! :kaffee:

SeewolfPK
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 20.08.2014, 14:03

Re: Speedreduzierung durch (angeblichen) Ausbau

Beitrag von SeewolfPK » 26.02.2019, 18:23

Danke für die Info und Anleitung NE3_Technician.

Wenn da was schief geht habe ich weder Internet noch Telefon.

Das soll Vodafone selber reparieren. Da die aber auf Mails nicht antworten, habe ich mal WhatsApp versucht.
Wenn da bis morgen keine Antwort kommt, muß ich ja wohl oder übel die Hotline nehmen.

Benutzeravatar
NE3_Technician
Kabelexperte
Beiträge: 855
Registriert: 30.12.2018, 17:49

Re: Speedreduzierung durch (angeblichen) Ausbau

Beitrag von NE3_Technician » 26.02.2019, 21:23

SeewolfPK hat geschrieben:
26.02.2019, 18:23
Danke für die Info und Anleitung NE3_Technician.

Wenn da was schief geht habe ich weder Internet noch Telefon.

Das soll Vodafone selber reparieren. Da die aber auf Mails nicht antworten, habe ich mal WhatsApp versucht.
Wenn da bis morgen keine Antwort kommt, muß ich ja wohl oder übel die Hotline nehmen.
Da kann nix schiefgehen ... selbst wenn bleibt dir immer noch der direkte weg vom Übergabepunkt in den Verstärker, als notreperatur :)
67/5 Mbit/s beim lokalen Kabelanbieter von denen 50/5 ankommen ! :kaffee:

Hoppelhase
Fortgeschrittener
Beiträge: 228
Registriert: 26.07.2017, 18:42

Re: Speedreduzierung durch (angeblichen) Ausbau

Beitrag von Hoppelhase » 26.02.2019, 22:33

Noch ein kleiner Hinweis:
602 MHz = Kanal-ID 21 bedeutet das Segment ist noch nicht Docsis 3.1 ready und stellt möglicherweise noch nicht die volle Geschwindigkeit bereit.

SeewolfPK
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 20.08.2014, 14:03

Re: Speedreduzierung durch (angeblichen) Ausbau

Beitrag von SeewolfPK » 27.02.2019, 09:15

Soeben mit der Störungstelle telefoniert:

Wir wissen nichts davon, das bei Ihnen ein Filter verbaut ist.
Somit kann auch kein Techniker zu Ihnen geschickt werden, es sei denn, sie zahlen diesen mit über 99€ selber.

Es gibt außerdem eine Netzstörung seit November 2018. Wann die behoben wird, weiß niemand.

Super Service von Vodafone. Werde mir anderen Anbieter suchen. :kotz: :kotz: :kotz:

Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelfreak
Beiträge: 1711
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: Speedreduzierung durch (angeblichen) Ausbau

Beitrag von AndreasNRW » 27.02.2019, 09:19

Warum baust Du den IPO Filter denn nicht selbst aus :confused:

SeewolfPK
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 20.08.2014, 14:03

Re: Speedreduzierung durch (angeblichen) Ausbau

Beitrag von SeewolfPK » 27.02.2019, 09:29

Bin kein Techniker und trau mich nicht :D

Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelfreak
Beiträge: 1711
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: Speedreduzierung durch (angeblichen) Ausbau

Beitrag von AndreasNRW » 27.02.2019, 09:33

SeewolfPK hat geschrieben:
27.02.2019, 09:29
Bin kein Techniker und trau mich nicht :D
Dann lass doch den Techniker für 99€ antanzen und zahlst einfach die Rechnung nicht. :flöt:

DarkStar
Insider
Beiträge: 7533
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Speedreduzierung durch (angeblichen) Ausbau

Beitrag von DarkStar » 27.02.2019, 09:35

Die 99,50€ werden aber mit der nächsten Rechnung eingezogen und diese nicht zu bezahlen führt zu einer Mahnsperre, mir wäre das den Stress nicht wert.