"anklemmen" soll 99 Euro kosten ö.Ö

Themenbereiche, die in diesem Forum Platz finden, sind das Fernseh- und Radioprogrammangebot allgemein, das frei empfangbare Fernseh- und Radioprogrammangebot, das Paket Vodafone Basic TV sowie Vorgängerpakete wie TV Basis HD, Kabel Digital HD, Kabel Digital Free und Privat HD.
Forumsregeln
Forenregeln

Die HD-Sender von RTL werden nur auf Smartcards des Typs D03, D08, G02 oder G09 freigeschaltet (nicht auf D02/D09!). Weitere Informationen hier!

Informationen zu HDTV bei Vodafone Kabel Deutschland gibt es im Helpdesk!

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.
Todesfee
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 02.12.2011, 08:39

"anklemmen" soll 99 Euro kosten ö.Ö

Beitrag von Todesfee » 02.12.2011, 08:44

Guten Morgen,

vielleicht kann mir hier Jemand weiterhelfen.
Habe Kabel Deutschland fürs fernsehen bestellt und nach Lieferung des Digital Recievers hab ich alles richtig angeschlossen und es kam "kein Antennensignal gefunden". Ich bin in diese Wohung neu eingezogen daher kenne ich mich nicht mit den Konditionen des Hauses aus.
Zuvor wurde auf eine Anschlussgebühr von 49,90 hingewiesen, die aber durch ein "Spezialangebot" bei mir wegfiel.
Ich rief bei KD Kundenservice an, die meinten ich müsse "angeklemmt werden", müsse dies aber über den Vermieter regeln. Meine Vermieterfirma konnte mir auch nach mehrmaligen Anrufen nicht sagen, ob oder wo sich ein Verteilerkasten im Haus befände. Der ursprüngliche Vermieter sei Rentner und man habe seine Mietwohnungen erst seit kurzem als Hausverwaltung übernommen.
Also wieder bei KD angerufen, leider erst nach Ablauf der 14 Tage Kündigungsfrist. Jetzt solle ich 99 Euro für einen Techniker bezahlen, damit der mich anschließen würde. Von dieser Gebühr wurde man vorher nicht informiert, und es steht auch nirgends was im Vertrag davon.
Es folgten Briefwechsel, ich versuchte wieder aus dem Vertrag herauszukommen, das ganze zu kündigen. Kabel Deutschland weigert sich, endweder ich zahle die 99 Euro für den Techniker oder nicht, das ist denen egal, zahlen müsse ich bis Vertragsende. Laut Kabel Deutschland seien sie nur bis zu Verteilerbox im Haus zuständig, nicht aber zur gemieteten Wohnung. Die 99 Euro für einen Techniker sei ein Service der angeboten wird, aber auf den vorher nicht hingewiesen werden muss. Ist das tatsächlich so? Gibt es da irgendwelche gesetzlichen Regelungen? Habe ich eine möglichkeit aus dem Vertrag zu kommen?
Liebe Grüße :)

Benutzeravatar
VBE-Berlin
ehemals MB-Berlin
Beiträge: 13579
Registriert: 15.04.2008, 23:50
Wohnort: Berlin

Re: "anklemmen" soll 99 Euro kosten ö.Ö

Beitrag von VBE-Berlin » 02.12.2011, 09:11

Todesfee hat geschrieben:Laut Kabel Deutschland seien sie nur bis zu Verteilerbox im Haus zuständig, nicht aber zur gemieteten Wohnung.
Das ist auch richtig!
Todesfee hat geschrieben:Die 99 Euro für einen Techniker sei ein Service der angeboten wird, aber auf den vorher nicht hingewiesen werden muss.
Du kannst das Anklemmen auch über eine ortsansässige Antenenbaufirma ausführen lassen.

Das Anklemmen in NE3-Häusern ist Sache des Kunden.
Jedenfalls, wenn er telefonisch über die hotline bzw. online bestellt.

Bei Bestellungen über Dienen zuständigen Medienberater ist das Anklemmen inclusive.
Das geht ja nun aber nicht mehr.

MB-Berlin
VBE-Berlin
--
2 x Red Internet 200 (200000/50000)

cable_guy
Fortgeschrittener
Beiträge: 378
Registriert: 06.11.2010, 02:22

Re: "anklemmen" soll 99 Euro kosten ö.Ö

Beitrag von cable_guy » 02.12.2011, 11:59

Schließt wirklich jeder Medienberater den Digital-Receiver immer kostenfrei an ? Guter Service...

Die Freischaltung des Kabelanschlusses (entfernen Sperrfilter etc) ist natürlich bei einem neuen Vertrag immer kostenfrei
und wird automatisch bei jedem Auftrag mit ausgelöst. Egal ob Hotline, Fachhandel, oder Medienberater.
(die Ausführung erfolgt durch KD Techniker, bei Medienberatern meist auch durch diese selbst)
Nur zusätzliche Installationen oder das Anschließen des Receivers vom KD Techniker kostet extra.

Benutzeravatar
VBE-Berlin
ehemals MB-Berlin
Beiträge: 13579
Registriert: 15.04.2008, 23:50
Wohnort: Berlin

Re: "anklemmen" soll 99 Euro kosten ö.Ö

Beitrag von VBE-Berlin » 02.12.2011, 19:20

cable_guy hat geschrieben:Die Freischaltung des Kabelanschlusses (entfernen Sperrfilter etc) ist natürlich bei einem neuen Vertrag immer kostenfrei
und wird automatisch bei jedem Auftrag mit ausgelöst. Egal ob Hotline, Fachhandel, oder Medienberater.
Das war mal so !
In der NE3 wird KEIN Anklemmauftrag mehr ausgelöst bzw. ausgeführt.
Ich hoffe, Du bist nicht in der Branche tätig!
cable_guy hat geschrieben:Schließt wirklich jeder Medienberater den Digital-Receiver immer kostenfrei an ? Guter Service...
Bei guten Kunden auch das, aber darum ging es hier nicht.

MB-Berlin
VBE-Berlin
--
2 x Red Internet 200 (200000/50000)

cable_guy
Fortgeschrittener
Beiträge: 378
Registriert: 06.11.2010, 02:22

Re: "anklemmen" soll 99 Euro kosten ö.Ö

Beitrag von cable_guy » 02.12.2011, 20:12

MB-Berlin hat geschrieben: Das war mal so ! In der NE3 wird KEIN Anklemmauftrag mehr ausgelöst bzw. ausgeführt.
Ich kann mir das einfach nicht vorstellen. Vielleicht verstehen wir hier alle auch etwas Anderes unter "anklemmen" ?
Das was ich meine: Ein Kabelanschluss unter der Adresse ist verfügbar und die Produkte sind ohne Hinweis buchbar.
Der Kunde bucht online oder über die Hotline das Produkt. Dann ist die Freischaltung natürlich kostenfrei,
und damit meine ich das entfernen der Sperre im Anschlusskasten. Alles Andere wäre grob rechtswidrig,
also wenn es vorher nirgends eine Hinweis darauf gibt das das Freischalten 99 Euro kostet...
Davon steht weder etwas in der Bestätigung noch in den Vertragsunterlagen.
(das wären dann versteckte Kosten welche jederzeit anfechtbar sind)

In den Anschlusskasten dürfen doch auch nur KD Techniker und Medienberater.
Und Du willst uns hier ernsthaft erzählen die Vermieter können/müssen/dürfen selber "anklemmen" ?
Dann kann ich ja einfach meinen Kasten im Keller aufbrechen und klemme an wen ich lustig bin. Dafür... ;)
Ich lasse mich gern davon überzeugen wenn das jetzt wirklich so sein sollte. Aber noch zweifle ich.

Für mich sieht das Ganze nach einem Missverständnis aus. Mögliches Szenario:
Die Hotline meint, der Anschluss ist geschaltet und der Kunde hat Probleme mit dem Anschluss des Receivers.
(dann wären die 99 Euro ok für einen Technikerbesuch)
Laut Kunde ist der Anschluss aber gar nicht freigeschaltet, so wie es aussieht.
Und das "freischalten" "anklemmen" oder wie immer man es nennen mag, war bisher immer kostenfrei für den Kunden.
Auf jeden Fall noch vor einem halben Jahr, da war der letzte Fall welchen ich persönlich kenne.

Todesfee
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 02.12.2011, 08:39

Re: "anklemmen" soll 99 Euro kosten ö.Ö

Beitrag von Todesfee » 03.12.2011, 08:31

@ cable guy

Genau das ist meine Situation wie du sie beschreibst. Aber hier liegt kein Missverständnis vor, KD verlangt für das anklemmen 99 Euro. Einzige Ausnahme ist, man bestellt Telefon und Internet auch mit dazu, dann ist das anklemmen kostenlos (wurde mir am Telefon vom Kundenservice so mitgeteilt). Oder man macht das anklemmen selbst, allerdings bin ich Krankenschwester und keine Technikerin, ich versteh nichts von solchen Dingen und weiß nichma wo diese "Box" sein soll, habe Keller durchsucht, da is sowas nich.
Ich finde es einfach eine Dreistigkeit von KD, voher nicht auf diese 99 Euro hinzuweisen (steht ja auch nirgends was von im Vertrag) und mich jetzt quasi zu zwingen das zu zahlen, damit ich überhaupt Kabel TV nutzen kann. Zuvor wurde bei Vertragsabschluss eine Anschlußgebühr von 49,90 angegeben, die aber entfiel weil ich online bestellte. Das machte das ja so verlockend. Auch der online test, ob Kabel möglich ist verlief ja positiv. Ich glaubte das müsste alles funktionieren. Und jetzt diese "Sonderanschlussgebühr" zu verlangen is reine Abzocke.
Der Kunde bleibt auf seinem Problem sitzen, die versprochene Leistung überhaupt zu bekommen, es sei denn er ist bereit zu blechen. Soetwas habe ich noch nie erlebt. Wenn ich nicht herausfinde wie man das "anklemmt" oder die 99 Euro bezahle, dann zahle ich ein Jahr lang munter weiter an KD die monatlichen Kosten, bis eben der Vertrag endet. Ob ich TV habe oder nicht intressiert die nicht und aus dem Vertrag lassen dich mich ja nun auch nicht. "Der Kunde ist König" ist Geschichte, das gibts irgendwie nichmehr -.-
Liebe Grüße und herzlichen Dank schonmal für eure Antworten :)

Todesfee
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 02.12.2011, 08:39

Re: "anklemmen" soll 99 Euro kosten ö.Ö

Beitrag von Todesfee » 03.12.2011, 09:08

In diesem Zusammenhang zitiere ich mal aus dem letzten Brief den mir KD letzten Donnerstag schickte:

"Ferner erlauben wir uns den Hinweis, dass Kabel Deutschland für das Kabelnetz in ihrem Haus nur bis zum sogenannten Übergabepunkt verantwortlich ist. Die interne Hausverkabelung ab dem Übergabepunkt liegt somit im Verantwortungsbereich des Vermieters. Das bedeutet: Für die Installation und Instandhaltung der gesamten Technik nach dem Übergabepunkt ist Kabel Deutschland nicht zuständig."

Aber BIS zum Übergabepunkt, sprich die Verteilerbox, das müsste doch eigentlich bedeuten, dass das anklemmen weiterhin Sache von KD bleibt. Oder sehe ich das verkehrt?

geko
Newbie
Beiträge: 62
Registriert: 18.04.2011, 13:37

Re: "anklemmen" soll 99 Euro kosten ö.Ö

Beitrag von geko » 03.12.2011, 09:33

BIS zum Übergabepunkt ist doch sprachlich recht eindeutig. Alles dahinter ist nicht Sache der KD. Auch das Anklemmen einer existenten Verkabelung ist nicht Aufgabe der KD.

guenter24
Insider
Beiträge: 2245
Registriert: 09.04.2011, 13:50

Re: "anklemmen" soll 99 Euro kosten ö.Ö

Beitrag von guenter24 » 03.12.2011, 12:41

@Todesfee
bleiben eigentlich nur drei Möglichkeiten:
1. Du erkundigst dich bei der Hausverwaltung, ob die das machen(lassen);
2. Du bezahlst die 99,- €
3. Du widerufst deinen Auftrag bei KDG
In diesem Falle könnte eine Neubeauftragung über einen Medienberater Vorteile bringen. :wink:

nebenbei, "Todesfee" als Alias/Nick für eine Krankenschwester... :shock: :confused:
Ich glaube wenn ich so manche Krankenschwester so nennen würde, könnte ich zu recht mit einer Beleidigungsklage rechnen.

cable_guy
Fortgeschrittener
Beiträge: 378
Registriert: 06.11.2010, 02:22

Re: "anklemmen" soll 99 Euro kosten ö.Ö

Beitrag von cable_guy » 03.12.2011, 13:00

Über den verschlossenen Anschlusskasten hat doch nur Kabel Deutschland die Hoheit. Andere dürfen da doch gar nicht ran. (?)
Die große Frage ist doch was eine "vor Ort Installation" bedeutet. Auch das "Anklemmen", also das Entfernen der Sperre im Kasten ?
Bisher umfasste eine "vor Ort Installation" die Arbeiten vom Anschlusskasten bis einschließlich erste Dose.
Wenn jetzt das entfernen der Sperre allein auch schon eine "vor Ort Installation" sein sollte, dann ist das wirklich neu.
Und darauf muss dann auch hingewiesen werden wenn man über die Hotline oder Online bestellt.