Easybox 804 und eigenen D-Link Router

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Hitron-/Compal-/Technicolor-/Sagemcom-/Arris-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln
IronStorm84
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 07.02.2017, 10:34

Easybox 804 und eigenen D-Link Router

Beitrag von IronStorm84 » 07.02.2017, 10:42

Hallo zusammen,

ich bin seit gestern Kunde bei vodafone und habe einen DSL Vertrag mit einer Easybox 804.
Ich habe einen D-Link DIR 825 der für meine komplette Hardware vorkonfiguriert ist, den ich gerne hinter die Easybox klemmen würde, also das die EB das Internet nur durchschleift zum Router und der alles weitere regelt.
Ich habe gelesen, dass die EB 804 keinen Bridge Modus mehr hat/kann sondern es nur die option über Exposed Host gibt.
Allerdings habe ich dies noch nicht hinbekommen.

Wie muss ich die beiden Boxen verkabeln (Welche Anschlüsse nutzen)??

Folgendes habe ich eingestellt bis jetzt:
Easybox:
DHCP aus
IP 192.168.1.2
Exposed Host an und IP auf 192.168.1.1

D-Link Router
IP 192.1.68.1.1
DHCP an
Leider weiß ich nicht was ich im Router noch einstellen muss damit der das Signal einfach "empfängt"

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Benutzeravatar
Thyrael
Moderator
Moderator
Beiträge: 9750
Registriert: 03.02.2009, 12:46

Re: Easybox 804 und eigenen D-Link Router

Beitrag von Thyrael » 07.02.2017, 10:50

Du machst den DHCP in der EasyBox an und setzt die IP Adresse der Box auf 192.168.0.1. Danach verbindest du den WAN Port vom D-Link mit einem LAN Port der EasyBox. Der D-Link muss dann mit dynamischer IP Adresse als Internetzugang eingerichtet sein. IM Statusmenü des D-Links siehst du die IP Adresse die er von der EasyBox bekommen hat, diese trägst du dann als Exposed Host in der EasyBox ein. Die IP Adresse (im LAN) des D-Links bleibt auf 192.168.1.1.

IronStorm84
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 07.02.2017, 10:34

Re: Easybox 804 und eigenen D-Link Router

Beitrag von IronStorm84 » 07.02.2017, 10:54

Hallo das ging ja fix.
Das werde ich mal testen.
Funktioniert es also gar nicht wenn ich die EB in das gleich LAN Segment wie den Dlink Router bringe?
Dachte wenn ich den DHCP auf der EB anmache vergibt er mir auch die IP Adressen im LAN des Dlink Routers.
Muss die IP von der EB 192.1.68.0.1 sein? oder geht auch 192.169.x.1

Benutzeravatar
Thyrael
Moderator
Moderator
Beiträge: 9750
Registriert: 03.02.2009, 12:46

Re: Easybox 804 und eigenen D-Link Router

Beitrag von Thyrael » 07.02.2017, 11:00

Wenn beide Geräte den gleichen IP Kreis benutzen sollen, kann nur die EasyBox das Routing übernehmen, der D-link wäre dann nur ein WLAN-AccessPoint mit 3-Port Switch. So wie ich dich verstanden habe, hättest du gerne das der D-Link dein Netzwerk mit IP Adressen versorgt und du sämtliche Einstellungen (WLAN, Firewall etc.) dort vornimmst, darum würde ich getrennte Netze vorschlagen. Die LAN IP Adresse der EasyBox kannst du anpassen wie du möchtest, es darf nur nicht das gleiche Netz wie das vom D-Link sein.

IronStorm84
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 07.02.2017, 10:34

Re: Easybox 804 und eigenen D-Link Router

Beitrag von IronStorm84 » 07.02.2017, 11:05

Suepr danke das werde ich heute Abend mal ausprobieren.
Beim D-Link bei der manuelle Einrichtung der Internetverbindung muss dann nur dynamisch (Dchp) stehen oder?
Muss was bei den DNS Einträgen stehen in dem TAB? die stehen ja standardmäßig alle auf 0.0.0.0
Muss ich in der EB noch an den Ports was freimachen oder winkt er ALLES durch sodass ich Ports etc auf meine D-link freimachen kann für die HW die ich dran habe.

Benutzeravatar
Thyrael
Moderator
Moderator
Beiträge: 9750
Registriert: 03.02.2009, 12:46

Re: Easybox 804 und eigenen D-Link Router

Beitrag von Thyrael » 07.02.2017, 11:38

Die Interntzugangsart stellst du auf DHCP ja, die DNS EInträge kannst du entweder so lassen, dann benutzt er die IP Adresse die er von der Easy Box zugewiesen bekommt oder du trägst da z.B. Google DNS ein. In der EB richtest du die IP Adresse des D-Links als exposed Host ein dann wird alles an ihn durchgewunken.