Brief von Vodafone Cable Field Service

In diesem Forum geht es um den Ausbau des Kabelnetzes in vielerlei Hinsicht (allgemeiner Ausbau für Internet/Telefonie, EuroDOCSIS 3.0/DOCSIS 3.1, 862 MHz, Video on Demand, Segmentierungen...).
Forumsregeln
Forenregeln

Informationen u.a. zu findest du auch im Helpdesk. Für Informationen zum Ausbaustatus der verschiedenen von Vodafone Kabel Deutschland versorgten Orte siehe folgende Threads:
Skykeeper
Kabelexperte
Beiträge: 829
Registriert: 19.08.2014, 22:40

Re: Brief von Vodafone Cable Field Service

Beitrag von Skykeeper » 15.04.2018, 22:03

Weil mein TV kein Kabel Modem ist und über den Coax Antennenanschluss keine MAC übertragen wird.

Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4061
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause

Re: Brief von Vodafone Cable Field Service

Beitrag von Besserwisser » 15.04.2018, 22:13

Skykeeper hat geschrieben:
15.04.2018, 22:03
Weil mein TV kein Kabel Modem ist ...
Vielleicht kommt lineares TV irgendwann nur noch über RJ45 ...
Skykeeper hat geschrieben:
15.04.2018, 22:03
... und über den Coax Antennenanschluss keine MAC übertragen wird.
Äääh, und wie geht das gleich beim Kabelmodem mit dem F-Anschluß?

:idea:

Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 13026
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: Brief von Vodafone Cable Field Service

Beitrag von berlin69er » 15.04.2018, 22:32

Ich denke, da wird der Datenschutzbeauftragte auch was mitreden wollen...
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem), DVB-T2 HD USB Tuner und 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone HD Premium Plus Cable & Sky HD/UHD Komplett auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.

Skykeeper
Kabelexperte
Beiträge: 829
Registriert: 19.08.2014, 22:40

Re: Brief von Vodafone Cable Field Service

Beitrag von Skykeeper » 15.04.2018, 23:30

Besserwisser hat geschrieben:
15.04.2018, 22:13
Skykeeper hat geschrieben:
15.04.2018, 22:03
Weil mein TV kein Kabel Modem ist ...
Vielleicht kommt lineares TV irgendwann nur noch über RJ45 ...
Skykeeper hat geschrieben:
15.04.2018, 22:03
... und über den Coax Antennenanschluss keine MAC übertragen wird.
Äääh, und wie geht das gleich beim Kabelmodem mit dem F-Anschluß?

:idea:
Dir ist schon klar das DOCSIS und DVB-C ein Unterschied ist!
Kein TV der Welt überträgt über DVB-C seine MAC Adresse, viele TV Geräte haben noch nicht mal eine MAC Adresse mangels Netzwerkanbindung.
Etwas Fachwissen erwarte ich eigentlich schon bei über 3000 Beiträge.
Die einzige Möglichkeit die ich sehe ist eine Smartcard pflicht oder die TV Sender werden nur noch über Multicast ausgestrahlt, letzteres sehr ich aber in den nächsten 10 Jahre eher weniger wahrscheinlich.
Dazu kommt das DVB-C zwar rein theoretisch Rückkanal fähig ist, dies wird aber in so weit ich weiß ich keinem deutschen Netz genutzt.

Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4061
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause

Re: Brief von Vodafone Cable Field Service

Beitrag von Besserwisser » 15.04.2018, 23:56

Skykeeper hat geschrieben:
15.04.2018, 23:30
Kein TV der Welt überträgt über DVB-C seine MAC Adresse, ...
Das habe ich auch nicht behauptet, dass das mittels DVB-C passieren muß.
Irgendwann wird es nur noch DOCSIS-Down- und Upstreams geben
und darüber wird dann auch TV geguckt.
Ob dann neben dem TV-Gerät eine kleine Box liegt oder ob das gleich intern im TV-Gerät passiert,
ist erstmal zweitrangig.

Es ging ja um die Identifizierung des Kunden als Kabelgebührenzahler
und das wird über eine fest eingebaute "Smartcard" (wie im GIGA-Receiver)
oder eben über eine MAC (wie beim Kabelmodem) passieren.

:fahne:

Abraxxas
Kabelfreak
Beiträge: 1833
Registriert: 24.08.2010, 21:10
Wohnort: 67117

Re: Brief von Vodafone Cable Field Service

Beitrag von Abraxxas » 16.04.2018, 00:52

Da tippe ich eher auf DVB-C2 mit Irdeto Cloaked CA

Skykeeper
Kabelexperte
Beiträge: 829
Registriert: 19.08.2014, 22:40

Re: Brief von Vodafone Cable Field Service

Beitrag von Skykeeper » 16.04.2018, 01:20

Abraxxas hat geschrieben:
16.04.2018, 00:52
Da tippe ich eher auf DVB-C2 mit Irdeto Cloaked CA
Das ist auch wesentlich wahrscheinlicher als irgendwelche MAC Adressen von TV Geräten.

Aber das ist ja alles Zukunftsmusik, mir geht es eher darum wie Vodafone aktuell kontrollieren will das niemand ohne zu zahlen TV schaut wenn man bei allen Kunden die Frequenzsperre entfernt.

Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4061
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause

Re: Brief von Vodafone Cable Field Service

Beitrag von Besserwisser » 16.04.2018, 01:38

Skykeeper hat geschrieben:
16.04.2018, 01:20
Das ist auch wesentlich wahrscheinlicher als irgendwelche MAC Adressen von TV Geräten.
Die Nutzung von VOD und Mediatheken nimmt immer mehr zu.
Dazu ist ein Rückkanal notwendig.
Warum sollten für Hin- und Rückweg noch unterschiedliche Übertragungswege/protokolle benutzt werden?
Früher oder später geht alles über DOCSIS und Modems, egal ob extern oder gleich intern im TV-Empfänger.
Damit ist dann, wie in jedem Netzwerk, die MAC der "Personalausweis".

:fahne:

Abraxxas
Kabelfreak
Beiträge: 1833
Registriert: 24.08.2010, 21:10
Wohnort: 67117

Re: Brief von Vodafone Cable Field Service

Beitrag von Abraxxas » 16.04.2018, 10:22

Besserwisser hat geschrieben:
16.04.2018, 01:38
Warum sollten für Hin- und Rückweg noch unterschiedliche Übertragungswege/protokolle benutzt werden?
Weil es sich einerseits technisch um unterschiedliche Gegebenheiten handelt und weil es andererseits für den Betreiber billiger ist.

orf-fan
Fortgeschrittener
Beiträge: 185
Registriert: 02.01.2007, 20:11

Re: Brief von Vodafone Cable Field Service

Beitrag von orf-fan » 16.04.2018, 12:58

Abraxxas hat geschrieben:
16.04.2018, 00:52
Da tippe ich eher auf DVB-C2 mit Irdeto Cloaked CA
du weisst aber schon, dass es noch mindestens 5 Jahre kartellrechtlich verpflichtend ist unverschlüsselt zu senden?