SKY Q ab 2.5.18

In diesem Bereich dreht sich alles um Sky. Themen die nur Sky über Satellit oder andere Empfangswege betreffen bitte entsprechend kennzeichnen!
Forumsregeln
Forenregeln

Informationen zu Sky bei Vodafone Kabel Deutschland gibt es auch im Helpdesk.
Seb1609
Fortgeschrittener
Beiträge: 466
Registriert: 05.10.2011, 19:20

Re: SKY Q ab 2.5.18

Beitrag von Seb1609 » 04.06.2018, 06:17

Also ich sollte jetzt auch irgendwann dran sein. Das heißt im Umkehrschluss auch weil man nicht mehr manuell programmieren kann das auf Pro 7 HD, Pro 7 FUN HD usw. nicht mehr aufgenommen werden kann?

Samchen
Insider
Beiträge: 4036
Registriert: 19.02.2012, 23:43
Wohnort: Hansestadt Wismar

Re: SKY Q ab 2.5.18

Beitrag von Samchen » 04.06.2018, 06:38

Die Privaten sind grundsätzlich nicht mehr aufnehmbar

Seb1609
Fortgeschrittener
Beiträge: 466
Registriert: 05.10.2011, 19:20

Re: SKY Q ab 2.5.18

Beitrag von Seb1609 » 04.06.2018, 06:54

?????? Also ich kann Pro 7 HD bis jetzt immer aufnehmen und ich denke nicht das es plöötzlich nicht mehr geht weil Sky eine neue Software raus bringt. RTL HD usw. gehen nicht. Aber Pro 7 HD schon. Also im Vodafone Kabelnetz zumindest wozu das Forum ja ist.

Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 13007
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: SKY Q ab 2.5.18

Beitrag von berlin69er » 04.06.2018, 07:21

Nach dem SkyQ Update geht das nicht mehr, egal ob du dir das vorstellen kannst oder nicht.
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem), DVB-T2 HD USB Tuner und 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone HD Premium Plus Cable & Sky HD/UHD Komplett auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.

Seb1609
Fortgeschrittener
Beiträge: 466
Registriert: 05.10.2011, 19:20

Re: SKY Q ab 2.5.18

Beitrag von Seb1609 » 04.06.2018, 07:27

Nein ihr versteht es nicht. Es geht mit dem Reciver nicht mehr weil es da nicht mehr unterstützt wird. Was das auch immer soll. Es geht ja auch nur nicht mehr weil es keine EPG Daten mehr dazu gibt und Sky unfähig ist einfach eine Manuelle Programmierung einzubauen.. Aber über den Fernseher sollte es weiterhin gehen. Ich meine das Vodafone bzw. Pro 7 HD nicht irgendwas an den Restriktionen ändert nur weil Sky meint eine beschissene Software aus England zu bringen. Darum geht es. Betrifft das auch Pro 7 FUN HD??? Weil das ist ja eigentlich Pay TV aber so wie ich Sky kenne geht das auch nicht mehr :-)

Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 13007
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: SKY Q ab 2.5.18

Beitrag von berlin69er » 04.06.2018, 07:38

Ja, natürlich hat es nur was mit dem Sky Receiver und nichts mit dem Signal zu tun. Und nein, es hat nichts mit dem EPG zu tun, sondern ist von Sky „aus lizenzrechtlichen Gründen“ so gewollt. Über Sat HD+ war das schon immer so...
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem), DVB-T2 HD USB Tuner und 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone HD Premium Plus Cable & Sky HD/UHD Komplett auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.

Seb1609
Fortgeschrittener
Beiträge: 466
Registriert: 05.10.2011, 19:20

Re: SKY Q ab 2.5.18

Beitrag von Seb1609 » 04.06.2018, 07:46

Nein da muß ich leider sagen die Aussage ist nicht richtig. Über SAT ist es ganz was anderes. Da nennt sich das HD+ und wird von denen verwaltet. Und die Receiver waren dafür nicht freigeschalten zum aufnehmen. Das ist richtig. Aber es gab einen EPG dazu. Und das würde in dem Fall schon langen oder halt manuelles aufnehmen würde auch langen. Das ist alles nur weil es das in England nicht gibt und die Software 1:1 übernommen wurde. Siehe Programme über 1000 nicht in Favoritenliste. So ein Quatsch. Aber in England gibt es das halt nicht. Also warum davor drüber nachdenken.Selber Receiver davor super leise finde ich. Habe nur ein Zimmer also ist es bei mir gleichzeitig Schlafzimmer. Nach dem Update soll sich das verändern das Leute den vom Strom nehmen weil sie nicht mehr schlafen können. Also die Software ist nicht wirklich gut aber wehren dagegen kann man sich nciht. Habe ich schon versucht. So wie der Receiver im Moment ist bin ich völlig zufrieden und mit einem Zimmer braucht man auch kein Multiroom. :-)

Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 13007
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: SKY Q ab 2.5.18

Beitrag von berlin69er » 04.06.2018, 08:03

Noch mal: das die Privaten sich nicht mehr aufnehmen lassen, ist von Sky so gewollt und kein Bug! Selbst wenn es wieder einen EPG geben sollte, wird es dabei es dabei bleiben, dass sich die Privaten nicht mehr aufnehmen lassen. Das wurde im Sky Forum auch schon so offiziell kommuniziert.
Und nein, über Sat ist es nichts anderes, denn da kann man die Privaten in HD ( aber dann eben von HD+) auf die Sky Karte buchen lassen (NDS Karte) und diese läuft dann im Sky Receiver. Allerdings spult dieser zu schnell, weshalb man die Privaten überhaupt nicht aufzeichnen darf. Das kommt auf „Anweisung“ der Privaten und muss von Sky umgesetzt werden. Und nun ist es im Kabel eben das gleiche.
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem), DVB-T2 HD USB Tuner und 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone HD Premium Plus Cable & Sky HD/UHD Komplett auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.

Seb1609
Fortgeschrittener
Beiträge: 466
Registriert: 05.10.2011, 19:20

Re: SKY Q ab 2.5.18

Beitrag von Seb1609 » 04.06.2018, 08:16

Nur weil es gewollt ist heißt es nicht das es gut ist. Und es liegt nur daran das man die Software nicht ändern will. EPGs sind auch nichts geheimes soweit ich weiß. Ist nicht nur zum aufnehmen praktisch sondern auch zum Überblick verschaffen was gerade läuft.Also das ist einfach lächerlich das raus zu nehmen. Es ist im Kabel eben nicht das gleiche. Oh man. Pro 7 sperrt es doch gar nicht. Oder Vodafone. Das macht nur Sky mir ihrer neuen Software. Nix anderes. Da müssen sie rein gar nichts umsetzen. Wer das glaubt der glaubt Sky halt alles was sie so verzählen. Und das ist nur so weil es in England so ist. Siehe auch die Probleme bei Sat mit 2 Satelliten. Gibts in England halt auch nicht also selbe Software und hier Probleme.
Aber ist egal. Da kommen wir eh auf keinen grünen Zweig. Sky sperrt das und fertig. Dann muß ich die Sender von der SKy Karte auf die Karte im CI+ Modul umschreiben lassen und mit dem Fernseher aufnehmen. Sony darf ja dann anscheinend noch aufnehmen im Gegensatz zu Sky. So wirds sein :brüll:

Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 13007
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: SKY Q ab 2.5.18

Beitrag von berlin69er » 04.06.2018, 08:29

Du verstehst es offenbar nicht: ich hab jetzt schon ein paar mal geschrieben, dass das von Sky so gewollt ist! Als Grund nennen sie, dass die Privaten das so vorschreiben. Und genauso ist es eben auch über Sat.
Ob man Sky das jetzt glaubt oder nicht oder ob es der Wahrheit entspricht oder nicht, ist völlig unerheblich, da wir es so oder so nicht ändern können.
Auch hat das EPG oder Mutifeed damit nichts zu tun. Den EPG erstellt Sky redaktionell für den Sky Receiver, sprich sie müssen es einfach nur wieder umsetzen, wenn sie es denn wollen. Vermutlich haben sie aber einfach keine Lust, den EPG für Nicht-Sky-Sender zu schreiben, was im Kabel, mit eigenen Pay TV natürlich besonders hart durchschlägt. Da schreibt aber niemand was vor. Das ist Skys eigenes Ding.
Und Mutlifeed genauso: das will Sky einfach nicht mehr, weil es das in England auch nicht gibt. Ob es eine angepasste FW für Deutschland geben wird, kann ich mir nicht vorstellen. Aber wie geschrieben, sind das alles unterschiedliche Dinge.
Aufnahmen der Privaten in HD auf dem Sky Receiver wird es sobald nicht mehr geben, egal wie die Begründung auch immer heißt.
Grundsätzlich ist das Aufnehmen für die Privaten kein Problem, aber eben das spulen. Und da der Sky Receiver eben zu schnell spult wollen sie das damit nicht. So jedenfalls eine inoffizielle Begründung.
Wie geschrieben: der Effekt der bleibt, ist der gleiche, egal welche Begründung...
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem), DVB-T2 HD USB Tuner und 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone HD Premium Plus Cable & Sky HD/UHD Komplett auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.