Verkabelung HÜP zur Wohnung

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Hitron-/Compal-/Technicolor-/Sagemcom-/Arris-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln
kennycalzone
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 07.09.2018, 10:46

Verkabelung HÜP zur Wohnung

Beitrag von kennycalzone » 07.09.2018, 11:01

Hallo,
bei mir war vor kurzem ein Techniker um die Installation fürs Internet abzuschließen. Hierfür hätte ein Kabel in meine Wohnung gelegt werden müssen, da ich noch keinen Kabelanschluss in der Wohnung habe.

Im Keller ist bereits ein HÜP mit Verstärker und 1-Fach Abzweiger vorhanden. Das Kabel das vom Abzweiger weg geht verläuft Richtung Neubau. (Ich wohne im Altbau).
Der Techniker wollte unbedingt herausfinden wo dieses Kabel hinführt bevor er überhaupt etwas machen will.
HÜP_Altbau1.jpg

Meiner Meinung nach hätte er doch einfach statt dem 1-Fach Abzweiger, einen Mehrfachabzweiger installieren können mit selber Dämpfung und von dort dann mein Kabel in die Wohnung verlegen können.

Abzweig.png

Oder ist es wirklich so wichtig wo das andere Kabel hinläuft?

Falls das Kabel nämlich im Neubau einfach in einer Dose endet, würde ich ewig suchen.

Bisher habe ich bei meiner Suche(die wirklich sehr ausführlich war) keinen Verteiler oder sonst etwas gefunden, an dem das Kabel enden könnte.
Im Technikraum im Neubau ist lediglich eine Sat-Anlage vorhanden. Kein Zeichen von Kabelanschluss Installationen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Menne
Kabelfreak
Beiträge: 1971
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Verkabelung HÜP zur Wohnung

Beitrag von Menne » 07.09.2018, 11:22

wenn du weisst wie die Leerrohre gehn, kannste ja selber ein Kabel einziehn! Aber wie im Off Forum sollte es dem Techniker ein leichtes sein wo welches Kabel hingeht, es gibt nicht umsomst Leitungssucher!
Der Glubb is a Depp!

Benutzeravatar
kabelhunter
Moderator
Moderator
Beiträge: 14623
Registriert: 21.07.2011, 19:41
Wohnort: Rostock

Re: Verkabelung HÜP zur Wohnung

Beitrag von kabelhunter » 07.09.2018, 11:23

Es ist völlig egal wo die Leitung hinführt . Einfach den 1-fach Abzweiger duch einen 2-fach Abzweiger gleicher Tap-Dämpfung ersetzen ( BAB 2-12P ) . Neue Leitung anschließen .
Fertig !
https://download.axing.com/Katalog_Pros ... 0020xP.pdf
TV: PanaTX-L32V10e (Finnlandmodus) +ACL SW 1.19 +KD-Home HD + Sky komplett HD + Private HD . D02-Karte
Heimkino: Pana SC-PT480 EG-S
Pana DMR EH 545
Zwangsverkabelt^
Schönheit ist , was vom Charakter übrig bleibt !

in-need-for-speed
Kabelexperte
Beiträge: 841
Registriert: 21.08.2018, 16:44

Re: Verkabelung HÜP zur Wohnung

Beitrag von in-need-for-speed » 07.09.2018, 12:06

Alternativ könnte er auch einfach an den Hauptstrang-Ausgang des Abzweigers gehen, das Kabel im Altbau verlegen und eine Dose mit (7-)11dB mehr Ausgangdämpfung verbauen (je nach Durchgangsdämpfung und länge des neu verlegten Kabels). Ich schätze so war das bei der Anlage ursprünglich mal gedacht. {Oder der pragmatische Ersteinrichter hatte kein 11-12dB Dämpfungsglied mehr auf dem Wagen :lol: }


Ich kann den Wunsch des Technikers schon nachvollziehen, die Kabellänge des Nebenstranges zum Neubau samt der genau verbauten Dose(n) wissen zu wollen. Zumal man so den Verstärker praziser Nachpegeln könnte. Aber daraus sollte keine Besessenheit werden, da obige Lösung auch funktioniert. [Vermutlich funktioniert auch die {leicht zynische} Patch-Lösung von Kabelhunter.]

Kennycalzone, könntest Du uns noch ein scharfes Foto vom Hausanschlussverstärker machen?

Abraxxas
Kabelfreak
Beiträge: 1680
Registriert: 24.08.2010, 21:10
Wohnort: 67117

Re: Verkabelung HÜP zur Wohnung

Beitrag von Abraxxas » 07.09.2018, 12:33

Kabel zum Neubau ab machen und warten ob jemand schreit. Falls nicht, Kabel zum Altbau anklemmen.

Benutzeravatar
kabelhunter
Moderator
Moderator
Beiträge: 14623
Registriert: 21.07.2011, 19:41
Wohnort: Rostock

Re: Verkabelung HÜP zur Wohnung

Beitrag von kabelhunter » 07.09.2018, 12:56

Abraxxas hat geschrieben:
07.09.2018, 12:33
Kabel zum Neubau ab machen und warten ob jemand schreit. Falls nicht, Kabel zum Altbau anklemmen.
So gehts auch ! :grin:
TV: PanaTX-L32V10e (Finnlandmodus) +ACL SW 1.19 +KD-Home HD + Sky komplett HD + Private HD . D02-Karte
Heimkino: Pana SC-PT480 EG-S
Pana DMR EH 545
Zwangsverkabelt^
Schönheit ist , was vom Charakter übrig bleibt !

kennycalzone
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 07.09.2018, 10:46

Re: Verkabelung HÜP zur Wohnung

Beitrag von kennycalzone » 07.09.2018, 14:17

Danke schon einmal für die ganzen Rückmeldungen. Das mit dem Kabel selber ziehen habe ich auch schon überlegt, bin aber ein totaler Leihe was sowas angeht. Ich schätze mal so ein Kabel über diese Länge würde auch einen beachtlichen Betrag kosten und ich würde eine spezielle Gerätschaft zum ziehen in den vorhandenen Leitungen brauchen oder nicht?


Zu dem abgehenden Kabel gibt es Neuigkeiten. Laut einer netten Dame von der VF Hotline, hat überhaupt kein Mieter im Neubau oder Altbau einen Vertrag bei VF oder KD. Heißt das Kabel liegt irgendwo ungenutzt und es kann sich auch keiner Beschweren wenn es abgeklemmt wird :lol:

Werde jetzt nochmal bei Cableway anrufen und hoffe der Techniker zieht dann die Leitung bis in die Wohnung und bringt einfach einen Mehrfach Abzweiger im Keller an.


Edi: hier noch das Bild vom Kabelverstärker
Verstärker.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Menne
Kabelfreak
Beiträge: 1971
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Verkabelung HÜP zur Wohnung

Beitrag von Menne » 07.09.2018, 14:29

du kennst doch bestimmt einen Elektriker der dir Hilft beim Kabelziehn!
Der Glubb is a Depp!

kennycalzone
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 07.09.2018, 10:46

Re: Verkabelung HÜP zur Wohnung

Beitrag von kennycalzone » 07.09.2018, 14:31

Menne hat geschrieben:
07.09.2018, 14:29
du kennst doch bestimmt einen Elektriker der dir Hilft beim Kabelziehn!
Stimmt.. kenne sogar mehrere. Hoffentlich hat von denen einer Spontan Zeit :grin: . Wieviel kann man denn pro Meter rechnen an Euronen?

in-need-for-speed
Kabelexperte
Beiträge: 841
Registriert: 21.08.2018, 16:44

Re: Verkabelung HÜP zur Wohnung

Beitrag von in-need-for-speed » 07.09.2018, 14:40

Der Verstärker sollte reichen, solnge genug Pegel ins Haus kommt.

Gute Kabel gibt es ab 0,80€ pro Meter. Wieviele Meter brauchst Du denn?
Willst Du nur eine oder mehrere Dosen im Altbau haben?