Fritzbox 7590 hinter KD-Kabelmodem: Telefonie funktioniert nicht

In diesem Forum dreht sich alles um bei Vodafone Kabel Deutschland verwendete AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln

Für Themen bzgl. der Fritz!Boxen, die andere Kabelnetzbetreiber wie z.B. Unitymedia betreffen (und nicht Vodafone Kabel Deutschland) bitte die entsprechenden Foren (Unitymedia-Forum und Kabel Helpdesk Forum) nutzen. Danke!
Markster
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 14.09.2018, 12:39

Fritzbox 7590 hinter KD-Kabelmodem: Telefonie funktioniert nicht

Beitrag von Markster » 14.09.2018, 12:57

Hallo. Ich habe mich im Forum angemeldet, weil ich es leider einfach nicht schaffe, die Telefonie auf meiner Fritzbox hinter dem KD-Modem zum laufen zu bringen. Leider kenne ich mich mit der Materie nur begrenzt aus. Alle vielfältigen Hinweise auf den AVM-Seiten haben (mir) leider nicht weiter geholfen. Daher baue ich auf die geballte Kompetenz hier (und hoffe auf Verständnis für blöde Fragen oder ggf. abwegige Verkabelungen...). Danke schonmal!

Also,
ich habe folgenden V/KD-Vertrag " Internet, Phone & TV Komfort HD Kabelanschluss 32". Modem ist ein WLAN-Kabelrouter CBN CH6640E. Hinter dem Modem betreibe ich die Fritzbox 7590. WAN/DSL, WLan etc funktioniert alles wunderbar, aber ich schaffe es nicht, mein FitzFon zum laufen zu bringen.

(1) Verkabelung:
Modemseitig: FON1 (die Konfigurationsseite des Models sagt: "Port 1 Status - betriebsbereit"
Fitzbox 7590: alle Eingänge versucht: DSL, FON, FON_S0 - ich habe alles mit allem verkabelt, nix funktioniert.


(2) Konfiguration
Die Telefonfunktion im Modem ist aktiv, s.o.
Auf der Fritzbox habe ich in den Telefonie-Einstellungen die Einrichtung verschiedener Rufnummern, sowohl Festnetz (analog und ISDN), als auch Internettelefonie versucht. Nichts funktioniert. Ehrlich gesagt weiß ich auch nicht genau, welche Anschlussart es eigentlich sein müsste. Ich vermute Festnetz analog - kann das jemand bestätigen? Für mögliche VOIP habe ich zumindest von KD keine Zugangsdaten erhalten. Festnetz ist auf der Fritzbox aktiviert, das Mobilteil ist auch über DECT problemlos verbunden, aber die "Rufnummer ist nicht aktiv".

Hat jemand eine Idee? Gerne liefere ich weitere Informationen, wenn erforderlich. DANKE
Mark

Tom_123
Fortgeschrittener
Beiträge: 376
Registriert: 19.03.2016, 16:59

Re: Fritzbox 7590 hinter KD-Kabelmodem: Telefonie funktioniert nicht

Beitrag von Tom_123 » 14.09.2018, 13:20

Hi,

ja die Telefonie muss in deinem Fall als analoges Festnetz eingerichtet werden. Die Anleitung dazu findest du hier: https://avm.de/service/fritzbox/fritzbo ... efonieren/ (ab Schritt 2 geht's los)

Beachte, dass die Telefonie auf der Fritz!Box als "nicht aktiv" angezeigt wird. Es funktioniert aber trotzdem ;)

Markster
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 14.09.2018, 12:39

Re: Fritzbox 7590 hinter KD-Kabelmodem: Telefonie funktioniert nicht

Beitrag von Markster » 14.09.2018, 13:50

Danke. Genau so habe ich es eingerichtet. Nur: Es funktioniert nicht. Die Verkabelung stimmt, Festnetz ist eingerichtet. Die Fritzbox sagt "keine Rufnummer aktiv" (Der Button bleibt weiß, nicht grün). Und: Anrufe über das verbundene Telefon scheitern mit "keine Ressource". ??

Tom_123
Fortgeschrittener
Beiträge: 376
Registriert: 19.03.2016, 16:59

Re: Fritzbox 7590 hinter KD-Kabelmodem: Telefonie funktioniert nicht

Beitrag von Tom_123 » 14.09.2018, 13:55

Hi,

hast du das DECT-Mobilteil mit der Fritz!Box gekoppelt/angelegt und diesem die Rufnummer zugewiesen?

Ansonsten mal alle Telefoniegeräte/Rufnummern löschen und diese mittels Assistenten neu einrichten.

Ich hab dies vorhin nochmals mit einer FB 7270 und einem Gigaset C38H Mobitlteil nachgestellt -> bei mir hat die AMT-Einspeisung von einer FB 7590 geklappt.

Markster
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 14.09.2018, 12:39

Re: Fritzbox 7590 hinter KD-Kabelmodem: Telefonie funktioniert nicht

Beitrag von Markster » 14.09.2018, 14:48

Alles gelöscht und neu eingerichtet. Festnetznummer, Mobilteil angemeldet und die Nummer zugewiesen usw. Anmeldung klappt, aber weiterhin "keine Rufnummer aktiv" (Fritzbox) bzw "keine Ressource" (FritzFon). :-(

Markster
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 14.09.2018, 12:39

Re: Fritzbox 7590 hinter KD-Kabelmodem: Telefonie funktioniert nicht

Beitrag von Markster » 17.09.2018, 14:58

Hat niemand eine Idee?

Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelfreak
Beiträge: 1156
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: Fritzbox 7590 hinter KD-Kabelmodem: Telefonie funktioniert nicht

Beitrag von AndreasNRW » 17.09.2018, 15:22

Markster hat geschrieben:
17.09.2018, 14:58
Hat niemand eine Idee?
Wie hast Du denn den DSL Port der Fritzbox mit dem Tel1 Port des Kabelrouters genau verbunden :confused:

Mit dem original DSL Kabel der Fritzbox inkl. TAE Aufsteckadapter?
Und am Kabelrouter auch den TAE Adapter am Tel1 Port benutzt?

Sonst passt nämlich die Belegung nicht durchgängig. :fahne:

Markster
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 14.09.2018, 12:39

Re: Fritzbox 7590 hinter KD-Kabelmodem: Telefonie funktioniert nicht

Beitrag von Markster » 12.12.2018, 10:53

Hallo zusammen,

zunächst bitte ich um Entschuldigung, dass ich auf eure Tipps keine Rückmeldung gegeben habe: Ich hatte einfach gerade zu viele andere Sachen um die Ohren. Ich hatte zwischenzeitlich ein normales Gigaset-DECT-Telefon unmittelbar an das Kabelmodem angeschlossen, und das hat problemlos funktioniert. Trotzdem würde ich gerne über die Fritzbox telefonieren und mein FritzFon weiter benutzen, und das klappt weiterhin leider nicht. Ich denke mal, es liegt wirklich an der Verkabelung.

Also mal ganz genau:

(1) Ich habe das mitgelieferte graue AVM Telefonkabel (in diesem Bild auf der rechten Seite zu sehen: https://maxwireless.de/wp-content/uploa ... umfang.jpg) in die mit "DSL" gekennzeichnete hellgraue Buchse ganz links an der Fritzbox gesteckt (das Y-Kabel geht nicht, da diese DSL-Buchse einen RJ11 und nicht RJ45 Anschluss hat).
(2) In der TEL1 Buchse des Modems steckt der TAE-RJ11-Adapter. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es das mitgelieferte Exemplar ist, auch wenn es nicht genau so aussieht wie auf diesem Foto: https://maxwireless.de/wp-content/uploa ... dapter.jpg . Stattdessen ist bei mir die TAE-Buchse weiß. Ich kann mir allerdings auch nicht vorstellen, dass AVM hier einen nicht-Standard-konformen Adapter mitliefert, oder?

Also, was mache ich falsch? Danke erneut!

Benutzeravatar
VBE-Berlin
ehemals MB-Berlin
Beiträge: 13579
Registriert: 15.04.2008, 23:50
Wohnort: Berlin

Re: Fritzbox 7590 hinter KD-Kabelmodem: Telefonie funktioniert nicht

Beitrag von VBE-Berlin » 12.12.2018, 11:07

Der originale Fritzbox/TAE Adpter ist RJ45 -> TAE : Hintergrund: ohne Adapter ist es ein ganz normaler ISDN-Stecker (auch so beschaltet), mit Adpter dann anlog. Daher natürlich auch eine komplett andere Belegung.
Der RJ11-Ausgang des Y-Kabels ist der DSL-Anschluss. Da geht logischerweise kein Telefon dran.

Ich hoffe deine Ausführungen richtig interpretiert zu haben.
VBE-Berlin
--
2 x Red Internet 200 (200000/50000)

Benutzeravatar
VBE-Berlin
ehemals MB-Berlin
Beiträge: 13579
Registriert: 15.04.2008, 23:50
Wohnort: Berlin

Re: Fritzbox 7590 hinter KD-Kabelmodem: Telefonie funktioniert nicht

Beitrag von VBE-Berlin » 12.12.2018, 11:47

https://www.amazon.de/InLine-69948F-Ada ... B01MZDAEKS

So sieht der originale Stecker aus.
VBE-Berlin
--
2 x Red Internet 200 (200000/50000)