Kabel im Haus verlegen durch KD ?

Der Platz für Diskussionen zu Vodafone Kabel Deutschland und der Muttergesellschaft Vodafone, sofern sie nicht bereits durch andere Forenbereiche abgedeckt werden.
Forumsregeln
Forenregeln

Allgemeine Informationen zu Vodafone Kabel Deutschland findest du auch im Helpdesk.
spike78
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 22.04.2019, 10:40

Kabel im Haus verlegen durch KD ?

Beitrag von spike78 » 22.04.2019, 10:46

Hallo zusammen,

ich hätte mal folgende Frage. Wir haben uns ein Haus gekauft indem schon ein alter Kabelanschluss von KD liegt (Keller). Der Vorbesitzer hatte nur ein Kabel vom Keller ins EG liegen. Nun hätten wir auch gerne Fernsehen im OG. Wenn ich nun einen neuen Vertrag bei KD abschließe, muss ich dann die Kabel im Haus selbst ins OG legen oder macht das ein Techniker für uns? Falls ja, wird das dann mir in Rechnung gestellt (falls ja, wie hoch sind dafür die Kosten). In unseren alten Haus hatten wir einen Kabelanschluss von Primacom. Da wurden auch die Kabel vom Keller nach oben gelegt und wir mussten dafür nix bezahlen.

Grüße

Michael

reneromann
Insider
Beiträge: 4443
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Kabel im Haus verlegen durch KD ?

Beitrag von reneromann » 22.04.2019, 10:59

Es hängt ganz von der Situation ab. Wenn der Aufbau sehr aufwändig ist, z.B. mehrere Deckendurchbrüche, keine Kabelkanäle/Leerrohre, dann ist die Verlegung definitiv NICHT mehr in der Installationspauschale enthalten.
Wenn du hingegen selbst schon das Kabel verlegst (oder von einem Antennentechniker verlegen lässt) und der Techniker das Teil nur noch einmessen und ggfs. eine "richtige" Dose aufsetzen muss, dann macht das in der Regel kein Problem.

Wichtig: Das gilt NUR für Internetanschlüsse - bei TV-Anschlüssen macht VF gar nichts bei der Hausverkabelung, da ist am Übergabepunkt Schluss.

Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4127
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause

Re: Kabel im Haus verlegen durch KD ?

Beitrag von Besserwisser » 22.04.2019, 11:01

Laß dir den Internetanschluß nach oben legen. Das ist im Leistungsumfang mit drin.
Andere zusätzliche Dosenleitungen sind natürlich kostenpflichtig.

:fahne:

spike78
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 22.04.2019, 10:40

Re: Kabel im Haus verlegen durch KD ?

Beitrag von spike78 » 22.04.2019, 11:24

Kabelkanal liegt bereits. Sollte also kein grosses Problem sein für den Techniker. Welches Kabel bzw auch Dose muss man legen für Internet und Fernsehen? Wenn das dann eh der Techniker machen würde kann ich mir die Arbeit bzw auch das Kabel sparen. Gruss Michael

reneromann
Insider
Beiträge: 4443
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Kabel im Haus verlegen durch KD ?

Beitrag von reneromann » 22.04.2019, 11:49

Wenn Kabelkanal und Durchbrüche da sind, solle das kein Problem sein.
Wenn du selbst ein Kabel ziehen willst, nimm ein Kathrein LCD111+ - lass es einfach auf beiden Seiten ein Stück (mind. ca. 30..50cm) überstehen.
Eine Dose solltest du NICHT setzen, weil die Dose entsprechend der Signalstärken ausgewählt und ann über den Verstärker eingepegelt wird.

Nachtrag: Wichtig ist auch, dass die Antennenanlage in den Potentialausgleich einbezogen wird, d.h. eine Verbindung von der Antennenanlage (HÜP / Verstärker) hin zur Potentialausgleichschiene vom Haus hergestellt werden kann [grün-gelbes Kabel mit mind. 4, besser mind. 6 mm²]. Eigentlich sollte das die Altanlage schon haben - aber man weiß ja nie.

spike78
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 22.04.2019, 10:40

Re: Kabel im Haus verlegen durch KD ?

Beitrag von spike78 » 22.04.2019, 13:49

ist dies das richtige Kabel ? https://www.amazon.de/dp/B01BX45OZC/ref ... UTF8&psc=1

Würde das einfach vom Keller nach oben legen. Der Techniker schließt das dann an? Oder legt der Techniker auch das Kabel? Denke der müsste ja eh ins Haus, da die Anlage im Keller wohl schon älter ist. Die Anlage ist bereits am Potentialausgleich angeschlossen.

Ich würde gerne im OG einen kleinen Verteiler daran anschließen falls mal in anderen Zimmern auch Fernsehen rein sollte. Geht das? Für jedes Zimmer ein extra Kabel vom Keller noch oben legen geht leider nicht, da das Loch in der Decke gerade so für ein Kabel reicht.

Gruß
Michael

Skykeeper
Kabelexperte
Beiträge: 829
Registriert: 19.08.2014, 22:40

Re: Kabel im Haus verlegen durch KD ?

Beitrag von Skykeeper » 22.04.2019, 14:03

Spar die Mühe und das Geld, wenn du Internet bestellst, legt der Techniker auf Kosten von Vodafone das Kabel und kümmert sich um den Verstärker und alles andere.

spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 9732
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Kabel im Haus verlegen durch KD ?

Beitrag von spooky » 22.04.2019, 14:10

Skykeeper hat geschrieben:
22.04.2019, 14:03
Spar die Mühe und das Geld, wenn du Internet bestellst, legt der Techniker auf Kosten von Vodafone das Kabel und kümmert sich um den Verstärker und alles andere.
Offiziell möchte er nur TV im OG....
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Ticket Entertainment
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6591 cable

spike78
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 22.04.2019, 10:40

Re: Kabel im Haus verlegen durch KD ?

Beitrag von spike78 » 22.04.2019, 14:16

Router soll ins EG. Internet will ich per WLAN im ganzen Haus haben

reneromann
Insider
Beiträge: 4443
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Kabel im Haus verlegen durch KD ?

Beitrag von reneromann » 22.04.2019, 14:17

Wichtig: Bei TV macht VF keinen Finger krumm - da musst du ALLES selbst bezahlen.
In dem Fall ist es besser, wenn du einen lokalen Kabeltechniker beauftragst - du kannst natürlich auch VF beauftragen, aber die rechnen das dann ganz normal nach Stundenpreisen und aufgewendeter Ware ab.

Und ja, das Kabel wäre es...

Wichtig ist noch: Wenn du oben eine Unterverteilung aufbauen willst, sollte die jetzt bereits mit in die Berechnung einbezogen werden - ansonsten musst du später nochmal alles auseinanderrupfen und ggfs. neu machen lassen, weil durch den Einsatz eines Abzweigers oder Verteilers sich die Werte an den dahinterhängenden Antennendosen verändern und somit neu eingepegelt werden muss. Wenn man bei dieser Unterverteilung "zu viele" andere Dosen anschließt (3 weitere Dosen z.B.), kann es dann schnell dazu kommen, dass die Werte vorne und hinten nicht mehr passen und ggfs. bereits vorhandene Dosen getauscht -oder- im schlimmsten Fall sogar der Verstärker ausgewechselt werden muss.

Kabelnetze sind halt keine Stromnetze, wo man einfach mal munter & lustig Verteiler dazwischenklemmen kann, ohne dass das Signal beeinflusst wird.