Alter Anschluss draussen vorhanden

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Hitron-/Compal-/Technicolor-/Sagemcom-/Arris-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln
benno69
Newbie
Beiträge: 51
Registriert: 04.09.2014, 00:35

Re: Alter Anschluss draussen vorhanden

Beitrag von benno69 » 06.05.2019, 20:24

Ja das haben sie mir gesagt, ich wollte nur dabei sein (also Urlaub), da wenn ich nicht dabei bin, es zu 100% es etwas gibt wo meine Frau sagt " da musst du entscheiden"
Wieviel Ohm sollte den der PE haben/erreichen ?

reneromann
Insider
Beiträge: 4446
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Alter Anschluss draussen vorhanden

Beitrag von reneromann » 06.05.2019, 20:28

Den PA solltest du schon alleine aus eigenem Interesse NICHT in Eigenleistung errichten. Spätestens die Einbindung der E-Anlage scheitert, weil du als Laie das nicht machen darfst (und ich würde dir auch davon abraten, weil das bei Schäden sonst dazu führen kann, dass die Versicherung nicht zahlt). Zumal - wenn dein Sohn Elektriker gelernt hat und in seiner Ausbildungsfirma auch ein Elektro-Meister unterwegs ist, sollte der dir auch ein Angebot zur Erstellung des PA geben können sowie die entsprechenden Richtlinen und Vorschriften zur Erstellung eines PA kennen.

benno69
Newbie
Beiträge: 51
Registriert: 04.09.2014, 00:35

Re: Alter Anschluss draussen vorhanden

Beitrag von benno69 » 06.05.2019, 20:41

Kann natürlich auch eine Firma hier fragen was ein PE im Keller kosten soll, das wäre die sichere Seite.
Mein Junge kann noch schauen ob ich nicht doch schon so eine Schiene beim Sicherungskasten habe.
angeklemmt werden die einzelnen Sachen wie Heizung, Gas usw nur an deren Leitungen über normale Klemmen.
Sein Kollege hat 2 Jahre bei Kabel Deutschland gearbeitet, der sagte , es geht auch ohne, wird aber halt gefordert.

reneromann
Insider
Beiträge: 4446
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Alter Anschluss draussen vorhanden

Beitrag von reneromann » 06.05.2019, 21:20

benno69 hat geschrieben:
06.05.2019, 20:41
Kann natürlich auch eine Firma hier fragen was ein PE im Keller kosten soll, das wäre die sichere Seite.
Richtig... Und das wäre auch die einzig vernünftige Variante, wenn du anderweitig keine Elektrofachkraft zur Hand hast, die das machen darf (und vor allem auch die Verantwortung übernimmt).
Mein Junge kann noch schauen ob ich nicht doch schon so eine Schiene beim Sicherungskasten habe.
Schauen kostet erst einmal nichts. Wobei man die PAS eigentlich aufgrund der vielen grün-gelben Abgangskabel und der doch recht auffälligen Zuleitung (meist Bandstahl) eigentlich nicht übersehen kann.
Und die PAS ist eben nicht im Sicherungskasten selbst, sondern meist nur in der Nähe...
angeklemmt werden die einzelnen Sachen wie Heizung, Gas usw nur an deren Leitungen über normale Klemmen.
Richtig...
Sein Kollege hat 2 Jahre bei Kabel Deutschland gearbeitet, der sagte , es geht auch ohne, wird aber halt gefordert.
Klar geht's ohne - ist nur nicht mehr erlaubt. Es ging ja auch jahrelang ohne FI und auch jahrelang mit klassischer Nullung.
Nur ist beides nicht mehr erlaubt, weil man aufgrund von Unfällen die Vorschriften verschärft hat.
Und es gelten halt immer die Vorschriften zum Zeitpunkt der letzten Änderung - danach besteht Bestandsschutz -- wäre also damals die Anlage bereits rückkanalfähig gewesen und das Kabel nicht abgeschnitten worden, hättet ihr jetzt einen Internetanschluss auch ggfs. ohne Einbeziehung der BK-Anlage in die PAS. Aber auch nur aufgrund des Bestandsschutzes von Altanlagen. In dem Moment, wo man an die Anlage geht und sie neu aufbaut und oder Umbauten daran vornimmt, gilt der Bestandsschutz nicht mehr und man sollte sich nach den jetzigen Vorgaben richen (außer man will sich unangenehmen Fragen stellen, wenn etwas passiert).

benno69
Newbie
Beiträge: 51
Registriert: 04.09.2014, 00:35

Re: Alter Anschluss draussen vorhanden

Beitrag von benno69 » 06.05.2019, 21:24

Ja wird schon werden.
Fi hat mein Haus nicht.

Benutzeravatar
NE3_Technician
Kabelexperte
Beiträge: 780
Registriert: 30.12.2018, 17:49

Re: Alter Anschluss draussen vorhanden

Beitrag von NE3_Technician » 06.05.2019, 22:19

Gut das du studiert hast, sonst würdest du mit deiner ganzen Theorie draussen verrückt werden :kaffee:
67/5 Mbit/s beim lokalen Kabelanbieter von denen 50/5 ankommen ! :kaffee:

benno69
Newbie
Beiträge: 51
Registriert: 04.09.2014, 00:35

Re: Alter Anschluss draussen vorhanden

Beitrag von benno69 » 06.05.2019, 22:23

Studieren ist wie arbeitslos, nur das die Eltern stolz darauf sind, oder wie war das noch :lol:

benno69
Newbie
Beiträge: 51
Registriert: 04.09.2014, 00:35

Re: Alter Anschluss draussen vorhanden

Beitrag von benno69 » 08.05.2019, 18:45

Ich sehe da keine Ausgleichsschiene, nur die normale kleine Erdungsklemmleiste.
Abgesehen vom Kabelanschluß selber ob das was wird oder nicht mit dem Kabel draußen verlängern, würde ich mir im keller trotzdem ein Ausgleichsschiene erstellen.
Ich könnte direkt hinter dem keller einen 10 meter Graben budeln der dann in einen Brunnen enden würde, also zb ein V2A Bandeisen aus dem keller raus in den Boden
bis in den Brunnen rein und evt sogar noch 2-3 Erdspieße in den Graben reinhauen usw.
Das dann vermessen lassen, wieviel Ohm sollte es denn nicht überschreiten ?
Da dran wenn alles gut ist, schließt man mit zb 6mm2 Erdungskabel, Gas,Wasser,Heizung, Sat Schüssel und sogar eine Leitung zu dem PE auf dem Bild im Sicherungskasten an ???
Da wäre alles ok auch wenn man kein Vodafone Internet bekommen kann auf Grund des zu kurzen Kabels draußen oder ?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelfreak
Beiträge: 1509
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: Alter Anschluss draussen vorhanden

Beitrag von AndreasNRW » 08.05.2019, 19:08

Die Verdrahrung entspricht aber nich den TAB :flöt:
Ich würde den Sicherungskasten erst mal kernsanieren.
Die abgeschnittene 3 Phasenschiene ohne Endkappe ist auch gut, wenn man da anpackt, juckt's ordentlich :D
Das Lautsprecherkabel gehört da auch nicht hin.
Schutzmaßnahmen gibt es überhaupt keine. :streber:
Und bis zu 3 Abgänge auf den Automaten angeschlossen ist auch nicht gerade die feine englische Art :brüll:

Ich würde erst mal hiermit anfangen:
https://www.amazon.de/TM-Z%C3%A4hlersch ... =8-1-fkmr0

benno69
Newbie
Beiträge: 51
Registriert: 04.09.2014, 00:35

Re: Alter Anschluss draussen vorhanden

Beitrag von benno69 » 08.05.2019, 19:47

Von der 3 Phasenschiene hatte ich schon mal einen bekommen :fahne: , also Respekt ist da vorhanden,
Lautsprechkabel sind das nicht, die gehen nach ganz rechts zum Klingel Trafo.
FI war da nicht drin, denke der würde aktuell sicher ständig auslösen :suspekt: , weiß nicht ob das möglich
ist sowas da zu installieren (mit Erfolg)
Alles neu ist sicher auch nicht ohne bei den ganzen Kabeln, müsste auch ein neuer Zähler der EWE rein ?
Den eigentlichen Sicherungsautomaten mit evt auch FI könnte/dürfte jeder Elektriker installieren ?
dann hat man aber immer noch keine PA Schiene .