Hausanschluss Kabelanbieter

Der Platz für Diskussionen zu Vodafone Kabel Deutschland und der Muttergesellschaft Vodafone, sofern sie nicht bereits durch andere Forenbereiche abgedeckt werden.
Forumsregeln
Forenregeln

Allgemeine Informationen zu Vodafone Kabel Deutschland findest du auch im Helpdesk.
Mirk0
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 31.12.2018, 15:23

Hausanschluss Kabelanbieter

Beitrag von Mirk0 » 31.12.2018, 15:31

An meiner Adresse wird ein Kabelanbieter mit einem sehr schlechten Ruf angeboten. Meine Frage ist, ob ich trotzdem bei einem anderen Kabelanbieter unter Vertrag sein kann? Ich war bisher KD/VF Kunde und bin ein paar Straßen weiter gezogen. Laut Verfügbarkeitscheck ist VF an der neuen Adresse nur mit DSL verfügbar.
Ich habe bisher noch nicht ganz verstanden, wie entscheidend der Hausanschluss bei Kabel ist. Würde vielleicht sogar bei der Hausverwaltung nachfragen, ob die eventuell den Anbieter wechseln würden, weil der aktuelle nur noch grottig ist.

Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1443
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Hausanschluss Kabelanbieter

Beitrag von Flole » 31.12.2018, 15:38

Den Anbieter wechseln geht nicht, das Netz gehört einem Anbieter und der ist Versorger, eine Vermietung der Leitungen wie bei der Telekom gibt es nicht (ist technisch ja so auch gar nicht umsetzbar).

Mirk0
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 31.12.2018, 15:23

Re: Hausanschluss Kabelanbieter

Beitrag von Mirk0 » 31.12.2018, 15:58

Schade, hatte ich schon befürchtet. Dann bleibt nur DSL.

robert_s
Insider
Beiträge: 2852
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Hausanschluss Kabelanbieter

Beitrag von robert_s » 31.12.2018, 17:28

Mirk0 hat geschrieben:
31.12.2018, 15:31
Würde vielleicht sogar bei der Hausverwaltung nachfragen, ob die eventuell den Anbieter wechseln würden, weil der aktuelle nur noch grottig ist.
Das könnte aber durchaus möglich sein. Also wirklich mal nachfragen, ob die nicht vielleicht den Kabelversorger wechseln. Ich habe schon von einigen Wechseln gelesen, die zum Jahreswechsel erfolgen.

...oder einfach mal übernächste Woche die Verfügbarkeitsbfrage noch mal bemühen...

Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1443
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Hausanschluss Kabelanbieter

Beitrag von Flole » 31.12.2018, 17:33

Wie sollen die denn den Kabelversorger wechseln? Da gehen ja wohl kaum 2 Leitungen ins Gebäude....

robert_s
Insider
Beiträge: 2852
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Hausanschluss Kabelanbieter

Beitrag von robert_s » 31.12.2018, 17:40

Flole hat geschrieben:
31.12.2018, 17:33
Wie sollen die denn den Kabelversorger wechseln? Da gehen ja wohl kaum 2 Leitungen ins Gebäude....
Wie das exakt aussieht, weiß ich nicht, aber dass sich PYÜR, VFKD und Telekom gegenseitig Versorgungsverträge abjagen (oder auch "gütlich" abtreten) kommt vor.

Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1443
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Hausanschluss Kabelanbieter

Beitrag von Flole » 31.12.2018, 17:48

Das klappt ja aber nur, wenn das jeweilige Netz dort verfügbar ist, und das ist es eigentlich nie (es war ja nie als mehrere Netze gedacht sondern war ursprünglich ja ein Netz). Versuchen kann mans, aber letztendlich bleibt man ja am "schlechten" Netz, und wer auf der Rechnung als Anbieter steht dürfte ja wohl weniger das Problem sein, mit dem Kundenservice hat man auch im Idealfall in den wenigstens Fällen zutun (und das ist bei einer "angemieteten" Leitung ja noch schlimmer).

robert_s
Insider
Beiträge: 2852
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Hausanschluss Kabelanbieter

Beitrag von robert_s » 31.12.2018, 18:02

Flole hat geschrieben:
31.12.2018, 17:48
Das klappt ja aber nur, wenn das jeweilige Netz dort verfügbar ist, und das ist es eigentlich nie (es war ja nie als mehrere Netze gedacht sondern war ursprünglich ja ein Netz).
Inzwischen gibt es aber durchaus Straßen, in denen offenbar die Kabel mehrerer Kabelnetzbetreiber liegen (z.B. die Schloßstraße in Berlin-Steglitz, wo von PYÜR/TC und VFKD versorgte Häuser in unmittelbarer Nachbarschaft stehen, und auch nicht an einer "Grenze" getrennt, sondern bunt durcheinander).

Und wenn Du mal zum Eingangsbeitrag zurückspulst:
Mirk0 hat geschrieben:
31.12.2018, 15:31
Ich war bisher KD/VF Kunde und bin ein paar Straßen weiter gezogen.
Dann ist zumindest in der Stadt mehr als ein Kabelnetzbetreiber präsent. Möglicherweise ist das ja einer von den "eigentlich nie" Fällen, in denen zwei KNB ein Haus versorgen könnten und der Eigentümer in der glücklichen Lage ist, sich den Kabelversorger aussuchen zu können.

reneromann
Insider
Beiträge: 4024
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Hausanschluss Kabelanbieter

Beitrag von reneromann » 31.12.2018, 18:30

robert_s hat geschrieben:
31.12.2018, 18:02
Flole hat geschrieben:
31.12.2018, 17:48
Das klappt ja aber nur, wenn das jeweilige Netz dort verfügbar ist, und das ist es eigentlich nie (es war ja nie als mehrere Netze gedacht sondern war ursprünglich ja ein Netz).
Inzwischen gibt es aber durchaus Straßen, in denen offenbar die Kabel mehrerer Kabelnetzbetreiber liegen (z.B. die Schloßstraße in Berlin-Steglitz, wo von PYÜR/TC und VFKD versorgte Häuser in unmittelbarer Nachbarschaft stehen, und auch nicht an einer "Grenze" getrennt, sondern bunt durcheinander).

Und wenn Du mal zum Eingangsbeitrag zurückspulst:
Mirk0 hat geschrieben:
31.12.2018, 15:31
Ich war bisher KD/VF Kunde und bin ein paar Straßen weiter gezogen.
Dann ist zumindest in der Stadt mehr als ein Kabelnetzbetreiber präsent. Möglicherweise ist das ja einer von den "eigentlich nie" Fällen, in denen zwei KNB ein Haus versorgen könnten und der Eigentümer in der glücklichen Lage ist, sich den Kabelversorger aussuchen zu können.
Würde mich auch nicht wundern - ich hab auch schon Fälle erlebt, wo ganze NE3-Gebiete durch Umschaltung vom jeweiligen Anbieter von einem Versorger (z.B. VF) zu einem anderen Versorger (z.B. PYUR) umgeschaltet wurden.
Liegt alles nur daran, was die NE3-Infrastruktur hergibt...

Mirk0
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 31.12.2018, 15:23

Re: Hausanschluss Kabelanbieter

Beitrag von Mirk0 » 01.01.2019, 21:17

Heute sagt mir der Verfügbarkeitscheck, dass an meiner Adresse Kabel mit bis 1Gbit verfügbar wäre. :shock: Jetzt bin ich verwirrt, habe aber wieder etwas Hoffnung.
Werde morgen einfach mal die Hotline anfunken, was die dazu sagen. Wenn zusätzlich noch das Basisentgelt für den vorhandenen DSL Vertrag übernommen werden, bin ich ganz schnell wieder VF Kabelkunde.
Könnt ihr mir vielleicht noch sagen, warum ich bei Kabel mit 1 Gbit keine Fritzbox 6490 alternativ auswählen kann? Die hatte ich an meiner alten Adresse, dort allerdings "nur" mit einer 400er Leitung.