DAB+

Hier wird über alle möglichen Medienthemen diskutiert, hauptsächlich Fernsehthemen die nicht allein (oder gar nicht) Vodafone Kabel Deutschland betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 29805
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: DAB+

Beitrag von twen-fm » 24.06.2019, 19:21

Nun gibt es die erste gepfefferte Reaktion in Form eines "offenen Briefes" in Richtung FDP und zwar seitens von Peter Lepper, Gründer und Geschäftsführer von Technisat:

Quelle: https://www.infosat.de/radio/dab-digita ... dersachsen

Sehr lesenswert! Da werden sicher noch weitere Reaktionen kommen...

Und da kommt gleich (?) die "Zurückrunderung" seitens der FDP:

Quelle: https://www.satellifax.de/mlesen.php?id ... 98f0828482

Das wichtigste:
Laut der FDP, die den Antrag eingebracht hatte, soll es aber keine zwangsweise Abschaltung, sondern lediglich ein Ausbau-Moratorium sowie eine bundesweite Diskussion über zukunftsträchtigere Alternativen zu DAB+ geben.

"An der bestehenden DAB+-Infrastruktur wird sich erst einmal nichts ändern", sagt Dr. Stefan Birkner, Fraktionsvorsitzender und medienpolitischer Sprecher der FDP im niedersächsischen Landtag in einem Interview mit dem Rundfunk berlin-Brandenburg (rbb). "Uns geht es insbesondere darum, dass man nicht weiter ausbaut und das weiter vorantreibt über Beitragsmittel."
Und noch eine News:
NDR baut DAB+ in Niedersachsen (!!!) aus

Radiohörer im Alten Land, im Land Kehdingen, in Stade und südlich davon bekommen ihre NDR-Programme jetzt in noch besserer Qualität. Der neue DAB+ Sender in Stade (Niedersachsen !!!) versorgt die Region zwischen Freiburg (Elbe), Wischhafen, Drochtersen, Grünendeich, Jork, Buxtehude, Harsefeld, Bremervörde, Lamstedt, Hemmoor und Cadenberge mit einer Sendeleistung von 10 kW im Kanal 9B. In Stade, Himmelpforten, Horneburg und Fredenbeck sind die NDR Hörfunkprogramme im Haus über das moderne Digitalradio, das immer mehr Hörer findet und sich immer größerer Beliebtheit auch in Niedersachsen erfreut, zu empfangen.

Zum Programmangebot des DAB+ Senders gehören die auch über UKW ausgestrahlten NDR Angebote wie NDR 1 Niedersachsen, NDR 2, NDR Kultur, NDR Info und N-JOY. Zusätzlich sind exklusiv im Digitalradio NDR Plus, NDR Blue und NDR Info Spezial zu hören.

Darüber hinaus ist im Alten Land weiterhin das Hamburger DAB+ Ensemble des NDR mit dem zusätzlichen Programm NDR 90,3 zu empfangen.

Quelle: PM des NDR www.ndr.de
Keine Signatur mehr!

spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 9328
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: DAB+

Beitrag von spooky » 24.06.2019, 19:35

Da ich ja aus diesem wunderschönen Bundesland komme, möchte ich dazu noch ein, zwei Sachen sagen:
Ich nutze jetzt seit mehreren Jahren meine Neuwagen mit DAB+, kostet mich zwar ein paar Euros mehr, aber ich liebe den besseren Sound gegenüber UKW.
Mein Sender.. nicht lachen... ist vorwiegend NDR 1 NDS.. das einzige was ich da vom NDR schade finde, über DAB+ wird immer Region Hannover ausgestrahlt, kurze Anmerkung um :30 kommen immer kurze News aus den Regionalstudios.

Früher habe ich FFN, dann Antenne Niedersachsen ( die habe ich zufällig beim UKW Suchlauf beim alten Autoradio meines Vaters damals gefunden, als die noch Test Sendungen in Schleife spielten ), Mitte der 90er dann N-Joy zum Sendestart.

Inzwischen halt wieder NDR 1 NDS.. ab und an mal Absolut Relax.

Die privaten sind selber schuld... wundern sich, dass sie eigentlich fast jedes Jahr an Hörern verlieren oder stagnieren.

Die Jugend von heute, die streamt eher, da hat die FDP nicht ganz unrecht ( habe mir den ganzen Text von denen aber nicht durchgelesen).

Jetzt müßten so langsam Autoradios auf dem Markt kommen, die zusätzlich streamen ( ohne ein Smartphone dafür zu nutzen )...
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Ticket Entertainment
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6591 cable

Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1098
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: DAB+

Beitrag von NoNewbie » 25.06.2019, 06:09

Wieso soll das Autoradio streamen können?
Das ist doch völlig unnötig.
Man streamt über das Mobiltelefon und gibt dies über Bluetooth an das Radio.

Viel schlimmer finde ich das Streamen als Ersatz für UKW angesehen wird.
Wir haben jetzt kein flächendeckenden Mobilfunkempfang, der dies problemlos ermöglichen würde und auch mit 5G werden wir das nie erreichen.
5G als Allheilmittel zu sehen ist absoluter Unsinn. Da wird viel mehr versprochen als wir erleben werden.
Ihr könnt euch das selbst ausrechnen, wieviele Sendemasten bei Übertragungsfrequenzen bei 3GHz benötigt werden.
Da wird jeder größerer Wald/Narurschutzgebiet und auch denkmalgeschützte Innenstädte zum Problemfall.

maber
Fortgeschrittener
Beiträge: 142
Registriert: 27.01.2009, 23:09

Re: DAB+

Beitrag von maber » 26.06.2019, 13:00

Ich höre Radio heute entweder über UKW (vor allem im Auto) oder über Internet.
Auch wenn ich gleich einen Shitstorm ernten werde: DAB+ brauche ich nicht.
Sollte für DAB+ der UKW-Empfang geopfert werden, befürchte ich eher, dass die Programmvielfalt auf der Strecke bleibt.
Daher hier im Forum eine Verständnisfrage: Kann ich über DAB+ die gleichen Programme empfangen wie über UKW ???
Nach meinem Kenntnisstand wird über DAB+ mit deutlich geringerer Sendeleistung gesendet als bei UKW.
Ich persönlich freue mich, hier in Hannover Programme aus verschiedenen Bundesländern über UKW empfangen zu können. Insbesondere die Programme aus Hessen (Sender Hoher Meissner) und NRW (Sender Teutoburger Wand) höre ich gerne.
Wenn ich im Oberharz bin, kommen weitere Programme aus Hessen (Sender Rimberg) sowie aus Bayern (Sender Kreuzberg/Rhön) dazu. Ich befürchte, dass ich diese Programme über DAB+ nicht mehr empfangen kann. Und das Hören liebgewordener Programm ist mir wichtiger als neue landesweite Programme, die ich noch nicht kenne.
Kabelfernsehen: KD Home SD, KD Englisch, DigiKabel Int, Sky Welt/Film
IPTV: Kartina TV(russisch), netTV plus (Ex-Jugoslawien)

Burkhard10
Insider
Beiträge: 2054
Registriert: 11.07.2011, 18:27
Wohnort: Berlin

Re: DAB+

Beitrag von Burkhard10 » 03.07.2019, 19:13

Satellifax schreibt, dass Power Radio im 2. Halbjahr 2019 sein Programm in Berlin aufschalten will.

Ich frage mich, was da so lange dauert..

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 29805
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: DAB+

Beitrag von twen-fm » 03.07.2019, 19:57

Keine Ahnung. Die schieben das ganze an die Media Broadcast...

Ansonsten haben sich drei Bewerber um die zwei freigewordenen Plätze (Mega Radio SNA und pure fm) beworben:

-Mega Radio Berlin (OHNE! SNA)

-Radio Arabica (wer auch immer dahintersteckt)

-pure fm unter neuer (bzw. alter Leitung)

Mal schauen, was die mabb am 27. August entscheiden wird.

Quelle: https://www.mabb.de/uber-die-mabb/aktue ... nburg.html
Keine Signatur mehr!

Benutzeravatar
TK1979
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 3716
Registriert: 18.09.2007, 01:53
Wohnort: Rendsburg

Re: DAB+

Beitrag von TK1979 » 03.07.2019, 21:50

Für den Modellversuch in Schleswig-Holstein haben sich übrigens die Divicon Media Holding GmbH, die Media Broadcast GmbH und die Uplink Network GmbH beworben. Für den Platz im NDR Mux hat die Regiocast mit R.SH einen Antrag gestellt. Die Entscheidung für den Plattformbetrieb in den 3 Testregionen fällt im August durch die MA HSH.

Benutzeravatar
GLS
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 4702
Registriert: 23.07.2009, 22:22
Wohnort: Würzburg

Re: DAB+

Beitrag von GLS » 16.07.2019, 00:17

In Niedersachsen haben zumindest zwei Parteien (leider nicht im Landtag vertreten) erkannt, welches Spiel die Lobbyisten im Landtag getrieben haben, und setzen sich für DAB(+) ein: https://www.teltarif.de/dab-plus-ukw-ra ... 77292.html

Da will also die Linke mehr Wettbewerb (eben über DAB) und u. a. die FDP versucht genau diesen zu verhindern...


BTW - bissl spät, aber weil ich das gerade noch sehe:
maber hat geschrieben:
26.06.2019, 13:00
Kann ich über DAB+ die gleichen Programme empfangen wie über UKW ???
Ist vom Ort abhängig. Bei mir (Unterfranken bzw. Bayern) ist das von den Programmen, die aus Bayern senden, der Fall. Das Interessante an DAB ist aber, dass man viele Programme empfangen kann, die es analog nicht gibt!
Nach meinem Kenntnisstand wird über DAB+ mit deutlich geringerer Sendeleistung gesendet als bei UKW.
Die Digitaltechnik ist robuster und braucht nicht so viel Power. Zudem arbeitet DAB mit Gleichwellennetzen und überträgt mehrere Programme auf einer Frequenz.
Wenn ich im Oberharz bin, kommen weitere Programme aus Hessen (Sender Rimberg) sowie aus Bayern (Sender Kreuzberg/Rhön) dazu. Ich befürchte, dass ich diese Programme über DAB+ nicht mehr empfangen kann.
Dann nimm das nächste Mal einen gescheiten DAB-Empfänger mit in den Oberharz, denn der empfängt vom Kreuzberg schonmal 56 Programmkennungen derzeit. Da sind die Programme aus Niedersachsen, Sachsen-Anhalt usw., die du eh reinbekommst, noch gar nicht mitgezählt. :wink:
Übersicht & Ausbaustand der Vdf-Kabelnetze [Regionen 1, 2, 3, 4, 7, 9] und der UM-Kabelnetze [Regionen 5, 6, 8]

maber
Fortgeschrittener
Beiträge: 142
Registriert: 27.01.2009, 23:09

Re: DAB+

Beitrag von maber » 16.07.2019, 09:20

Solltte ich tatsächlich einmal ausprobieren. Über UKW ist der Empfang von z.B. Bayern3 und Antenne Bayern nämlich störungsfrei möglich.
Kabelfernsehen: KD Home SD, KD Englisch, DigiKabel Int, Sky Welt/Film
IPTV: Kartina TV(russisch), netTV plus (Ex-Jugoslawien)