Digitalisierungsgrad

Hier wird über alle möglichen Medienthemen diskutiert, hauptsächlich Fernsehthemen die nicht allein (oder gar nicht) Vodafone Kabel Deutschland betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 28675
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Digitalisierungsgrad

Beitrag von twen-fm » 07.12.2016, 19:09

Ihr vergesst immer noch, das die meisten Kunden an DOCSIS 3.1 und ähnliche technische Erneuerungen (bis auf weiteres) verzichten können und das der zweite Hauptweg in diesem Land neben den Sat-Empfang zum Fernsehen nun einmal das Kabelnetz ist. :streber:

Wenn das alles zugunsten des "sauschnellen" Internet fallengelassen wird, kann man die ganzen Wohnungswirtschaftler nicht mehr allzulange an der (Vertrags-)Leine hängen lassen und auch der Endkunde wird von solch einem (technischen) Hickhack früher oder später die Nase voll haben und nach Empfangsalternativen ausschau halten werden! :roll:
Keine Signatur mehr!

Benutzeravatar
GLS
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 4366
Registriert: 23.07.2009, 22:22
Wohnort: Würzburg

Re: Digitalisierungsgrad

Beitrag von GLS » 15.12.2016, 23:52

Die BLM hat heute die Verlängerung der Kanalbelegungssatzung für das analoge Kabel bis 31.12.2018 beschlossen. An den Programmen ändert sich nichts, auch nicht an der Anzahl (insgesamt 16). Interessant finde ich den Hinweis, dass ab 01.01.2019 nicht mehr analog gesendet werden darf. Das sind immerhin noch 1,5 Jahre nach der UM-Analogabschaltung, aber wird es die KDG bis dahin schaffen? :augendreh:
Übersicht & Ausbaustand der KDG-Netze [Regionen 1, 2, 3, 4, 7, 9] und der UM-Netze [Regionen 5, 6, 8]

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 28675
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Digitalisierungsgrad

Beitrag von twen-fm » 16.12.2016, 00:36

Nur wenn sie dazu "gezwungen" werden. :roll:
Keine Signatur mehr!

DarkStar
Insider
Beiträge: 5297
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Digitalisierungsgrad

Beitrag von DarkStar » 16.12.2016, 11:38

Was da beschlossen wurde bedeutet ja nicht das Vodafone nicht schon vorher sämtliche Analogen Sender einstellen darf.
Ich rechne in 2017 zumindest damit das ein paar Analoge Frequenzen abgeschaltet werden.

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 28675
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Digitalisierungsgrad

Beitrag von twen-fm » 16.12.2016, 19:15

Ganz sicher? Bisher sieht es nicht danach aus, das VFKD etwas in dieser Richtung tun wird.

Und falls doch einige analoge Frequenzen digitalisiert werden sollten, dann sind diese eh für Internet & Phone reserviert. :roll:
Keine Signatur mehr!

Benutzeravatar
Matty06
Kabelfreak
Beiträge: 1567
Registriert: 06.08.2009, 14:25
Wohnort: Leipzig

Re: Digitalisierungsgrad

Beitrag von Matty06 » 16.12.2016, 19:17

Ich denke das Docsis 3.0 bei 24 DS Kanälen bleiben wird, viel mehr macht dann auch nicht Sinn, dann eher eine Segmentierung. Für Docsis 3.1 wird aber mindestens im Upload was drauf gehen. Der Downstream sollte sich ja irgendwann mal oberhalb der 860 MHz befinden.
Paket: Internet, Phone & TV Komfort Vielfalt HD Kabel 200 V
Hardware: FRITZ!Box 6490 (kdg), Sagemcom RCI88-1000 KDG, Smit CI+ Modul (Zweitkarte), Vodafone Giga TV (Beta)
[img]https://www.speedtest.net/result/5273396648.png[/img]

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 28675
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Digitalisierungsgrad

Beitrag von twen-fm » 16.12.2016, 19:51

In Neubauprojekten wird inzwischen auf 1200 MHz hochgerüstet mit der Option einer weiteren Erweiterung auf 1800 MHz, so das dort sehr viel Luft nach oben bleiben wird.
Keine Signatur mehr!

robert_s
Kabelfreak
Beiträge: 1960
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Digitalisierungsgrad

Beitrag von robert_s » 16.12.2016, 21:17

twen-fm hat geschrieben:In Neubauprojekten wird inzwischen auf 1200 MHz hochgerüstet mit der Option einer weiteren Erweiterung auf 1800 MHz, so das dort sehr viel Luft nach oben bleiben wird.
Aber nur was Verteiler und Dosen betrifft, oder? Denn was würde ein HAV bis 1200/1800 MHz nützen, der nur 5-85MHz in Rückrichtung durchlässt? Oder gibt es da "konfigurierbare", die man später auf 5-204MHz umstellen kann...?

Benutzeravatar
kabelhunter
Moderator
Moderator
Beiträge: 14398
Registriert: 21.07.2011, 19:41
Wohnort: Rostock

Re: Digitalisierungsgrad

Beitrag von kabelhunter » 16.12.2016, 22:55

Es giebt bereits seit einiger Zeit HAV mit steckbaren Rückkanal Modulen . Ob sich aber auch die Trennfrequnz von US zu DS anpassen lässt weis
ich jetzt nicht .
TV: PanaTX-L32V10e (Finnlandmodus) +ACL SW 1.19 +KD-Home HD + Sky komplett HD + Private HD . D02-Karte
Heimkino: Pana SC-PT480 EG-S
Pana DMR EH 545
Zwangsverkabelt^
Schönheit ist , was vom Charakter übrig bleibt !

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 28675
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Digitalisierungsgrad

Beitrag von twen-fm » 17.12.2016, 00:03

robert_s hat geschrieben:Aber nur was Verteiler und Dosen betrifft, oder? Denn was würde ein HAV bis 1200/1800 MHz nützen, der nur 5-85MHz in Rückrichtung durchlässt? Oder gibt es da "konfigurierbare", die man später auf 5-204MHz umstellen kann...?
Sehr gute Fragen, die ich leider (noch) nicht beantworten kann. Da kann ich nur soviel sagen: Abwarten und :kaffee: trinken.
Keine Signatur mehr!