Digitalisierungsgrad

Hier wird über alle möglichen Medienthemen diskutiert, hauptsächlich Fernsehthemen die nicht allein (oder gar nicht) Vodafone Kabel Deutschland betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
Amadeus63
Insider
Beiträge: 2447
Registriert: 27.05.2013, 11:46
Wohnort: Schleswig-Holstein-Süd

Digitalisierungsgrad 1.3.2018

Beitrag von Amadeus63 » 09.03.2018, 15:17

Ja, lt. AGF-Daten auf deren WS - letzten Herbst gab es das auch schon mal

"Hintergrund solcher Rückgänge sind laut AGF Schwankungen innerhalb der rund 5.000 an der Datenerfassung mitwirkenden Haushalte" (Info von Dehnmedia)
Bild : Samsung UE49KS9090 / Ton : Bose Soundbar / Kabel - Internet : FritzBox 6490

DarkStar
Insider
Beiträge: 5536
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Digitalisierungsgrad

Beitrag von DarkStar » 09.03.2018, 18:43

Bei (nur) 5000 Haushalten muss man sich sowieso die Frage stellen wie Aussagekräftig die Zahlen wirklich sind.

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 28836
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Digitalisierungsgrad

Beitrag von twen-fm » 09.03.2018, 19:18

Das frage ich mich bei der Quotenmessung immer wieder: Wie können denn mehrere Tausend Geräte das ganze denn überhaupt so genau ermitteln? Da kann ja genauso der gute alte Spruch genutzt werden: "Traue keiner Statistik, die du nicht selber fälschen kannst"!
Keine Signatur mehr!

Amadeus63
Insider
Beiträge: 2447
Registriert: 27.05.2013, 11:46
Wohnort: Schleswig-Holstein-Süd

Digitalisierungsgrad 4/18

Beitrag von Amadeus63 » 06.04.2018, 11:40

37,42 Mio. HH von 38,80 Mio. HH = 96,4%
Bild : Samsung UE49KS9090 / Ton : Bose Soundbar / Kabel - Internet : FritzBox 6490

robert_s
Insider
Beiträge: 2095
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Digitalisierungsgrad

Beitrag von robert_s » 06.04.2018, 14:00

twen-fm hat geschrieben:
09.03.2018, 19:18
Das frage ich mich bei der Quotenmessung immer wieder: Wie können denn mehrere Tausend Geräte das ganze denn überhaupt so genau ermitteln?
Im Prinzip ähnlich gut wie bei Wahlprognosen - es hängt davon ab, wie repräsentativ die ausgewählten Stichproben sind. Wenn diese die Gesamthaushalte gut abbilden, reichen ein paar Tausend durchaus aus.

Bonzo
Fortgeschrittener
Beiträge: 172
Registriert: 25.03.2016, 13:19

Re: Digitalisierungsgrad

Beitrag von Bonzo » 08.04.2018, 16:24

Wobei es in der heutigen Zeit technisch gesehen kein Problem darstellen sollte die Quoten wirklich über eine größere Stichprobe zu ermitteln. Oft hängen die Geräte am Internet und große Provider wie Kabel Deutschland oder Unity "drücken" den Kunden ihre proprietären Boxen auf. Theoretisch könnte man ratz fatz nicht von 1000 Leuten, sondern von etlichen Millionen die Quoten ermitteln. Wäre meiner Meinung nach aussagekräftiger.
Servus, bin der Bonzo. Brauchst du flache Kabel? Ist von Laster überfahren worden ;-)
Brauchst du schlechte Programm auf flache Fernseh? Ist vom Hammer mit Stein bearbeitet worden

robert_s
Insider
Beiträge: 2095
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Digitalisierungsgrad

Beitrag von robert_s » 08.04.2018, 18:39

Bonzo hat geschrieben:
08.04.2018, 16:24
Wobei es in der heutigen Zeit technisch gesehen kein Problem darstellen sollte die Quoten wirklich über eine größere Stichprobe zu ermitteln. Oft hängen die Geräte am Internet und große Provider wie Kabel Deutschland oder Unity "drücken" den Kunden ihre proprietären Boxen auf. Theoretisch könnte man ratz fatz nicht von 1000 Leuten, sondern von etlichen Millionen die Quoten ermitteln. Wäre meiner Meinung nach aussagekräftiger.
Nicht zwingend. Wenn z.B. nur bestimmte Altersgruppen diese Geräte benutzen und andere fast gar nicht, könnte diese große Stichprobe tatsächlich weniger repräsentativ sein als eine sorgfältig ausgewählte deutlich kleinere. Quantität ist nicht Qualität.

Amadeus63
Insider
Beiträge: 2447
Registriert: 27.05.2013, 11:46
Wohnort: Schleswig-Holstein-Süd

Digitalisierungsgrad 1.5.18

Beitrag von Amadeus63 » 09.05.2018, 09:15

37,44 Mio. von 38,80 Mio. Haushalten (96,5%)
Bild : Samsung UE49KS9090 / Ton : Bose Soundbar / Kabel - Internet : FritzBox 6490

Amadeus63
Insider
Beiträge: 2447
Registriert: 27.05.2013, 11:46
Wohnort: Schleswig-Holstein-Süd

Digitalisierungsgrad 1.6.18

Beitrag von Amadeus63 » 13.06.2018, 18:51

Im Mai stellten nach Angaben der AG Fernsehforschung (AGF) 100.000 Haushalte auf digitalen TV-Empfang um. 37,54 Mio. Digital-HH entsprechen 96,8% der 38,8 Mio. deutschen TV-Haushalte.
Bild : Samsung UE49KS9090 / Ton : Bose Soundbar / Kabel - Internet : FritzBox 6490

Amadeus63
Insider
Beiträge: 2447
Registriert: 27.05.2013, 11:46
Wohnort: Schleswig-Holstein-Süd

Digitalisierungsgrad 1.7.18

Beitrag von Amadeus63 » 06.07.2018, 10:31

Zum 1.7. meldet die AG Fernsehforschung 37,71 Mio. Digital-Haushalte (97,2%) von den 38,80 Mio. Fernsehhaushalten. Das sind gegenüber dem Vormonat plus 170.000 Digitalhaushalte.
Bild : Samsung UE49KS9090 / Ton : Bose Soundbar / Kabel - Internet : FritzBox 6490