Eigene FritzBox auch ohne Homebox-Option nutzbar?

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland betreffen. Dies umfasst auch die Mobilfunkangebote von Vodafone Kabel Deutschland.
Forumsregeln
Forenregeln
Wiidesire
Fortgeschrittener
Beiträge: 346
Registriert: 13.11.2011, 19:02

Re: Eigene FritzBox auch ohne Homebox-Option nutzbar?

Beitrag von Wiidesire » 14.06.2019, 15:25

Escorpio hat geschrieben:
14.06.2019, 14:17
Wiidesire hat geschrieben:
04.06.2019, 13:58
reneromann hat geschrieben:
03.06.2019, 18:58
Mit der 6591 ist man zumindest auf die nächsten 3..5 Jahre auf der sicheren Seite
Naja, die 6591 bremst doch jetzt bereits 1Gbps Veträge leicht aus, da sie nur 1Gbit LAN Ports besitzt, also nicht die volle provisionierte Geschwindigkeit erreichen werden kann. Das kann in den nächsten 3-5 Jahren entweder ein gleichbleibendes oder immer stärkeres Problem werden.
Wenn "sichere Seite" nur heißt, dass die Box plötzlich nicht mehr funktioniert, dann gebe ich dir natürlich Recht.
[...] Ob der Giga Lan Anschluss zum aktuellen Zeitpunkt etwas ausbremst, bezweifle ich... Sollten die Geschwindigkeiten in Zukunft noch höher werden, dann ist das natürlich der Fall.
Die Gigabit-Anschlüsse werden 6% überprovisioniert, also 1060/53Mbit/s, insofern limitiert ein Gigabit-Port mit ca. 940 Mbit/s auf ca. 89% der maximal möglichen Geschwindigkeit, wie dein Speedtest auch zeigt.
spooky hat geschrieben:
03.06.2019, 10:51
Ohne Homebox Option hast du nur Max 3 Rufnummern und offiziell 1 Telefonleitung statt 2...
Wieviele Rufnummern hast du?
Escorpio hat geschrieben:
14.06.2019, 14:17
Da muss ich dir leider widersprechen. Ich habe gestern mit KabelDeutschland telefoniert. Man kann mehr als 3 Rufnummern haben und auch ohne Homebox Option eine zweite Leitung. Die zweite Leitung gibt es ab der 4 Rufnummer kostenfrei on Top. Je Rufnummer fallen Einmalig 9,99 Euro an. Ich vermute das diese Aussage stimmt, da ich seit gestern 4. Rufnummern habe und die auch im Online Account angezeigt werden.
Es bestand bisher allerdings ein Unterschied, ob man die Homebox-Option bereits hatte und kündigen möchte oder sie von Anfang an nicht gebucht war. Im letzteren Fall sind mehr als 3 Rufnummern mit Portierung möglich und die zweite Telefonleitung ging inoffiziell über eine Fritzbox auch schon immer.
Wenn du allerdings die Homebox-Option hattest, gekündigt hast und alle deine Nummern behalten konntest, wären das großartige Nachrichten. Wir haben 7 Rufnummern und haben die Homebox-Option nur noch, um die Rufnummern nicht zu verlieren. Würde mich also über eine Rückmeldung freuen.
Internet & Phone Cable 1000 mit 6 Rufnummern und freier 6591 Cable (ohne Homebox-Option):
https://www.speedtest.net/result/8375457733.png

robert_s
Insider
Beiträge: 3231
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Eigene FritzBox auch ohne Homebox-Option nutzbar?

Beitrag von robert_s » 14.06.2019, 16:07

Escorpio hat geschrieben:
14.06.2019, 14:17
Laut Fritzbox benutze ich nämlich bereits ein DOCSIS3.1 Kanal in Verwendung. Ob der Giga Lan Anschluss zum aktuellen Zeitpunkt etwas ausbremst, bezweifle ich...
Durch den Gigabit-Ethernet-Port "fehlen" Dir 73Mbit/s in diesem Speedtest. Das ist mehr als die Gesamtbitrate (Down+Up) des Internetanschlusses, den ich vor nur 3 Jahren noch hatte...

Wiidesire
Fortgeschrittener
Beiträge: 346
Registriert: 13.11.2011, 19:02

Re: Eigene FritzBox auch ohne Homebox-Option nutzbar?

Beitrag von Wiidesire » 14.06.2019, 16:24

Kleines Update:
Gerade bei der Hotline angerufen und mir wurde versichert, dass alle 7 Rufnummern beibehalten werden nach Kündigung der Homebox-Option. Entsprechend habe ich die Kündigung der Option im selben Gespräch in Auftrag gegeben.
Ich werde berichten, ob es geklappt hat.
Internet & Phone Cable 1000 mit 6 Rufnummern und freier 6591 Cable (ohne Homebox-Option):
https://www.speedtest.net/result/8375457733.png

Escorpio
Kabelexperte
Beiträge: 591
Registriert: 13.01.2007, 22:47
Wohnort: Berlin

Re: Eigene FritzBox auch ohne Homebox-Option nutzbar?

Beitrag von Escorpio » 14.06.2019, 16:29

Danke für die Erklärungen. Ich dachte mehr schafft die Leitung nicht. Dann ist meine Anbindung im Kabel ja scheinbar recht ordentlich.

Wildesire... Ich habe einen neuen Anschluss (circa ein Monat her) und wollte die 3. Rufnummer gestern zu buchen. Da hieß es am Telefon, dass auch mehr als 3 Rufnummern gehen und ab der 4. Rufnummer ist die 2. Leitung inkludiert. Mir wurde mehrfach versichert, dass es sich nicht um die Homebox Option handelt und lediglich 9,99 Euro einmalig pro zusätzlicher Rufnummer anfallen. Da ich eine eigene Fritzbox habe, kann ich das mit der 2. Leitung leider nicht prüfen, die 4. Rufnummern funktionieren aber problemlos.
Tel/I-Net/TV:
Red Internet & Phone 1000 Cable AKTION 49,99 Euro / Monat
Sky Kabel Vodafone Aktion:
Starter + Cinema + HD 5,00 Euro / Monat

Wiidesire
Fortgeschrittener
Beiträge: 346
Registriert: 13.11.2011, 19:02

Re: Eigene FritzBox auch ohne Homebox-Option nutzbar?

Beitrag von Wiidesire » 14.06.2019, 18:51

Samchen hat geschrieben:
14.06.2019, 15:14
spooky hat geschrieben:
14.06.2019, 15:12
Das bei Kündigung der Homebox Option Max 3 Rufnummern bleiben.
Wenn es jetzt anders ist... super.
Daran hat sich immer noch nichts geändert!
Hast du letztens von Kunden Erfahrungswerte dazu bekommen oder irgendein Insider-Wissen? An der Hotline wurde mir hoch und heilig geschworen, dass es nicht mehr so ist und die Rufnummern alle bestehen bleiben, daher habe ich es nun auch gekündigt. Das Wegfallen der IPv4 Tarifoption bei Tarifwechsel hat sich Anfang diesen Monat auch geändert, insofern scheint es mir zumindest ein bisschen plausibel. Allerdings wäre es nicht das erste mal, dass eine Hotline Müll erzählt. :kotz: Wenn die Nummern wegfallen, besteht dann eigentlich die Möglichkeit durch erneutes Buchen der Homebox-Option die Nummern zurückzubekommen oder sind die dann für immer verloren?
Internet & Phone Cable 1000 mit 6 Rufnummern und freier 6591 Cable (ohne Homebox-Option):
https://www.speedtest.net/result/8375457733.png

Samchen
Insider
Beiträge: 4048
Registriert: 19.02.2012, 23:43
Wohnort: Hansestadt Wismar

Re: Eigene FritzBox auch ohne Homebox-Option nutzbar?

Beitrag von Samchen » 14.06.2019, 19:19

An der Hotline wird viel erzählt wenn der Tag lang ist!
Mit einem Kabelrouter gibt der MAX. 3 Rufnummern, der Rest entfällt ersatzlos! Auch eine spätere erneute Buchung der FritzBox bringt sie nicht wieder.

Escorpio
Kabelexperte
Beiträge: 591
Registriert: 13.01.2007, 22:47
Wohnort: Berlin

Re: Eigene FritzBox auch ohne Homebox-Option nutzbar?

Beitrag von Escorpio » 14.06.2019, 19:24

Samchen hat geschrieben:
14.06.2019, 19:19
An der Hotline wird viel erzählt wenn der Tag lang ist!
Mit einem Kabelrouter gibt der MAX. 3 Rufnummern, der Rest entfällt ersatzlos! Auch eine spätere erneute Buchung der FritzBox bringt sie nicht wieder.
Und wieso habe ich dann 4. Rufnummern mit eigener Fritzbox?
Tel/I-Net/TV:
Red Internet & Phone 1000 Cable AKTION 49,99 Euro / Monat
Sky Kabel Vodafone Aktion:
Starter + Cinema + HD 5,00 Euro / Monat

robert_s
Insider
Beiträge: 3231
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Eigene FritzBox auch ohne Homebox-Option nutzbar?

Beitrag von robert_s » 14.06.2019, 19:36

Escorpio hat geschrieben:
14.06.2019, 19:24
Samchen hat geschrieben:
14.06.2019, 19:19
An der Hotline wird viel erzählt wenn der Tag lang ist!
Mit einem Kabelrouter gibt der MAX. 3 Rufnummern, der Rest entfällt ersatzlos! Auch eine spätere erneute Buchung der FritzBox bringt sie nicht wieder.
Und wieso habe ich dann 4. Rufnummern mit eigener Fritzbox?
Mit einem eigenen Endgerät stehen laut AGB die gleichen Telefonieleistungen des gebuchten Produkts zur Verfügung. Und laut AGB kannst Du mit dem Standard-Kabelrouter als Produktbestandteil (nicht als eingesetztes Gerät!) nur maximal 3 Rufnummern erhalten:
https://www.vodafone.de/media/downloads ... elefon.pdf
4.1 Standardleistungen Festnetz-Telefonanschluss:
Der Festnetz-Telefonanschluss umfasst einen Sprachkanal. Sofern der Kunde noch nicht über eine Teilnehmerrufnummer verfügt oder bestehende Rufnummern nicht beibehalten möchte, erhält er von Vodafone maximal drei geografische Rufnummern, zwei davon kostenlos, aus dem Ortsnetzvorwahlbereich des Wohnorts des Kunden zur Verfügung gestellt. Wünscht der Kunde seine bestehenden Rufnummern weiterhin beizubehalten, ermöglicht Vodafone die Rufnummernportierung (Rufnummernmitnahme) von maximal zwei Rufnummern. In Summe kann der Kunde am Kabelrouter maximal drei Rufnummern belegen.
[...]
4.3 Kundeneigenes Endgerät:
Nutzt der Kunde ein kundeneigenes Endgerät, sind die zu Verfügung stehenden Leistungsmerkmale des Telefoniedienstes vom jeweiligen Endgerät abhängig. Die Anzahl von Rufnummern und Sprachkanälen ist abhängig von dem gebuchten Produkt und ggfs. gebuchten Optionen.

Escorpio
Kabelexperte
Beiträge: 591
Registriert: 13.01.2007, 22:47
Wohnort: Berlin

Re: Eigene FritzBox auch ohne Homebox-Option nutzbar?

Beitrag von Escorpio » 14.06.2019, 19:40

Das ändert aber nichts daran, dass ich 4. Rufnummern habe (zwei davon gestern Abend dazu gebucht)... Ich denke mir das ja nicht aus :). Sollte das ein menschlicher Fehler sein (Hotline), muss es zumindest technisch möglich sein.
Bildschirmfoto 2019-06-14 um 14.21.41.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Tel/I-Net/TV:
Red Internet & Phone 1000 Cable AKTION 49,99 Euro / Monat
Sky Kabel Vodafone Aktion:
Starter + Cinema + HD 5,00 Euro / Monat

spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 9502
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Eigene FritzBox auch ohne Homebox-Option nutzbar?

Beitrag von spooky » 14.06.2019, 19:43

oder du bekommst demnächst eine 6591 von denen zugeschickt, wenn diese verfügbar ist... wäre auch eine Möglichkeit... aber es wird interessant was das Thema anbelangt..
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Ticket Entertainment
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6591 cable