Geschwindikkeitseinbrüche 200Mbit

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln
MarcxXx
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 15.05.2018, 12:43

Geschwindikkeitseinbrüche 200Mbit

Beitrag von MarcxXx » 15.05.2018, 12:50

Hallo

Ich habe folgendes Problem, manchmal bricht bei mir die Internet Geschwindigkeit extrem ein, so dass ich bei einem Speedtest nur noch 20-40 Mbit habe.
Wenn das Problem auftritt, dann meist in den Abendstunden (19-21 Uhr).
In meiner Fritzbox im Protokoll kann ich leider nichts ungewöhnliches erkennen, allerdings ist mir in meiner Fritzbox unter Kabel-Informationen aufgefallen, dass ich nur 20 Kanäle unter Empfangsrichtung habe.
Habe bis jetzt immer nur Bilder gesehen, indem 24 Kanäle aufgeführt waren.
Könnte es damit zusammen hängen?
Kabel-Informationen.jpg
Vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen

Marc
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

maniacintosh
Insider
Beiträge: 2012
Registriert: 22.06.2010, 19:27
Wohnort: Bremen

Re: Geschwindikkeitseinbrüche 200Mbit

Beitrag von maniacintosh » 15.05.2018, 13:29

1.) Gerade in Zusammenhang mit den Uhrzeiten zu denen das Auftritt, klingt das nach Segmentüberlastung. Sei froh, dass es noch 20-40 MBit/s sind. Gibt Betroffene, da geht dann praktisch gar nix mehr.

2.) VFKDG hat mit einem der letzten Updates die DVB-C-Streaming-Funktion der Fritzboxen freigeschaltet, dafür werden 4 der Tuner abgezwackt und stehen nicht mehr für Internet zur Verfügung. Daher nur noch 20 statt 24 Kanäle für DOCSIS.
Toshiba 40XV733G mit Smit CI+-Modul, Pace S HD501C mit 2 TB Festplatte, Vu+ Uno 4K SE mit DVB-C FBC-Tuner (2TB Festplatte)
KDG G02 mit Kabel Premium Total, Sky Welt, Sky Film, Sky Sport, Sky Bundesliga und Sky HD
2x KDG G09 mit TV Basis HD

MarcxXx
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 15.05.2018, 12:43

Re: Geschwindikkeitseinbrüche 200Mbit

Beitrag von MarcxXx » 16.05.2018, 00:42

Kann man gegen die Segment Überlastung etwas unternehmen bzw veranlassen?
Ja teilweise habe ich sogar noch weniger Geschwindigkeit, so dass auch bei mir nicht wirklich was vernünftig funktioniert.

Torsten1973
Fortgeschrittener
Beiträge: 208
Registriert: 12.03.2018, 09:22
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Geschwindikkeitseinbrüche 200Mbit

Beitrag von Torsten1973 » 16.05.2018, 00:47

Störung melden und alle Speedtests dokumentieren. Ggfs. dann die Beschwerdestelle der Bundesnetzagentur einschalten, denn Nodesplits haben doch eine recht lange Vorlaufzeit.

spooky
Insider
Beiträge: 8197
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Geschwindikkeitseinbrüche 200Mbit

Beitrag von spooky » 16.05.2018, 10:57

Torsten1973 hat geschrieben:
16.05.2018, 00:47
Störung melden und alle Speedtests dokumentieren. Ggfs. dann die Beschwerdestelle der Bundesnetzagentur einschalten, denn Nodesplits haben doch eine recht lange Vorlaufzeit.
bei VFKD brauch man dazu nicht die BNetzA.
Wenn man es dokumentiert und eine Störung aufgibt und danach nochmal eine Sörung bzw. eine Behebung derselbigen innerhalb 14 Tagen fordert, bekommt man von VFKD die Möglichkeiten u.a. vorzeitig aus dem Vertrag rauszukommen.
Da ist es etwas easier bei uns ;)
Vu+UNO 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Ticket Entertainment
Internet & Phone 200/50

Artchi
Fortgeschrittener
Beiträge: 444
Registriert: 27.07.2010, 11:41
Wohnort: Wolfsburg (NDS)

Re: Geschwindikkeitseinbrüche 200Mbit

Beitrag von Artchi » 23.05.2018, 11:01

Bis das mit der Segmentüberlastung behoben ist, kann aber eine Zeit vergehen. Weil das ist ja nichts, was man durch umlegen eines Schalters ändern kann. Ich hatte das auch damals gehabt, da hatte ich 1 Mbit/s! das ging so 2 bis 3 Monate (ist schon zu lange her).

Wenn man das meldet, erlassen sie einem auch 50% der Kosten, bis das Problem durch einen Bautrupp behoben ist.