Signalausgabe Sagemcom

In diesem Forum geht es um die HD-Festplattenreceiver (DVR) Sagemcom RCI88 320 bzw. Sagemcom RCI88 1000, Samsung SMT-C7200 und Humax HDR-4000C bzw. Humax HDR-4100C, die Vodafone Kabel Deutschland in ihren "Vodafone TV"-Produkten (ehemals TV Komfort bzw. Kabel Komfort) liefert.
Forumsregeln
Forenregeln

Aufnahmen auf externe Datenträger kopieren
Mit dem Sagemcom RCI88 und Samsung SMT-C7200 (sowie fast allen von Kabel Deutschland zertifizierten Receivern) können keine Aufnahmen auf externe Datenträger verlustfrei kopiert/gesichert werden. Der Receiver eignet sich daher nicht für Archivierungen von Aufnahmen.
Wer Aufnahmen langfristig behalten (d.h. auch auf anderen Datenträgern sichern) möchte, sollte zu einem anderen (ggf. nicht zertifizierten) Receiver greifen.
Benutzeravatar
Gemini2
Fortgeschrittener
Beiträge: 304
Registriert: 12.01.2009, 13:39

Signalausgabe Sagemcom

Beitrag von Gemini2 » 05.12.2018, 18:59

Hallo,

kann mir einer von den Auskennern mal bitte sagen was der Sagemcom an seinem AntennenkabelAUSGANG ausgibt ?

Hab den Kasten schon ewig, mir aber noch nie Gedanken darüber gemacht, frage weil ein neuer TV kommt, Ziel ist es über HDMI TV-Programm und Aufnahmen zu schauen, aber den TV auch alleine mit einem Signal zu versorgen.

Muß ich da extra von der Dose abzweigen, oder gibt der Sagemcom das Signal über seine Antennenbuchse weiter ? ( öfftl. HD, private SD ? )

Und ist dieses entschlüsselt ? denke eher nicht, dafür soll ich bestimmt ein extra CI+ mit SC mieten, oder ?

Danke das mir jemand das Suchen erspart....

Gruß Gemini

Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 3682
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause

Re: Signalausgabe Sagemcom

Beitrag von Besserwisser » 05.12.2018, 19:03

Er gibt das Antennensignal 1:1 so weiter an das nächste Gerät, wie er es selbst an seinem Eingang erhält.
Keine Entschlüsselung.
Keine UHF-Modulation.

:fahne:

Benutzeravatar
Gemini2
Fortgeschrittener
Beiträge: 304
Registriert: 12.01.2009, 13:39

Re: Signalausgabe Sagemcom

Beitrag von Gemini2 » 05.12.2018, 19:24

Hi, danke Dir, was ist UHF Mod. ?

Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 3682
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause

Re: Signalausgabe Sagemcom

Beitrag von Besserwisser » 05.12.2018, 19:36

Gemini2 hat geschrieben:
05.12.2018, 19:24
Hi, danke Dir, was ist UHF Mod. ?
Das war/ist die Umsetzung des gerade empfangenen und entschlüsselten Fernsehprogrammes auf einen analogen UHF-Kanal,
damit man das dann an einem alten TV (ohne SCART-Buchse usw.) über den Tunereingang ansehen kann.

:fahne:

Oft wurden diese entschlüsselten TV-Kanäle dann in Gemeinschaftsanlagen eingespeist,
weshalb spätere Receiver keine UHF-Modulatoren mehr eingebaut hatten.

Benutzeravatar
Gemini2
Fortgeschrittener
Beiträge: 304
Registriert: 12.01.2009, 13:39

Re: Signalausgabe Sagemcom

Beitrag von Gemini2 » 05.12.2018, 19:42

Ah, ok, das betrifft mich ja nicht, extra ci und sc buchen is mir zu teuer, dann eben weiter nur über den sagem schauen.

schönen abend,

gruß gemini

Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 3682
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause

Re: Signalausgabe Sagemcom

Beitrag von Besserwisser » 05.12.2018, 19:46

Natürlich kannst du über den Receiver das komplette Kabel-TV-Signal auch an deinen neuen TV durchschleifen.
Dann kannst du mit dem Receiver aufnehmen und unabhängig davon ein anderes Programm am TV angucken.

:fahne: