Nach Neustart DECT-Telefone tot

In diesem Forum dreht sich alles um bei Vodafone Kabel Deutschland verwendete AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln
yao
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 31.01.2016, 09:32

Nach Neustart DECT-Telefone tot

Beitrag von yao » 31.01.2016, 09:40

Hallo,

ich habe ein Problem und wollte mal hören, ob Ihr das auch kennt:

Nach einem Neustart der Fritzbox (Firmware 6.31, war auch mit 6.2x so) sind meine beiden Siemens Gigaset A400 Telefone tot. Das bedeutet, sie sehen normal aus (Display usw), man kann aber nicht mehr raustelefonieren und auch eingehende Gespräche werden nicht signalisiert (Klingeln). Manchmal bekomme ich das dann erst einige Tage später mit, wenn ich dann raustelefonieren möchte.

Ein weiteres Gigaset AL14H hat das Problem nicht.

Zum Glück wird die Box nur sehr selten gestartet, aber nerven tut es schon.

Kennt Ihr das Problem?

mr.magic
Kabelexperte
Beiträge: 557
Registriert: 09.05.2007, 14:51

Re: Nach Neustart DECT-Telefone tot

Beitrag von mr.magic » 06.02.2016, 08:16

Liegt vermutlich an den Endgeräten. Guck mal in der Fritzbox nach unter DECT > Basisstation ob ganz unten bei Problembehandlung ein Haken bei GAP drin ist. Wenn mach mal rein. Bin der Meinung, dass ich mal gelesen habe, das es was mit der Verschlüsslung zu tun haben könnte

yao
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 31.01.2016, 09:32

Re: Nach Neustart DECT-Telefone tot

Beitrag von yao » 08.02.2016, 07:56

Hallo!

Danke für den Tipp: Ich habe bei Sicherheit auf "Nicht-verschlüsselte DECT-Verbindungen zulassen" umgestellt. Unter Problembehandlung war "Problembehebung für Schnurlostelefone, die nicht GAP-kompatibel sind" aus und ich habe es auch so belassen.

Und damit ist das Problem auch gelöst: Nach einem Neustart kann ich ganz normal mit den Telefonen telefonieren.