Upgrade FB 7270 an KDG auf eine FB6xxx nötig ?

In diesem Forum dreht sich alles um bei Vodafone Kabel Deutschland verwendete AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln

Für Themen bzgl. der Fritz!Boxen, die andere Kabelnetzbetreiber wie z.B. Unitymedia betreffen (und nicht Vodafone Kabel Deutschland) bitte die entsprechenden Foren (Unitymedia-Forum und Kabel Helpdesk Forum) nutzen. Danke!
Tom_123
Fortgeschrittener
Beiträge: 383
Registriert: 19.03.2016, 16:59

Re: Upgrade FB 7270 an KDG auf eine FB6xxx nötig ?

Beitrag von Tom_123 » 20.01.2019, 17:37

Lutze hat geschrieben:
20.01.2019, 17:23
Tom_123 hat geschrieben:
20.01.2019, 16:54
müsstest nur bei Gelegenheit das Leihgerät anschließen und dann auf's Webinterface des Kabelrouters schauen ;)
Was hast du denn jetzt für einen Router dran?
Eine FB 7590, damit ich flexibel zwischen DSL und Kabel wechseln kann.

tomcat0074
Kabelexperte
Beiträge: 893
Registriert: 20.05.2010, 20:19

Re: Upgrade FB 7270 an KDG auf eine FB6xxx nötig ?

Beitrag von tomcat0074 » 20.01.2019, 17:46

Tom_123 hat geschrieben:
20.01.2019, 17:37
Lutze hat geschrieben:
20.01.2019, 17:23
Tom_123 hat geschrieben:
20.01.2019, 16:54
müsstest nur bei Gelegenheit das Leihgerät anschließen und dann auf's Webinterface des Kabelrouters schauen ;)
Was hast du denn jetzt für einen Router dran?
Eine FB 7590, damit ich flexibel zwischen DSL und Kabel wechseln kann.
Warum flexibel zwischen DSL und Kabel wechseln?

Tom_123
Fortgeschrittener
Beiträge: 383
Registriert: 19.03.2016, 16:59

Re: Upgrade FB 7270 an KDG auf eine FB6xxx nötig ?

Beitrag von Tom_123 » 20.01.2019, 17:58

Wenn VF KD das Segment, an welchem ich angeschlossen bin, verhunzt/überbucht, kann ich wechseln. Ebenso kann VF KD bei einem Netzproblem dieses nicht auf mein Gerät abwälzen ;)

Ursprünglich hat die FB 7590 aber meine altersschwache HomeBox 7270 ersetzt.

reneromann
Insider
Beiträge: 4377
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Upgrade FB 7270 an KDG auf eine FB6xxx nötig ?

Beitrag von reneromann » 20.01.2019, 18:12

Lutze hat geschrieben:
20.01.2019, 17:28
reneromann hat geschrieben:
20.01.2019, 17:22
Wohl aber z.Zt. nur, weil VF hier (vielleicht) noch nicht ganz restriktiv ist.
Vertraglich hast du de facto keinen Anspruch auf eine 2. Leitung, wenn die HB-Option NICHT gebucht ist.
Ob VF dir diese Leistung (ohne Anerkennung einer Rechtspflicht) derzeit kostenlos bereitstellt, ist de facto völlig belanglos für den vertraglich einforderbaren Zustand, wenn etwas nicht (mehr) will.
Und du arbeitest nebenbei noch in der Rechtsabteilung bei Vodafone und dem Bundesverfassungsgericht das du dies festlegst?
Muss das jetzt sein? Lies dir doch bitte einfach mal die Vertragsbedingungen durch, die du unterschrieben hast.
Wenn VF dir ohne Homebox-Option keine 2. Leitung zugesteht, hast du keinen Anspruch darauf, auch wenn sie es monate- oder jahrelang aus Kulanz (ohne Anerkennung eines Rechtsanspruchs) gewährt haben.
Gleiches auch bei einer öffentlichen IPv4 - und dafür muss ich nicht in der Rechtsabeitung von VF arbeiten.

Was das jetzt mit dem BVerfG zu tun haben soll, erschließt sich mir eh nicht - weil das BVerfG dafür eh nicht zuständig wäre. Wenn überhaupt der BGH - das zeigt aber auch nur, dass du offensichtlich nur trollen willst...
Wenn anklopfen oder 3er Konferenz derzeit nicht funktioniert auch nicht mit freier Fbox dann sieht das schon wieder anders aus aber wahrscheinlich hast du ja sämtliche Varianten schon durchgespielt.
Wie ich bereits schrieb: 3er-Konferenz und Anklopfen funktionieren auch bei einer EINZIGEN Sprachleitung und werden dann über die Server von VF/VSt. bereitgestellt. Dafür bedarf es keiner zweiten Sprachleitung zwischen Endgerät und VF-Server/VSt.! Du kannst also 3er-Konf. und Anklopfen/Makeln auch OHNE 2. Sprachleitung verwenden - die bedarf es dafür eben NICHT, weil diese Fkt. dann über die Server von VF respektive die VSt. bereitgestellt werden.
Was damit aber NICHT geht (und deshalb steht das auch NICHT in den Details als geschuldete Leistung drin), ist der Anruf von 2 verschiedenen Telefonen zu 2 verschiedenen ext. Nummern, also 2 parallele Gespräche.

Diese 2. Sprachleitung wird erst unter dem Punkt "Homebox-Option" aufgeführt und fällt damit auch weg, wenn die HB-Option wegfällt - und zwar egal ob du die HB oder eine eigene FB benutzt.
Wird auch genau so im Punkt "Eigenes Endgerät" geregelt, wo eben explizit steht, dass die Anzahl der Sprachkanäle vom jeweiligen Tarif und den gebuchten Optionen abhängt.
Heißt: Eigene Box und Standardtarif -> 1 Leitung geschuldet; Eigene Box und Homebox-Option gebucht -> 2 Leitungen geschuldet.

By the way: Auch bei der Anrufweiterleitung muss klar unterschieden werden zwischen "FritzBox macht die Weiterleitung" -> geht nur dann, wenn BEIDE Kanäle offen sind (schon getestet) -oder- "VSt./VF-Server macht die Weiterleitung" - das geht auch, wenn auf einem Kanal telefoniert wird. Die notwendigen Befehle habe ich damals als Kurzanleitung mit erhalten (wobei ich mir nicht sicher bin, ob es diese Kurzanleitung noch immer in gedruckter Form gibt, oder ob man die mittlerweile selbst ausdrucken muss).

robert_s
Insider
Beiträge: 3231
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Upgrade FB 7270 an KDG auf eine FB6xxx nötig ?

Beitrag von robert_s » 21.01.2019, 01:40

reneromann hat geschrieben:
20.01.2019, 18:12
Wenn VF dir ohne Homebox-Option keine 2. Leitung zugesteht, hast du keinen Anspruch darauf, auch wenn sie es monate- oder jahrelang aus Kulanz (ohne Anerkennung eines Rechtsanspruchs) gewährt haben.
Und warum sollte irgendjemand ein Problem damit haben? Sollte die 2. Leitung wirklich mal technisch unterbunden werden, kann man sich ja ganz pragmatisch dann die Homebox-Option buchen und schon hat man den Anspruch darauf. Ganz ohne Kulanz oder Rechtsweg.

tomcat0074
Kabelexperte
Beiträge: 893
Registriert: 20.05.2010, 20:19

Re: Upgrade FB 7270 an KDG auf eine FB6xxx nötig ?

Beitrag von tomcat0074 » 21.01.2019, 17:11

reneromann hat geschrieben:
20.01.2019, 18:12
Diese 2. Sprachleitung wird erst unter dem Punkt "Homebox-Option" aufgeführt und fällt damit auch weg, wenn die HB-Option wegfällt - und zwar egal ob du die HB oder eine eigene FB benutzt.
Das bedeutet also, dass man "Red Internet & Phone 1000" nur mit einer Telefonleitung/Sprachleitung buchen kann.

reneromann
Insider
Beiträge: 4377
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Upgrade FB 7270 an KDG auf eine FB6xxx nötig ?

Beitrag von reneromann » 21.01.2019, 18:41

tomcat0074 hat geschrieben:
21.01.2019, 17:11
reneromann hat geschrieben:
20.01.2019, 18:12
Diese 2. Sprachleitung wird erst unter dem Punkt "Homebox-Option" aufgeführt und fällt damit auch weg, wenn die HB-Option wegfällt - und zwar egal ob du die HB oder eine eigene FB benutzt.
Das bedeutet also, dass man "Red Internet & Phone 1000" nur mit einer Telefonleitung/Sprachleitung buchen kann.
Richtig, derzeit (noch) ja...

Deshalb gibt's ja auch derzeit (noch) keinen "Red Internet & Phone 1000 Business" - weil dort 4 Sprachkanäle dazugehören und die mit der VF-Station nicht realisiert werden können.
Erst wenn VF die 6591 freigibt, kann es auch die Business-Variante -und- eine Homebox-Option für den 1000er geben...

reneromann
Insider
Beiträge: 4377
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Upgrade FB 7270 an KDG auf eine FB6xxx nötig ?

Beitrag von reneromann » 21.01.2019, 18:43

robert_s hat geschrieben:
21.01.2019, 01:40
reneromann hat geschrieben:
20.01.2019, 18:12
Wenn VF dir ohne Homebox-Option keine 2. Leitung zugesteht, hast du keinen Anspruch darauf, auch wenn sie es monate- oder jahrelang aus Kulanz (ohne Anerkennung eines Rechtsanspruchs) gewährt haben.
Und warum sollte irgendjemand ein Problem damit haben? Sollte die 2. Leitung wirklich mal technisch unterbunden werden, kann man sich ja ganz pragmatisch dann die Homebox-Option buchen und schon hat man den Anspruch darauf. Ganz ohne Kulanz oder Rechtsweg.
Richtig - und da der TE gefragt hat, wie er SICHER die 2. Leitung behält, hilft ihm kein Verweis auf irgendwelche auf Kulanz basierenden Angebote, die jederzeit und ohne Vorwarnung wegfallen können.
Da hilft ausschließlich der Verweis auf die Homebox-Option - denn nur wenn diese gebucht ist, kann man sich sicher sein, dass eben kein solcher "Ausfall" passiert...

Borara
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 09.01.2019, 23:03

Re: Upgrade FB 7270 an KDG auf eine FB6xxx nötig ?

Beitrag von Borara » 27.01.2019, 18:59

Erst mal vielen Dank an die Forumsteilnehmer für die umfangreichen Antworten! Mein Fazit erst mal: ich warte auf die 6491 als Eigengerät (wenn der Einsatz
bei KD eingeschwungen ist). Solange muss die 7270 noch halten und sicherheitsmäßig scheint ja kein erhöhtes Risiko da zu sein. Von VF ist kaum herauszubekommen, wie das mit den 2 Leitungen verläßlich ist.

tomcat0074
Kabelexperte
Beiträge: 893
Registriert: 20.05.2010, 20:19

Re: Upgrade FB 7270 an KDG auf eine FB6xxx nötig ?

Beitrag von tomcat0074 » 27.01.2019, 22:16

Borara hat geschrieben:
27.01.2019, 18:59
Mein Fazit erst mal: ich warte auf die 6491 als Eigengerät
Da wirst du ewig warten müssen, da es keine 6491 geben wird ;)