1Gbit mit Arris Router und Synology NAS?

Hier dreht sich alles um die aktuell von Kabel Deutschland verschickten Kabelrouter der Marken Hitron, Compal, Technicolor, Sagemcom und Arris. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf diese Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln
DeadM
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 10.02.2019, 18:40

1Gbit mit Arris Router und Synology NAS?

Beitrag von DeadM » 10.02.2019, 19:05

Hallo zusammen,

nutze das Forum als "Beobachter" schon länger um Problem mit unserem Kabelanschluss zu prüfen und bis jetzt hab ich immer schon Threads mit Antworten gefunden ohne selber einen öffnen zu müssen.
Zu meiner aktuellen Frage hab ich aber nichts gefunden.

Und zwar benötige ich ab 1 März einen neuen Anschluss und nachdem man den 1Gbit ja auch für 19,99€ erst mal 12 Monate testen kann, war die Idee das auch zu nutzen.

Aktuell nutzen wir in unserem Haushalt einen 200mbit Anschluss von KD mit FritzBox. An dieser ist eine Synology NAS angeschlossen und so konfiguriert das ich diese auch von extern erreichen kann. (mit den vorhanden Apps oder bei Bedarf auch mit QuickConnect)
Da man bei dem 1Gbit Tarif jedoch nur noch diesen Arris Router bekommt wäre für mich nun interessant zu wissen ob ich dort Portfreigaben, etc. auch konfigurieren kann um meine NAS weiterhin von extern erreichen zu können.
Hat jemand hier Erfahrung die er "kurzfristig" Teilen kann :grin:

Auch im HInblick auf IPv6, etc.

Hab hier leider wenig Erfahrung und wenn es da Problem mit dem Arris gibt würde ich lieber zu 500mbit mit FritzBox wieder greifen bevor ich mir nen schnellen Anschluss hol und meine NAS unbrauchbar wird.

reneromann
Insider
Beiträge: 4116
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: 1Gbit mit Arris Router und Synology NAS?

Beitrag von reneromann » 10.02.2019, 19:20

Du wirst im Privatkundentarif erst einmal "nur" DS-Lite (öffentliche IPv6, shared IPv4) bekommen, wodurch IPv4-Portforwardings NICHT möglich sind.
Auch ein externer Zugriff per IPv4 ist damit NICHT möglich, nur der Zugriff per IPv6 klappt (und wird vom Synology m.W. auch unterstützt) - hängt aber natürlich von der Gegenseite ab, ob du dort auch IPv6 hast [im Telekom-Mobilfunknetz ja, bei o2 und VF derzeit nein].

DeadM
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 10.02.2019, 18:40

Re: 1Gbit mit Arris Router und Synology NAS?

Beitrag von DeadM » 10.02.2019, 19:34

Hi,

ich benutze aktuell ja schon KD mit 200mbit.
Das was ich brauch geht bis jetzt auch alles. AKtuell noch mit dem Synology Quick Connect und in Versuchen mit Portfreigaben und DDNS

Nun frag ich mich ob mit dem Arris Router Portfreigaben, etc. möglich sind, und wenn nicht ob jemand da allgemein Erfahrungen mit dem ARRIS Router und ner NAS hat.
Auch hab ich in der FritzBox meiner NAS ne feste IP verpasst. Geht sowas mit dem Arris Router auch?

Oder ist ne FritzBox mit nem 500er Vertrag für mich von Anfang an die bessere Wahl?
Den 1000er wollte ich mir eigentlich nur holen da preislich in den ersten 12 Monaten ja kein Unterschied besteht, und lieber mehr als zu wenig :)

DarkStar
Insider
Beiträge: 6843
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: 1Gbit mit Arris Router und Synology NAS?

Beitrag von DarkStar » 10.02.2019, 20:39

DeadM hat geschrieben:
10.02.2019, 19:34
Nun frag ich mich ob mit dem Arris Router Portfreigaben, etc. möglich sind, und wenn nicht ob jemand da allgemein Erfahrungen mit dem ARRIS Router und ner NAS hat.
Auch hab ich in der FritzBox meiner NAS ne feste IP verpasst. Geht sowas mit dem Arris Router auch?
Nein der Arris bekommt in der ersten Nacht nach Installation ein Software Update und dann ist deine Public IP weg und du hast nur noch DS-lite
Lösung wäre zum beispiel eine FIP-Box (Easy2Connect), einfach mal googlen.

Dazu musst du natürlich erstmal Geld in die Hand nehmen, aber danach läuft alles wie bisher und die laufenden Kosten sind mit 19,80€ im Jahr auch überschaubar.

reneromann
Insider
Beiträge: 4116
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: 1Gbit mit Arris Router und Synology NAS?

Beitrag von reneromann » 10.02.2019, 20:46

Nochmal:
Im Privatkundentarif erhältst du standardmäßig "nur" eine öffentliche IPv6-Anbindung, KEINE öffentliche IPv4 (-> DualStack-Lite / DS-Lite).
Daher kannst du -unabhängig ob FritzBox oder Arris- KEINE Port-Weiterleitungen auf IPv4-Ebene einrichten!
Ob VF dir auf Kulanzbasis nachträglich dann doch noch eine öffentliche IPv4 schaltet -oder- dich einfach auf dem vertraglich geschuldeten Zustand "DualStack-Lite" belässt, ist eher fraglich.

Und ob dein NAS intern 'ne feste IPv4 hat oder nicht, ist dafür vollkommen irrelevant! Wenn keine öffentliche IPv4 am Router anliegt, kannst du per IPv4 nichts weiterleiten PUNKT.
Und daher blendet VF m.W. im DS-Lite-Modus auch entsprechende IPv4-Portforwarding-Einträge im Routermenü aus.

DeadM
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 10.02.2019, 18:40

Re: 1Gbit mit Arris Router und Synology NAS?

Beitrag von DeadM » 10.02.2019, 22:54

Hi,

erstmal Danke für die Infos. Hab mich glaub ich falsch ausgedrückt :anbet:

Die interne IP für die NAS nutze ich nicht nach außen, möchte nur wissen welche IP die NAS hat und auch nicht das die sich ändert.
in der FritzBox konnte man die fest vergeben und bis jetzt wäre mir nicht aufgefallen das sich die verändert hat. Dadurch versuche ich Probleme im internen Zugriff auf die NAS von Anfang an schon zu vermeiden. Wurde mir damals so geraten und bis jetzt bin ich damit auch gut gefahren. Hab die unter der IP die eingestellt war immer erreicht.

Das ich bei KD keine feste IPv4 im Privatkundenbereich bekomm ist mir auch bekannt.
MIr gings nur allgemein darum ob jemand diese neuen KD Router mit ner NAS nutzt und ob es hier zu Problemen kommen kann. Auch ob es hier Einstellmöglichkeiten wie DDNS oder so gibt oder ob die wirklich so schlecht sind wie man halt überall liest.

reneromann
Insider
Beiträge: 4116
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: 1Gbit mit Arris Router und Synology NAS?

Beitrag von reneromann » 10.02.2019, 23:18

DeadM hat geschrieben:
10.02.2019, 22:54
Das ich bei KD keine feste IPv4 im Privatkundenbereich bekomm ist mir auch bekannt.
Du bekommst aufgrund von standardmäßigem DS-Lite erst einmal GAR KEINE öffentliche IPv4 im Privatkundenbereich! Daher erübrigen sich die ganzen restlichen Überlegungen von selbst.

amax
Kabelfreak
Beiträge: 1710
Registriert: 19.01.2008, 01:42
Wohnort: Region 2 / Heidekreis

Re: 1Gbit mit Arris Router und Synology NAS?

Beitrag von amax » 11.02.2019, 18:04

:flöt: : ...
Zudem reagiert das NAS nicht auf eine zugewiesenen IP4 sondern auf eingehende Anfragen auf den ports für bestimmte services.
Aber, da von aussen unter DSLight auf den Arris unter IP4 nicht zugriffen werden kann......entweder IP6 oder nix ....siehe reneromann...
Das war einmal, leider nun vorbei... :evil:
http://www.dslreports.com/speedtest/42158969 >XP
http://www.dslreports.com/speedtest/42159402 >W7/64
400/50 ../Sagem5460/RB750GR3 hEX.

DarkStar
Insider
Beiträge: 6843
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: 1Gbit mit Arris Router und Synology NAS?

Beitrag von DarkStar » 11.02.2019, 18:22

Naja, so ganz stimmt das ja auch nicht, ich habe eine Alternative aufgezeigt wie es trotz DS-lite geht.

robert_s
Insider
Beiträge: 2986
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: 1Gbit mit Arris Router und Synology NAS?

Beitrag von robert_s » 11.02.2019, 19:06

Irgendwie scheint hier keiner so recht die Beiträge des Threaderstellers zu lesen: Er möchte eine feste IPv4-Adresse im LAN haben, mehr nicht. Um einen Zugriff aus dem Internet geht es gar nicht, es geht einzig zum die von der Fritz!Box bekannte Funktion, einem Gerät im LAN immer die gleiche lokale IPv4-Adresse zu geben, und ob der Arris auch so eine Funktion hat.