Keine Erdung vorhanden, kein Kabel Internet?

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Hitron-/Compal-/Technicolor-/Sagemcom-/Arris-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln
Naduras
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 29.11.2018, 23:40

Keine Erdung vorhanden, kein Kabel Internet?

Beitrag von Naduras » 29.11.2018, 23:54

Hallo Community,

heute rief mich der von Vodafone beauftragte Techniker an und teilte mir mit, dass an meiner Anschrift kein Kabel Internet möglich sei, da keine "Erdung" vorhanden ist. Er war bereits 2015 an meiner Anschrift und habe die fehlende Erdung protokolliert, der damalige Eigentümer hat anscheinend bis zum Eigentumswechsel nichts daran geändert. Nun bin ich Eigentümer der Wohnung und möchte schnelles Internet, klappt leider nur über Vodafone Kabel.

Ich habe jetzt paar Elektriker angeschrieben mit der Bitte, sich das Ganze bei mir anzuschauen.

Allerdings interessiert es mich brennend, wie aufwendig diese Erdung sein wird und welche Kosten mich erwarten.

Das Haus ist aus dem Jahre 1991 und wird von 2 Parteien bewohnt (2 Eigentumswohnung). Vor der Hasutür steht der Hauptanschlusskasten, von dort führt ein Kabel in einen Vorraum wo sich Stromzähler, Gasleitungen, Wasserleitungen und TV Kabel Dosen befinden.

Eine Potentialausgleichschiene finde ich nicht, diese muss also nachgerüstet werden. Wenn ich das richtig verstanden haben, müssen die ganzen (Gas, Wasser etc.) ebenfalls mit der Schiene verbunden werden und draußen muss ein Erdstab angebracht werden.

Soweit so gut, mein Sicherungskasten befindet sich allerdings im Dachgeschoss, heißt das, dass von dort eine Leitung bis runter zur Schiene gelegt werden muss?? Das wäre mit einem erheblichen Mehraufwand / Kosten verbunden.

Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1443
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Keine Erdung vorhanden, kein Kabel Internet?

Beitrag von Flole » 30.11.2018, 00:04

Das kann man so nicht sagen ohne die lokalen Gegebenheiten zu kennen (Netzform etc.). 1991 war eigentlich aber der Potenzialausgleich schon "normal üblich".

Zum Sicherungskasten muss man nicht, das wird normalerweise alles aus dem Zählerschrank gezogen was benötigt wird (kommt aber hier auch wieder auf die Netzform an). Einen Erder braucht man auch nicht zwangsläufig, das kommt hier auch wieder auf die verwendete Netzform an ob der notwendig ist. Ein Elektriker wird sich das alles anschauen, die Pläne lesen und dann genau sagen was nun zu tun ist.

Ich würde jetzt mal auf etwa 150-200€ schätzen, mit Glück wirds weniger, mit Pech wirds mehr. Was mich wundert ist das es keine Potenzialausgleichsschiene geben soll, ein Gasanschluss ohne einen solchen ist schon ziemlich grenzwertig.

Naduras
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 29.11.2018, 23:40

Re: Keine Erdung vorhanden, kein Kabel Internet?

Beitrag von Naduras » 30.11.2018, 00:24

Drei Gasleitungen die zum Boiler führen, sind mit PE Kabel verbunden, diese führen dann zum Sicherungskasten, wenn ich das richtig gesehen habe.

An der Haupgaseitung, welche von der Straße kommt, habe ich nicht nachgeschaut, aber ich meine mich zu erinnern, dass auch dort keine Schiene zu vorhanden ist.

Wie kriege ich denn raus, welche Netzform vorliegt?

Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1443
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Keine Erdung vorhanden, kein Kabel Internet?

Beitrag von Flole » 30.11.2018, 00:30

Die Netzform steht in den Plänen drin, entweder TN-C, TN-C-S oder TT. Ansonsten schaut ein Elektriker einfach in den Hausanschlusskasten und kann es daran auch sehen, du kommst da aber ja nicht ran der der verplombt ist.

Wenn ein Grün-Gelbes Kabel dort an der Gasleitung angeschlossen ist (und auf der anderen Seite ebenfalls korrekt angeschlossen ist) dann würde man das (wenn der Querschnitt ausreichend ist) einfach an die neue Potenzialausgleichsschiene anschließen und fertig ist das ganze. Geht aber nur wenn alles andere Ordnungsgemäß installiert ist, das fällt spätestens bei der Messung danach auf wenn da was nicht richtig ist.

Das ganze ist aber aus der Ferne wirklich schwierig zu sagen, wenn ein Elektriker dir ein Angebot erstellt hat und dir sagt welche Netzform vorliegt und was er vor hat dann kann ich dir sagen ob es sinnvoll ist oder nicht, aber so ist es wirklich ganz schwierig ohne die Situation vor Ort zu kennen.

Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 3873
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause

Re: Keine Erdung vorhanden, kein Kabel Internet?

Beitrag von Besserwisser » 30.11.2018, 05:50

Es ist manchmal schwer zu erkennen,
ob die Rohre aus der Straße an der E-Anlage geerdet sind
oder ob umgekehrt die Rohre als Stützerde für die E-Anlage verwendet wurden.

PA bedeutet eigentlich nur, dass alle metallischen Teile im Haus miteinander verbunden sind,
um Spannungsdifferenzen dazwischen auszuschließen.
Eine Ableitung in die Erde ist oft nicht (mehr) vorhanden.

:roll:

Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1443
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Keine Erdung vorhanden, kein Kabel Internet?

Beitrag von Flole » 30.11.2018, 06:43

Besserwisser hat geschrieben:
30.11.2018, 05:50
Eine Ableitung in die Erde ist oft nicht (mehr) vorhanden.
Das ist aber nicht nach VDE bei neuen Gebäuden, da muss ein Fundamenterder vorhanden sein, der in den Potentialausgleich eingebunden sein muss.

Eine Verwendung von Wasserrohren als Erder ist auch nicht mehr zulässig, die Rohre müssen allerdings in den Potentialausgleich eingebunden werden.

Spätestens wenn man jetzt eine Potentialausgleichsschiene montiert muss diese und alles was mit dieser verbunden ist dem aktuellen Stand der Technik entsprechen.

Benutzeravatar
Menne
Kabelfreak
Beiträge: 1959
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Keine Erdung vorhanden, kein Kabel Internet?

Beitrag von Menne » 30.11.2018, 08:56

geh zum Elektriker deines Vertrauens, der kann dir nen Kostenvoranschlag machen, mit 300 bis 500€ richtet mal aber viel aus!

https://de.wikipedia.org/wiki/Potentialausgleich

https://de.wikipedia.org/wiki/Erdungswiderstand
Der Glubb is a Depp!

Naduras
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 29.11.2018, 23:40

Re: Keine Erdung vorhanden, kein Kabel Internet?

Beitrag von Naduras » 30.11.2018, 09:23

Ok danke für die Antworten.

Der TV Empfang über Kabel soll laut meiner Nachbarin sehr bescheiden sein, funktioniert eigentlich nur über einen Verstärker.

Heißt das gleichzeitig, dass die Internetleistung genau so schlecht sein kann? Dann müsste ich mir den Aufwand mit dem Elektriker erst gar nicht antun

Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelexperte
Beiträge: 624
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: Keine Erdung vorhanden, kein Kabel Internet?

Beitrag von AndreasNRW » 30.11.2018, 09:25

Naduras hat geschrieben:
30.11.2018, 09:23
Heißt das gleichzeitig, dass die Internetleistung genau so schlecht sein kann?
Nein, das hängt einzig von der Segmentauslastung ab. Mit dem Verstärker werden die Pegel ja in den optimalen Bereich gebracht.

Naduras
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 29.11.2018, 23:40

Re: Keine Erdung vorhanden, kein Kabel Internet?

Beitrag von Naduras » 30.11.2018, 10:12

Danke