Austausch DECT Telefon...Frage zu...

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Hitron-/Compal-/Technicolor-/Sagemcom-/Arris-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln
skinny
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 17.12.2010, 09:33

Austausch DECT Telefon...Frage zu...

Beitrag von skinny » 26.12.2018, 12:32

....Verkabelung.

Hallo Zusammen.
Ich bin bischen raus aus der (Kabel)Technik, ich nutze privat DVB S und eine AVM 7490 mit Internet und Telefonanlage über VOIP und meine Eltern, die leben noch recht einfach mit Kabel & Telefon und ohne Internet,sie haben zu Weihnachten ein Gigaset E 560A bekommen welches das betagte T Sinus 45AB ersetzen soll. Das alte T Sinus ist an das Modem (Motorola SBV5121e) mit einem RJ 11(am Telefon) <-8m Kabel-> TAE Stecker angeschlossen. Am Kabelmodem sind 2x Adapter an den RJ 11 Buchsen angeschlossen (RJ11 auf 3x TAE Buchse) an einem dieser Adapter steckt im mittleren der TAE Stecker zum Telefon. Stecke ich diesen Anschluss um in das neue Telefon funktioniert das nicht, das alte Kabel hat 4 Adern! Tausche ich das alte 4 Polige gegen das 2 Polige (die 2 mittigen) beiliegende Kabel vom neuen Gigaset Telefon funktioniert das Telefon, warum? Ich nutze doch nur 2Adern des 4Adrigen alten Kabels oder liege ich da falsch...? Wenn ich eh ein neues 8m langes 2Poliges Anschlusskabel kaufen muss, kann ich da nicht den RJ11 auf 3x TAE Adapter weglassen und das Telefon gleich mit RJ11 2Adrig auf beiden Seiten ersetzen? Bitte klärt mich mal auf...DANKE!

Gruß skinny

reneromann
Insider
Beiträge: 4017
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Austausch DECT Telefon...Frage zu...

Beitrag von reneromann » 26.12.2018, 13:03

Dein Problem wird die Belegung des TAE-Kabels sein.
Es gibt dabei zwei "verschiedene" Belegungen:
- deutsche Belegung (bei alten Telekom- und Siemens-Telefonen) --> a/b auf Pins 2/5 des RJ11-Steckers
- internationale Belegung (bei allen anderen Marken und neueren Telekom- und Siemens-Geräten) --> a/b auf Pins 3/4 des RJ11-Steckers

Wenn du ein Kabel nach alter Belegung hast, dann bekommt das Gerät, welches die neue Belegung erwartet, kein Signal (und anders herum).

Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 3873
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause

Re: Austausch DECT Telefon...Frage zu...

Beitrag von Besserwisser » 26.12.2018, 13:13

Immer das Original-Anschlußkabel am Telefon verwenden!
Notfalls eine TAE- oder RJ11-Verlängerung mit passender Länge dazukaufen.

:fahne:

skinny
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 17.12.2010, 09:33

Re: Austausch DECT Telefon...Frage zu...

Beitrag von skinny » 27.12.2018, 19:42

Besten Dank für Eure Hilfe, dann war das noch eine "deutsche Belegung" :oops: !
Frage, kann ich dann ein voll belegtes RJ 11 Kabel vom Telefon zum Modem verwenden und auf den RJ 11 zu TAE Adapter (siehe Bild) verzichten oder muss ich den weiter nutzen und ein RJ 11 zu TAE Stecker Kabel verwenden.
Danke.
hama-telefon-analog-adapter-1x-rj11-stecker-6p4c-1x-tae-nff-buchse.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 3873
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause

Re: Austausch DECT Telefon...Frage zu...

Beitrag von Besserwisser » 27.12.2018, 19:49

Dann muß das RJ11-Kabel (Stecker - Stecker) die richtige Belegung haben.
Kauf dir eine TAE-Verlängerung (Stecker F - Buchse F) in entsprechender Länge
und benutze den Adapter am Modem und das Originalkabel am Telefon.
Das sieht zwar Schei3e aus, funktioniert aber.

:fahne: