Vodafone kritisiert Kunden mit eigenem Endgerät

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Arris-/Technicolor-/Compal-/Sagemcom-/Hitron-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln
Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelfreak
Beiträge: 1736
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: Vodafone kritisiert Kunden mit eigenem Endgerät

Beitrag von AndreasNRW » 07.08.2019, 11:14

robert_s hat geschrieben:
07.08.2019, 10:00
Low Latency DOCSIS wäre mit einem Firmwareupdate realisierbar. Meinst Du, das braucht keiner?
Wann soll das kommen?
In 5 Jahre oder doch eher in 10 Jahren :confused:

Benutzeravatar
treefiddy
Fortgeschrittener
Beiträge: 125
Registriert: 16.10.2017, 08:09

Re: Vodafone kritisiert Kunden mit eigenem Endgerät

Beitrag von treefiddy » 07.08.2019, 11:28

AndreasNRW hat geschrieben:
07.08.2019, 11:14
robert_s hat geschrieben:
07.08.2019, 10:00
Low Latency DOCSIS wäre mit einem Firmwareupdate realisierbar. Meinst Du, das braucht keiner?
Wann soll das kommen?
In 5 Jahre oder doch eher in 10 Jahren :confused:
Bisher genau so eine Luftnummer wie Docsis 3.1 im Upload :party: Aber warten wir ab... Docsis 3.1 kommt bei mir im Unitymedia Netz frühestens 2021? Docis 3.1 Upload dann 2023? Low Latency dann ca. 2027. 10 Jahre kommen ungefähr hin... :grin:
Unitymedia Office Internet 200 (200 /20) -- DUAL STACK @ ARRIS CMTS mit Technicolor TC4400-GEN Rev:3.6.0 FW:SR70.12.20 + WRT32X (LEDE Davidc502 community build)
cust-own_200000_20000_ds_sip_wifi-on.bin

Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelfreak
Beiträge: 1736
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: Vodafone kritisiert Kunden mit eigenem Endgerät

Beitrag von AndreasNRW » 07.08.2019, 11:36

treefiddy hat geschrieben:
07.08.2019, 11:28
Low Latency dann ca. 2027. 10 Jahre kommen ungefähr hin...
Bis dahin ist die ganze Republik verglast und wir brauchen kein HFC Netz mehr :flöt:

smiddie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 17.03.2010, 09:54

Re: Vodafone kritisiert Kunden mit eigenem Endgerät

Beitrag von smiddie » 07.08.2019, 15:55

AndreasNRW hat geschrieben:
07.08.2019, 11:36
treefiddy hat geschrieben:
07.08.2019, 11:28
Low Latency dann ca. 2027. 10 Jahre kommen ungefähr hin...
Bis dahin ist die ganze Republik verglast und wir brauchen kein HFC Netz mehr :flöt:
Na, dann träume mal weiter (ist ja ein schöner Traum). Kurz vor der Jahrtausendwende hatte ich einmal in einem White Paper der Bundesnetzagentur (damals hieß sie noch "Regulierungsbehörde") gelesen, dass die Republik bis 2010 vollständig mit Glasfaser versorgt sein werde. Aber 2110 ist es dann ganz bestimmt soweit! :brüll:

sch4kal
Kabelexperte
Beiträge: 635
Registriert: 22.03.2018, 15:14

Re: Vodafone kritisiert Kunden mit eigenem Endgerät

Beitrag von sch4kal » 07.08.2019, 16:16

VF könnte auch einfach direkt anständige Hardware rausgeben. Businesskunden die Wahl lassen, Providerfritte oder anständiges Kabelmodem und eigenen Router dahinter. So schlecht kann das TC4400 nicht sein, bei VF NZ/Australien wurde es schließlich als FibreX Modem offiziell für DOCSIS 3.1 und deren Gigabit-Tarif ausgegeben.

Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1255
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: Vodafone kritisiert Kunden mit eigenem Endgerät

Beitrag von NoNewbie » 07.08.2019, 16:27

Tja aber mit dem Ding kannst du dem Kunden eben keine 2,99€ zusätzlich für WLAN abziehen.

tomcat0074
Kabelfreak
Beiträge: 1079
Registriert: 20.05.2010, 20:19

Re: Vodafone kritisiert Kunden mit eigenem Endgerät

Beitrag von tomcat0074 » 07.08.2019, 18:08

sch4kal hat geschrieben:
07.08.2019, 16:16
VF könnte auch einfach direkt anständige Hardware rausgeben. Businesskunden die Wahl lassen, Providerfritte oder anständiges Kabelmodem und eigenen Router dahinter. So schlecht kann das TC4400 nicht sein, bei VF NZ/Australien wurde es schließlich als FibreX Modem offiziell für DOCSIS 3.1 und deren Gigabit-Tarif ausgegeben.
und vor allen Dingen soll Vodafone auch mal die 50 verschieden Kabelmodems/-Router nennen !!!

rv112
Newbie
Beiträge: 84
Registriert: 01.06.2019, 21:40

Re: Vodafone kritisiert Kunden mit eigenem Endgerät

Beitrag von rv112 » 08.08.2019, 05:54

Wäre auch an der Geräteliste interessiert. Vielleicht findet sich da ja noch ein weiteres Modem für meinen Gerätepark :D
KabelBW Internet seit 2003

- 2 Play FLY 1000 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

sparkie
Kabelexperte
Beiträge: 672
Registriert: 04.09.2010, 12:35

Re: Vodafone kritisiert Kunden mit eigenem Endgerät

Beitrag von sparkie » 08.08.2019, 08:15

tomcat0074 hat geschrieben:
07.08.2019, 18:08
und vor allen Dingen soll Vodafone auch mal die 50 verschieden Kabelmodems/-Router nennen !!!


denkt euch nichts dabei. Mit der Groessenordnung von Zahlenangaben hat es Vodafone & Co. noch nie so genau genommen:


Die von Mobilfunk-Betreibern angegebenen Datenraten zwischen 500 und 225 MBit/s werden praktisch nie erreicht. In der Realität sind es nur knapp 30 MBit/s.
Opensignal: Mobilfunk viel langsamer als Netzbetreiber angeben - Golem.de
Die Geschwindigkeits-Lüge: Warum die Datenübertragung langsamer ist, als die Konzerne versprechen - Handelsblatt.de
Zuletzt geändert von sparkie am 08.08.2019, 12:32, insgesamt 1-mal geändert.

clerika
Newbie
Beiträge: 71
Registriert: 01.04.2019, 12:53

Re: Vodafone kritisiert Kunden mit eigenem Endgerät

Beitrag von clerika » 08.08.2019, 10:00

Haha ja das stimmt schon war jahrelang Mobilfunkkunde bei Vodafone jeden Monat über 50 Euro gezahlt jahrelang.. Bin in Berlin mit meinen iPhones nie über 30mbit gekommen.. Letztes jahr hab ich nicht mehr eingesehen soviel Geld jeden Monat zu bezahlen und bin zu nem anderen Anbieter für 7,99 gegangen der hat mit 50mbit geworben und ich hab auch tatsächlich 50 bekommen unfassbar 😂😂 vodafone hat glaube ich immer mit 225 High speed geworben... Das ist für mich persönlich klarer Fall von Betrug..