Digitales VPS

Der Platz für Fragen, Anregungen, Kritik und Lob, die an das Team vom inoffiziellen Vodafone-Kabel-Forum und vom Vodafone-Kabel-Helpdesk gerichtet sind, außerdem für Ankündigungen seitens des Teams.
Forumsregeln
Forenregeln
Benutzeravatar
brasstube
Kabelfreak
Beiträge: 1488
Registriert: 31.05.2010, 20:28

Re: Digitales VPS

Beitrag von brasstube » 14.04.2012, 12:51

Das VPS Plugin für die Dreambox ist der Wahnsinn! Es funzt bei mir perfekt bei allen Öffis und Arte, auch die digitalen Zusatzprogramme wie ZDF neo usw..... Ich nutze es nun ein halbes Jahr und hatte noch kein einziges Problem.

Danke an den Entwickler! :anbet:

Hat schon mal wer SKY ausprobiert?
Gruß brasstube

Benutzeravatar
brasstube
Kabelfreak
Beiträge: 1488
Registriert: 31.05.2010, 20:28

Re: Digitales VPS

Beitrag von brasstube » 10.06.2012, 18:53

Irgendwie ist das EPG der öffis seit kurzem nicht mehr so zuverlässig wie zuvor. Ich muss deshalb das VPS Plugin inzwischen im Sicherheitsmodus programmieren. Ist das sonst auch jemandem aufgefallen bzw. weiß wer warum das EPG nicht mehr so zuverlässig ist?
Gruß brasstube

Knidel
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 10334
Registriert: 07.05.2006, 10:06
Wohnort: Berlin

Re: Digitales VPS

Beitrag von Knidel » 10.06.2012, 19:34

Beim ZDF ist mir aufgefallen, dass das nicht mehr ganz so sekundengenau ist. Dort wird am Anfang wenige Sekunden früher und am Ende der Sendung wenige Sekunden länger aufgenommen, was jetzt aber auch nicht nachteilig ist.

Aber dass mehrere Sekunden oder sogar Minuten fehlen, ist mir bei keinem Sender aufgefallen. Ich nehme vorwiegend auf Das Erste, ZDF, rbb Berlin, zdf.kultur (trotz nervenden Rahmen) und EinsFestival auf.

Benutzeravatar
brasstube
Kabelfreak
Beiträge: 1488
Registriert: 31.05.2010, 20:28

Re: Digitales VPS

Beitrag von brasstube » 10.06.2012, 19:52

Heute ist es mir wieder extrem aufgefallen, beim Wechsel Fussball 1. Halbzeit zu heute. Das EPG hat min 4-5 min früher auf "heute" umgeschalten. Am Freitag z.B. war eine Aufnahme von "Lanz kocht" betroffen, wo ich bemerkte, dass das EPG nach vorne verschoben ist. Da fehlten dann so 3,4 Minuten am Schluss.....
Gruß brasstube

Knidel
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 10334
Registriert: 07.05.2006, 10:06
Wohnort: Berlin

Re: Digitales VPS

Beitrag von Knidel » 11.06.2012, 08:57

Gestern habe ich auch testweise ab 20:45 Uhr Fußball aufgenommen. In der 2. Halbzeit ist der EPG beim heute-journal hängen geblieben. Offenbar gibt es beim ZDF in diesen Tagen Probleme.

Faraday
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 07.05.2011, 10:48

Re: Digitales VPS

Beitrag von Faraday » 16.07.2012, 23:59

Knidel hat geschrieben:Im Helpdesk habe ich einen Artikel geschrieben, der die Möglichkeiten und eine Implementierung eines digitalen VPS aufzeigt. Der Artikel richtet sich nicht unbedingt an einen Laien.

http://helpdesk.kdgforum.de/wiki/Digitales_VPS
Danke - ich habe diesen Artikel leider erst gestern entdeckt. Im Abschnitt "Situation im Ausland" vermisse ich die Schweiz und
Skandinavien. Falls ich richtig informiert bin, nutzt die Plattform "NorDig" eine einfache Form des "Accurate Recording" ohne TVA_id.
Sobald ich den Artikel komplett gelesen habe, werde ich ein paar Fragen dazu stellen - das wird aber noch etwas dauern, weil ich in
diesem Bereich kein Experte bin.

Eine Frage habe ich aber jetzt schon: Bei PDC gibt es eine sogenannte "series code number". Diese könnte eingesetzt werden, um auch eine "series link recording function" (eine Funktion für automatische Serienaufnahmen) zu realisieren. Ist
bekannt, ob das mit PDC auch tatsächlich irgendwo gemacht wird?

Knidel
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 10334
Registriert: 07.05.2006, 10:06
Wohnort: Berlin

Re: Digitales VPS

Beitrag von Knidel » 17.07.2012, 13:14

Faraday hat geschrieben:Im Abschnitt "Situation im Ausland" vermisse ich die Schweiz und
Skandinavien. Falls ich richtig informiert bin, nutzt die Plattform "NorDig" eine einfache Form des "Accurate Recording" ohne TVA_id.
Die Schweiz hatte ich oben unter "Sender mit zuverlässigem VPS" erwähnt.
Das mit NorDig wusste ich noch nicht. Deren Vorgaben ähneln meinem Implementierungsvorschlag (also die nutzen ja auch die DVB EIT present/following). Den PDC-Descriptor erwähnen die allerdings nicht und sie sagen, dass eine Aufnahme trotzdem starten soll, auch wenn die Sendung nicht in der EIT p/f steht.
Nach meiner Implementierung (ohne dem erwähnten Sicherheitsmodus) würde nicht aufgenommen werden, stattdessen wird in der EIT schedule nachgesehen, ob die Sendung verschoben wurde (z.B. ins Nachtprogramm).
Faraday hat geschrieben:Eine Frage habe ich aber jetzt schon: Bei PDC gibt es eine sogenannte "series code number". Diese könnte eingesetzt werden, um auch eine "series link recording function" (eine Funktion für automatische Serienaufnahmen) zu realisieren. Ist bekannt, ob das mit PDC auch tatsächlich irgendwo gemacht wird?
Mir wäre das nicht bekannt. Heute dürfte das analoge PDC, mit dem das möglich wäre, eh kaum noch in Verwendung sein. ARD/ZDF sind vermutlich die einzigen, die noch das alte VPS (digital aufbereitet über VBI) übertragen.
Beim PDC-Descriptor aus dem DVB-Standard ist das "series code number" nicht möglich. Dort darf nur die Startzeit als Label (PIL) angegeben werden.

1976 hatte man übrigens in Frankreich das EPEOS System entwickelt. Das war ähnlich zu VPS/PDC und hatte auch so eine Art Funktion für Serienaufnahmen, um Sendungen an bestimmte Zielgruppen zu überspielen.
The EPEOS system transmitted an identification label with every programme, using what we now call teletext, together with codes for the remote control of a tape recorder. The user with a key-pad could store up to 15 labels and the corresponding programmes would be recorded when broadcast. The service was intended for the general public, for educational programmes and for automatic delivery of special programmes for particular segments of the public, such as businessmen and doctors.
Quelle: http://ieeexplore.ieee.org/xpl/articleD ... ber=114469

Faraday
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 07.05.2011, 10:48

Re: Digitales VPS

Beitrag von Faraday » 18.07.2012, 06:03

Zur Situation in der Schweiz habe ich das folgende Zitat gefunden:

>>Im Zuge der Digitalisierung wurde das analoge VPS-System durch unterschiedliche digitale Lösungen ersetzt. Das System zur Steuerung digitaler Aufnahmegeräte, welches auch die SRG unterstützt, heisst «Accurate Recording» (AR).<<

Quelle: Technischer Infoletter der SRG SSR, Ausgabe September 2011

Von EPEOS hatte ich bisher noch nichts gelesen oder gehört. Danke für den Hinweis.

Den Hinweis auf "Accurate Recording" (AR) bei NorDig hatte ich in den "NorDig Unified Requirements" (Version 2.2.1) im
Abschnitt 14.3.7 gefunden. Allerdings bin ich daraus nicht ganz schlau geworden, weil einerseits nur von der "event ID"
gesprochen wird, aber am Ende des Abschnittes findet sich dann eine Grafik, in der offenbar ein "running_status"
benutzt wird. Der ist aber eigentlich (zumindest nach Abschnitt 11.2.4 von ETSI TS 102 323) mit der TVA_id verknüpft. In Annex A von ETSI TS 102 323 gibt es auch ein (etwas seltsam beschriftetes) Flussdiagramm, in dem die verschiedenen Fälle von AR abgebildet sind. Falls ich das richtig sehe, gibt es mindestens drei verschiedene Möglichkeiten zur Realisierung von AR.
Im Dokument "Tech 3333" der EBU (2009) wird in Abschnitt 7.7.2 die Nutzung der "event_id" empfohlen.

Knidel
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 10334
Registriert: 07.05.2006, 10:06
Wohnort: Berlin

Re: Digitales VPS

Beitrag von Knidel » 18.07.2012, 18:11

Faraday hat geschrieben:Allerdings bin ich daraus nicht ganz schlau geworden, weil einerseits nur von der "event ID"
gesprochen wird, aber am Ende des Abschnittes findet sich dann eine Grafik, in der offenbar ein "running_status"
benutzt wird.
Damit ist der running_status aus der DVB EIT p/f gemeint:
http://helpdesk.kdgforum.de/wiki/Digita ... ing-Status

Faraday
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 07.05.2011, 10:48

Re: Digitales VPS

Beitrag von Faraday » 20.07.2012, 07:54

Danke - die Sache mit dem "running status" fand ich bisher immer sehr verwirrend, weil es anscheinend
verschiedene Stellen geben kann, an denen so ein "running status" erscheint. So habe ich zum Beispiel in
ETSI EN 300 468 V1.13.1 (Seite 26 und Seite 31) den folgenden Satz gefunden:

>>running_status: This is a 3-bit field indicating the status of the service as defined in table 6.<<

auf der Seite 28 steht dann aber:

>>running_status: This is a 3-bit field indicating the status of the event as defined in table 6.<<

Ein solcher "running_status" kann also anscheinend zu einem einzelnen Ereignis ("event") oder zu einem
Service gehören. Wenn man dann in ETSI TS 102 323 V1.5.1 nachliest, sieht man auf Seite 99 den
folgenden Satz:

>>running_status: This 3-bit field indicates the status of the item of content associated with a
particular value of TVA_id.<<

Auf Seite 100 findet man dann ein dazu passendes Zustandsdiagramm.

Ich stelle mir jetzt die Frage, wie die Firmware eines PVR dann genau den "richtigen" running_status finden kann.
Grundsätzlich verstehe ich das aber so, dass ein running_status benutzt werden kann, um die Schaltgenauigkeit
bei "Accurate Recording" zu erhöhen. NorDig fordert zum Beispiel nur eine Genauigkeit von unter 10 Sekunden.
Für manche Anwendungsfälle könnte das aber noch zu ungenau sein und da schafft dann wohl die Nutzung eines running_status Abhilfe. In Abschnitt 4.1.7 von ETSI TS 101 211 V1.11.1 lese ich dazu auf Seite 18:

>>The intended use of this optional mechanism is to enable IRDs or recording devices to implement highly accurate
switching to the beginning of events by setting up a filter on Running Status Tables and waiting for the occurrence of
the RST section containing the event.<<