Tv Störung nach Einbau Multimediadose

Für alle Technik-Themen bezogen auf Internet und Telefonie, die weder AVM- noch Hitron-/Compal-/Technicolor-/Sagemcom-/Arris-Produkte betreffen. Speedprobleme werden hier lediglich thematisiert, wenn sie auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind (die nicht zu den o.g. Produkten zählen).
Forumsregeln
Forenregeln
Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1451
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Tv Störung nach Einbau Multimediadose

Beitrag von Flole » 06.01.2019, 15:26

spooky hat geschrieben:
06.01.2019, 15:24
Der TV Anschluss der neuen Dose:
Ist da ein Adapter für den F Stecker drauf?
Wenn man nah ranzoomt sieht man das, ja da ist einer

Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4137
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause

Re: Tv Störung nach Einbau Multimediadose

Beitrag von Besserwisser » 06.01.2019, 16:14

Vorher wird wohl eine SAT-Dose eingebaut gewesen sein.
Der SAT-Receiver war am F-Anschluß, das KM war mit dem Adapter an der TV-Buchse.
Diese Dosen haben an der TV-Buchse das komplette CATV-Band inclusive Rückweg durchgelassen,
also Band I bis Band V.
Im Keller wird eine SAT-Einspeiseweiche eingebaut sein.

Mit der reinen Kabel-TV-Multimediadose geht das jetzt nicht mehr.

:fahne:
Zuletzt geändert von Besserwisser am 06.01.2019, 16:20, insgesamt 1-mal geändert.

spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 9763
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Tv Störung nach Einbau Multimediadose

Beitrag von spooky » 06.01.2019, 16:20

Vielleicht kannst du ein Foto reinstellen, wo der Anschluss für das Internet ist? Vielleicht lässt sich da noch irgendwas erkennen, wo das SAT Signal eventuell eingespeist wird
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Ticket Entertainment
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6591 cable

Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1451
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Tv Störung nach Einbau Multimediadose

Beitrag von Flole » 06.01.2019, 16:25

Besserwisser hat geschrieben:
06.01.2019, 16:14
Im Keller wird eine SAT-Einspeiseweiche eingebaut sein.
Und das Teil trennt dann sauber das 22kHz Signal, und die 18/12V vom Rückkanal? Das sieht mir eher nach einer riesigen Störquelle aus (womit dann auch die Ursache der Internetprobleme geklärt wäre)

Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4137
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause

Re: Tv Störung nach Einbau Multimediadose

Beitrag von Besserwisser » 06.01.2019, 16:40

Ja, die funktioniert wie eine SAT-Dose, auch andersrum und ist kompakter.
Sowas könnte er in der Wohnung als Ersatz für die MMD verwenden.
Jedenfalls bis zur Bereichserweiterung des CATV-Bandes.

@Flole: Die 22 kHz sind aus Sicht der 2400 MHz noch wie "Gleichspannung" und gehen mit über den Power Pass.

:fahne:
sew.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Besserwisser am 06.01.2019, 16:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
NE3_Technician
Kabelexperte
Beiträge: 780
Registriert: 30.12.2018, 17:49

Re: Tv Störung nach Einbau Multimediadose

Beitrag von NE3_Technician » 06.01.2019, 16:52

Laut technischer Vorschrift von Vodafone ist sowas in Mehrfamilienhäusern nicht zulässig.

War der Techniker auch im Keller oder nur in der Wohnung ?
67/5 Mbit/s beim lokalen Kabelanbieter von denen 50/5 ankommen ! :kaffee:

reneromann
Insider
Beiträge: 4446
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Tv Störung nach Einbau Multimediadose

Beitrag von reneromann » 06.01.2019, 17:07

Besserwisser hat geschrieben:
06.01.2019, 16:40
Ja, die funktioniert wie eine SAT-Dose, auch andersrum und ist kompakter.
Sowas könnte er in der Wohnung als Ersatz für die MMD verwenden.
Jedenfalls bis zur Bereichserweiterung des CATV-Bandes.

@Flole: Die 22 kHz sind aus Sicht der 2400 MHz noch wie "Gleichspannung" und gehen mit über den Power Pass.

:fahne:

sew.JPG
Das Teil funktioniert solange, wie VF keine Frequenzen größer 862 MHz benutzt - spätestens dann wird's nämlich bitter...
Generell hat man damit aber das Problem, dass alle Einstrahlungen, die von der Sat-Schüssel mit aufgefangen werden, auch in das Kabel-TV-Signal mit reingehen - denn ich glaube kaum, dass das Teil sauber alle Frequenzen kleiner ~900 MHz beim SAT-Eingang soweit bedämpft, dass diese das Kabel-TV-Signal nicht mehr stören können.

Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4137
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause

Re: Tv Störung nach Einbau Multimediadose

Beitrag von Besserwisser » 06.01.2019, 17:12

Es dämpft sicher alle Störungen.
So sicher, wie ein HPF den RW wegschneidet.

Diese Installationsart ist eine freie Auslegung des Punktes 8.26 im Installationshandbuch 410 von KDG:
ew.pdf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1451
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Tv Störung nach Einbau Multimediadose

Beitrag von Flole » 06.01.2019, 17:43

Eine falsche Auslegung trifft es eher: Eine Kopfstelle gibts bei SAT nicht, ein BK Signal ist das SAT Signal im eigentlichen Sinne auch nicht und vor dem ersten Verstärker würde das ganze auch nie Funktionieren (der Verstärker würde wohl an den 12/18V auf Dauer verrecken), insbesondere nicht bei mehreren Nutzern.
Und zu alledem: Mit dem (damals) von KD zugelassenen Material funktioniert das ganze auch nicht, da ist bei 1Ghz Schluss

Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4137
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause

Re: Tv Störung nach Einbau Multimediadose

Beitrag von Besserwisser » 06.01.2019, 17:54

Es geht um das technische Prinzip der zusätzlichen Einspeisung,
(das Zusammenführen und Trennen von Signalen mit unterschiedlichem Frequenzbereich)
nicht um die 100%ig genaue bauliche Umsetzung und Einhaltung der als Beispiel angegebenen Bandgrenzen.

Deshalb schrieb ich: frei

:fahne:

Ich hätte hier mal ein Foto von einer Anlage, wo das prima funktioniert.
Alle Modems waren zum Aufnahmezeitpunkt "grün".
sat+kabel.jpg
@Flole: Die ESW sind natürlich in die WE-Zuleitung eingebaut. :wink:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.