Radio Abschaltung : Alternativen Geräte

Der Platz für Diskussionen zu Vodafone Kabel Deutschland und der Muttergesellschaft Vodafone, sofern sie nicht bereits durch andere Forenbereiche abgedeckt werden.
Forumsregeln
Forenregeln

Allgemeine Informationen zu Vodafone Kabel Deutschland findest du auch im Helpdesk.
Benutzeravatar
NE3_Technician
Kabelexperte
Beiträge: 780
Registriert: 30.12.2018, 17:49

Radio Abschaltung : Alternativen Geräte

Beitrag von NE3_Technician » 03.05.2019, 16:54

Hi

Ich würde gern ein paar Empfehlungen Sammeln wie ihr Radio hört nach der analogabschaltung.

Am liebsten wären mir auch Empfehlungen für Geräte.

Aktuell empfehle ich ja immer ein internetradio.

Ist aber nicht für jeden was und viele wollen unbedingt ihre alte Stereoanlage weiterbenutzen.
67/5 Mbit/s beim lokalen Kabelanbieter von denen 50/5 ankommen ! :kaffee:

Samchen
Insider
Beiträge: 4085
Registriert: 19.02.2012, 23:43
Wohnort: Hansestadt Wismar

Re: Radio Abschaltung : Alternativen Geräte

Beitrag von Samchen » 03.05.2019, 17:13

NE3_Technician hat geschrieben:
03.05.2019, 16:54
Ich würde gern ein paar Empfehlungen Sammeln wie ihr Radio hört nach der analogabschaltung.
Garnicht!

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11967
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Radio Abschaltung : Alternativen Geräte

Beitrag von DerSarde » 03.05.2019, 17:20

NE3_Technician hat geschrieben:
03.05.2019, 16:54
Ist aber nicht für jeden was und viele wollen unbedingt ihre alte Stereoanlage weiterbenutzen.
Ich nutze schon seit letztem Juli den Vistron-Radioreceiver, den VF an die Kunden ausgibt. Wir wollten Radio auch weiter über unsere Stereoanlage hören, ne Wurfantenne kam aber nicht infrage, da wir über Kabel schon seit Jahren (also damals noch über analoges Kabelradio) meist Radiosender hören, die wir über Antenne nicht reinkriegen würden.
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland
Digitale Programmübersicht für Unitymedia

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

Benutzeravatar
NE3_Technician
Kabelexperte
Beiträge: 780
Registriert: 30.12.2018, 17:49

Re: Radio Abschaltung : Alternativen Geräte

Beitrag von NE3_Technician » 03.05.2019, 18:05

Der Vistron wirkt aber schon recht billig oder ? (Btw was kostet das Ding bei VDF?)

Mir ist gerade noch eingefallen, man könte ein altes Handy nehmen und über dieses, in kombination mit dem passenden chinchadapter , radio über Internet streamen.
67/5 Mbit/s beim lokalen Kabelanbieter von denen 50/5 ankommen ! :kaffee:

spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 9756
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Radio Abschaltung : Alternativen Geräte

Beitrag von spooky » 03.05.2019, 18:28

Wenn der Kunde Internet hat, ein Echo dot.. weiß jetzt nicht welches noch per Klinke an eine Anlage angeschlossen werden kann... aber man brauch dann z.b. Nur sagen: Alexa spiele NDR 2 und dann startet sie TuneIn mit ndr2
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Ticket Entertainment
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6591 cable

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11967
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Radio Abschaltung : Alternativen Geräte

Beitrag von DerSarde » 03.05.2019, 18:59

NE3_Technician hat geschrieben:
03.05.2019, 18:05
Der Vistron wirkt aber schon recht billig oder ? (Btw was kostet das Ding bei VDF?)
40 Euro glaube ich. Für Leute, die nur ihre bekannten Radiosender hören wollen, reicht der denke ich aus.

Das Gerät läuft auch einwandfrei, muss ich sagen.
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland
Digitale Programmübersicht für Unitymedia

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

Samchen
Insider
Beiträge: 4085
Registriert: 19.02.2012, 23:43
Wohnort: Hansestadt Wismar

Re: Radio Abschaltung : Alternativen Geräte

Beitrag von Samchen » 03.05.2019, 19:08

spooky hat geschrieben:
03.05.2019, 18:28
Wenn der Kunde Internet hat, ein Echo dot.. weiß jetzt nicht welches noch per Klinke an eine Anlage angeschlossen werden kann...
Den Dot der zweiten und dritten Generation definitiv!

Benutzeravatar
GLS
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 4770
Registriert: 23.07.2009, 22:22
Wohnort: Würzburg

Re: Radio Abschaltung : Alternativen Geräte

Beitrag von GLS » 03.05.2019, 19:50

NE3_Technician hat geschrieben:
03.05.2019, 16:54
Hi

Ich würde gern ein paar Empfehlungen Sammeln wie ihr Radio hört nach der analogabschaltung.
Wie seit zig Jahren: Über den PC. Interne oder externe Tuner gibt es von vielen Herstellern, z. B. hier (ist ein Multi-Standard-Tuner; reine DVB-C-Tuner sind günstiger zu haben). Großer Vorteil: Man kann nicht nur hören, sondern auch aufzeichnen.
Übersicht & Ausbaustand der Vodafone-Kabelnetze [Regionen 1, 2, 3, 4, 7, 9] und der Unitymedia-Kabelnetze [Regionen 5, 6, 8]

Peter65
Insider
Beiträge: 8965
Registriert: 30.08.2007, 17:20
Wohnort: Berlin

Re: Radio Abschaltung : Alternativen Geräte

Beitrag von Peter65 » 03.05.2019, 21:42

NE3_Technician hat geschrieben: wie ihr Radio hört nach der analogabschaltung.
Wenn Radio, dann wie schon vor der Analogabschaltung, DAB+.
Neuerdings Internetradio.

mfg peter
Samsung UE49NU7179
VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner, DVB-T2 Dual HD Tuner, G09 mit HD Premium und HD Premium Plus plus Sky Starter u. Cinema + HD
Humax HDR 4100 mit D08 und Basic TV
AV-Receiver: Yamaha RX-V500D
Internet & Phone: FritzBox 6590, Kabel 200 Mbit/s
DAB+ Autoradio: Kenwood KDC-DAB41U

Radiowaves
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 12.01.2018, 15:48

Re: Radio Abschaltung : Alternativen Geräte

Beitrag von Radiowaves » 18.05.2019, 11:21

Mein Nachbar hat den TechniSat Cablestar 100. Ich mag das Ding nicht: winzige, nahezu unverschämt fummelige Fernbedienung mit wirr angeordneten Tasten, dauerhafte Anzeige "Off" im zweizeiligen Display, wenn das Gerät in Standby steht, etwas wirre Darstellung der Informationen im Display, Audiopegel am S/PDIF-Ausgang reagiert auf Lautstärkeeinstellung der Fernbedienung und vor allem nur 9 frei belegbare Speicher. Der Rest wird einem mit fester Sortierung vorgesetzt. Aber das Gerät tut es prinzipiell und klanglich ist nichts daran auszusetzen.

https://www.amazon.de/dp/B07CZ28C3Z


Mir persönlich sagt - wohl weil ich die zugrundeliegende Geräteplattform ganz gut kenne - der Vistron VT855-N mehr zu. Er hat aber nur 8 statt 9 frei belegbare Speicherplätze (mit Direkttasten auf der Fernbedienung) und nur ein einzeiliges 12-stelliges Display, das größer ist, aber keine RDS-Informationen anzeigt. Muss jeder selbst entscheiden. Die Geräte sind letztlich gleich bewertet.

https://www.amazon.de/dp/B078J9MNKP

Privat nutze ich in solchen Fällen einen vollwertigen Kabelreceiver mit Namensanzeige und rudimentärer Menüabbildung im Display. Der Wisi OR 252 geht in der Bucht ab und an für ca. 30 EUR weg und wenn man ihn einmal am Bildschirm eingerichtet hat, tut er prima als DVB-C-Radio. Das Gerät stammt aus der gleichen Entwicklung und Fabrikation wie der Vistron VT855-N, bietet aber deutlich mehr:
- frei sortierbare und partiell löschbare Radio- und TV-Listen
- Favoritenliste erstellbar
- Aufnahmemöglichkeit von DVB-C-Radio und -TV auf USB in Originalqualität
- "Nahbedienung" (On/Off, Channel +/- der aktuellen Liste) am Gerät
- wertiges Metallgehäuse, eingebautes Netzteil, optisch annehmbare Kunststoff-Front

https://images.wogibtswas.at/data/image ... 455354.jpg

Es gibt auch heute noch neue Receiver basierend auf dieser Technik mit gleichem Anzeigekomfort als Vistron VT850, blöderweise sind zwei Anschlüsse an der Geräteseite (!) und die analogen Audioausgänge muss man ebenso wie beim Wisi OR 252 von Scart adaptieren.

Demnächst wird evtl. mein Reserve-OR 252 in Mutters Küche mit Aktivboxen als Küchenradio in Betrieb genommen werden, über diese Fernbedienung geht das dann auch ohne sich in Menüs zu verlaufen: http://www.my-seki.com/de/seki-fernbedi ... /seki-slim. Alternativen stünden dort aber zur Verfügung: UKW-Kabel existiert und bleibt b.a.w. (kleiner regionaler Anbieter) mit 44 Programmen, davon 12, die ich für Mutter durchaus einspeichern könnte. Auch DAB wäre dort im Kabel (!) mit 5 Muxen, in Summe aber weniger attraktive Programme als in der UKW-Belegung. DVB-C toppt derzeit freilich alles.

Im privaten Umfeld habe ich auch einen TV als Radio eingerichtet (an einem ebenfalls des UKW -Signals beraubten PYUR-Anschluss): der Grundig-TV bekam die Wunsch-Radioprogramme auf den höchsten belegten Speicherplätzen in umgekehrter Reihenfolge eingerichtet. So kommt man vom Platz 1 (Das Erste HD) rückwärts in die Radio-Favoriten, beginnend mit DLF. Dazu ist eingestellt, dass der Bildschirm bei Radioempfang nach 30 Sekunden schwarz wird und dass dann das Panel automatisch abgeschaltet wird. So sieht man leider nicht, was man hört und der TV verrät nur durch ein schwach beleuchtetes Grundig-Logo, dass er überhaupt noch aktiv ist, aber die Wiedergabe über die direkt danebenstehende Stereoanlage läuft prima.

DAB+ halte ich für weniger attraktiv, weil es meist deutlich geringeres Programmangebot gibt als via DVB-C und die Qualität selbst gegen Vodafone-kastriertes DVB-C-Radio meist noch schlechter ist.

Internetradio bringt sämtliche ARD-Programme außer WDR 3 und SWR 2 nur in schlechter Audioqualität (128 kbps MP3).